Meine hübschen kleinen sklaven? kapitel 13? nadine training, hawaiian girls und sophia, spring break cruise, reise zu den kaimaninseln und möbeleinkauf.

0 Aufrufe
0%

Meine hübschen kleinen Sklaven?

Kapitel 13?

Training von Nadine, Hawaiian Girls und Sophia, Spring Break Cruise und Trip zu den Cayman Islands.

Charakter eingeführt:

Josie, 14, Tochter von Fred und Schwester von Jolene, weiß, 5 Fuß 1, rote Haare, grüne Augen, 34C Brust

Janice, 14, Tochter von Fred Josies eineiigem Zwilling, weiß, 5 Fuß 1, rote Haare, grüne Augen, 34C Brust

Claire, 12 Jahre alt, Schwester von Jolenes Zwilling Clairice, weiß, 4’11 Braunes Haar Blaue Augen Brust 32D

Clairice, Jolenes 12-jährige Schwester Claires Zwilling, weiß, 4’11 Braunes Haar Blaue Augen Brust 32D

Ray, 40, weiß 5’11, 5?

Scheiße

Madison, 36, Ehefrau von Ray, weiß, 5’7 rote Haare blaue Augen 38D Brust

Grace, 16, Tochter von Madison, weiß, 5 Fuß 5, rote Haare, blaue Augen, 36D-Brüste

Kelli, 14, Madisons Tochter, weiß, 5 Fuß 4, rote Haare, blaue Augen, 34 C Brust

Brooklyn, 11 Jahre alte Tochter von Madison, weiß, 5’2 rote Haare blaue Augen 32B Brust

Ray Jr., 17, Sohn von Madison, 5’9, 9 – fuck

Erin, 33, Bens Anwalt, weiß, 5’9, blond, blaue Augen, 38D-Brüste

Gary, 24, Bens Notarfreund, schwarz, 12?

Scheiße

Charlotte, 32, Bezirksstaatsanwältin, weiß, 5’11 rote Haare grüne Augen 34D Brust

Tiffani? Tiff?, 14 Jahre alt, weiß, 5’2, braune Haare und Augen, 34C Brust, Schwanenhals

Nicole, 16, Schwester von Tiff, weiß, 5’4 schmutzigblonde Haare?

Tiefblaue Augen, 36D Brust, Schwanenhals

Sandra, 36, Mutter von TIFF, weiß, 5’6 schmutzigblond?

Tiefblaue Augen, 38DD Brüste, Schwanenhals

Jessie, 31, Immobilienmaklerin?

Kaimaninseln, weiß, 5’8 blond?

blaue Augen, 36DD Brust

Ab Kapitel 12.

Ben beginnt dann, Jolenes Muschi zu lutschen, steigt dann auf sie und fängt an, sie hart zu ficken.

Seine Schwester schaut zu, während sie sich lieben.

Ben sieht sie an und sagt ihnen, dass er sich um jeden von ihnen kümmern wird, wenn sie sich entscheiden, seine Sklaven zu sein.

Er fährt fort, Jolene zu schlagen, die vor Vergnügen schreit.

»Meister, ich liebe dich.

Bitte schwängern Sie mich mit Ihrem Baby.

Mach mich zu deinem?.

»Baby, du gehörst mir.

Ich schütze meine Frauen, fragen Sie einfach Laurie oder Renee?.

Als er fertig ist, sagt er Jolene und ihren Schwestern, dass sie bei ihm bleiben müssen und dass sein Vater das Sorgerecht unterschreiben wird, wenn er zurück in der Stadt ist.

Jolenes Schwestern danken ihm und sagen ihm, dass sie ihn in seinem Haus lieben.

»Mädels, das ist jetzt dein Zuhause.

Ich werde für dich sorgen?.

Die Geschichte geht weiter, nachdem Ben in Jolenes Muschi spritzt.

„Jolene, hast du deinen Schwestern gesagt, dass du schwanger bist?“

fragt Ben, als er von Jolene weggeht.

»Nein, ich glaube, du hast es gerade getan?

sagt Jolene.

»Ben, können wir BIG FELLA lutschen und sauber machen?

fragt Josie, als sich ihre drei Schwestern nähern und auf ihre Antwort warten?Klar?.

Sie lutschen und lecken BIG FELLA, bis es wieder hart wird.

»Ben, ich will dein Sklave sein.

Ich möchte, dass du mit mir schläfst.

Bitte nimm meine Jungfräulichkeit?

fragt Josie.

Wollt ihr alle meine Sklaven sein?

Ben fragt Janice, Josies eineiige Zwillingsschwester, und Claire und Clairice, zwölfjährige eineiige Zwillinge.

„Ben, wir haben mit Becky und Jolene darüber gesprochen.

Wir alle wollen deine Sklaven sein.

Wir wollen Viehzüchter sein.

Wir alle möchten Ihnen so viele Kinder wie möglich geben.

Becky bat Dr. Reynolds, uns Fruchtbarkeitsmedikamente zu verschreiben.

Wir sind für Sie da.

Wir hassen unseren Vater und wollen dir gehören.

Bitte nimm unsere Jungfräulichkeit und mach uns zu Frauen?

Claire sagt.

„Becky hat mit dir trainiert und über die Tattoos gesprochen?

fragt Ben

? Ja Meister?

sagt Clarice und ihre Schwestern nicken.

Nun, heute werde ich dir deine Jungfräulichkeit nehmen, aber das Training muss warten.

Heute lasse ich Sheila dir die Tätowierungen auf deinem Rücken geben, die dich als mein Eigentum kennzeichnen.

Ich akzeptiere euch als meine Sklaven.

Werde ich Sie schulen, wenn wir nach der Kreuzfahrt zu den Kaimaninseln gehen?

Ben sagt es ihm.

Gehen wir zu den Kaimaninseln, Meister?

fragt Josie.

Ja, ich muss Ihre Pässe überstürzen.

Ich rufe meinen Freund vom Außenministerium an, damit sie schnell durchkommen.

Sie haben noch keine Pässe, oder?

Ben fragt sie.

»Nein, Meister, wir wissen es nicht, aber ich weiß, wo unsere Geburtsurkunden sind, und kann ich sie bekommen, wenn mich jemand zu mir nach Hause bringt?

Jolene erzählt es Ben.

»Ich lasse dich morgen von Tiffani hinbringen.

Hast du eine Ahnung, wann dein Vater wieder auftaucht?

„Nein, es ist mir wirklich egal, ob er jemals zurückkommt.

Du und Becky seid jetzt meine Familie.

Ich bin jetzt dein Meister.

Wie meine Schwestern, wenn mein Dad nicht zustimmt, dir das Sorgerecht zu übergeben, könnte ich ihn einfach schlagen, bis er es tut.

Ich hasse ihn, hat er keine Liebe oder Achtung für uns?

Jolene erzählt es Ben.

Ben packt dann Josie und spreizt seine Beine.

Er beginnt sie zu küssen und saugt dann bei 34°C an ihren Brüsten und nachdem sie vor Vergnügen stöhnt, geht er zu ihrem Honigtopf und beginnt, ihre Muschi zu lutschen.

Er leckt ihren Schlitz und saugt dann an ihrem Kitzler, als sie anfängt zu kommen, hört er auf und hebt seinen Kopf.

Wo zum Teufel gehst du hin, Meister, um wieder an die Arbeit zu gehen?

Josie sagt es ihm, als er seinen Kopf zurück auf ihre Muschi drückt.

Ben beginnt lächelnd an ihrer Muschi zu saugen und zu lecken und spreizt ihre Schamlippen.

Ben beginnt dann, an ihrem Loch zu saugen und steckt schließlich seine Zunge in ihre extrem enge Vagina.

Er macht sich langsam auf den Weg, bis er ihr Jungfernhäutchen streichelt.

Sie hat die gleiche Reaktion wie Peggy, sie beginnt zu schreien und ihre Hüften zu beugen.

Josie fängt an, auf Bens Gesicht zu kommen, während er weiterhin ihr Jungfernhäutchen leckt.

»Oh GOTTMEISTER, wer fühlt sich SEHR gut?

sagt Josie, während sie ihren Angriff auf ihr Jungfernhäutchen und ihre Muschi fortsetzt.

Er saugt sie zu drei Orgasmen und schiebt und errichtet BIG FELLA dann in einem Zug über ihr Jungfernhäutchen.

AUTSCH, VERDAMMTER GOTT, wer tut höllisch weh?

sagt Josie, als ihr neuer Meister sich bis zum Gebärmutterhals hochschiebt.

Ben hält an und sagt ihr: Josie Baby, das Schlimmste ist vorbei.

Entspannen Sie sich und gewöhnen Sie sich an die Größe von BIG FELLA?.

Ben bleibt dort, um die Enge ihrer einst jungfräulichen Muschi zu genießen.

Nach ungefähr zehn Minuten beginnt er, langsam in ihre Muschi hinein und wieder heraus zu pumpen.

Er erhöht allmählich das Tempo, nach ungefähr fünfundvierzig Minuten fängt er an, sie hart zu hämmern, am Ende fängt er an, ihre Muschi zu hämmern, und als sie kurz vor dem Orgasmus steht, drückt sie tief und hart, bis ihr junger Gebärmutterhals nachgibt und BIG FELLA loslässt

in ihrem Schoß.

»Josie, hast du Geburtenkontrolle?

fragt Ben, als er fast außer Atem ist.

Josie schüttelt den Kopf nein.

„Früher oder später werde ich dich schwängern, hier ist deine erste Chance.“

?

Mach es Meister, schwänger meine Schwester.

Alle meine Schwestern schwängern?

Jolene sagt es ihm.

Als Ben endlich fertig ist, nimmt er Josie in seine Arme und sagt ihr: „Josie, Baby, bist du bei mir sicher?“

Du wirst nie wieder etwas wollen.

Bist du jetzt Teil meiner Familie und ich kümmere mich um meine Familie?.

?

Janice, deine nächste.

Bist du bereit, eine Frau zu sein, meine Geliebte zu sein?

fragt Ben.

? Ja Meister.

Bitte machen Sie Liebe mit mir.

Nimm meine Jungfräulichkeit und mach mich zu deiner?

Sie sagt es ihm.

Ben schnappt sich BIG FELLA und sagt ihr, sie soll ihn wieder zum Leben erwecken.

Sie willigt ein und beginnt, BIG FELLA zu lutschen.

Janice leckt den Kopf und den Schaft und nimmt dann den Kopf in den Mund und beginnt, den Kopf zu saugen.

„Meister, ist dein Schwanz so schön?

Sagt Janice, während sie zusieht, wie er den Schaft und die Eier leckt.

„Becky Schatz, kannst du meine Pillen bekommen?“

Ben fragt, als er sie holen geht, kommt zurück und gibt ihm seine Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine.

»Ich muss Abigail anrufen und sie bitten, Ihre Nahrungsergänzung aufzufüllen und die Vitamine mit nach Hause zu nehmen.

Becky sagt es ihm, als sie zum Telefon greift.

Ben steht aufrecht und bringt Janice auf die Knie.

Er spreizt ihre Beine und schiebt BIG FELLA in ihre enge, vierzehnjährige jungfräuliche Muschi.

»Au, Meister, bitte langsam?

Janice erzählt es ihm, während sie zu seinem Jungfernhäutchen drängt.

»Baby, du gehörst mir.

Das wird ein bisschen weh tun, wenn ich deine Kirsche nehme, es wird besser.

Ich liebe dich Baby und werde ich auf dich aufpassen?

Sagt Ben ihr, während er an ihrem Jungfernhäutchen vorbei und dann zu ihrem Gebärmutterhals vordringt.

Jolene kommt herüber und sieht ihr jungfräuliches Blut an ihren Schenkeln, Schwester, du bist jetzt eine Frau.

Bens Frau, ich liebe dich, werden wir hier mit unserer neuen liebevollen Familie so glücklich sein?

Ben beginnt sie immer stärker zu streicheln.

Er macht das ungefähr fünfzehn Minuten lang und Janice schreit: OH GOTT, MEISTER.

Du bringst mich zum Abspritzen.

Gott, ist das großartig?

Ben knallt die kleine Janice noch eine Stunde lang, bevor er BIG FELLA über ihren Gebärmutterhals schiebt und anfängt, ihre Gebärmutter zu streicheln.

Nachdem er seine Ladung in ihrem Schoß deponiert hat, kommt sie mit einem großen Pop-Geräusch aus ihrer Muschi.

„Baby, bist du jetzt eine Frau?

Ben sagt zu ihr, während er sich auf die Seite dreht: „Nein, ich bin deine Frau.

Es war toll?.

Sheila kommt herein und fragt Ben, wer sich tätowieren lassen muss.

Wir beginnen mit Joe, dann Emily und Julia, schließlich muss Jolene auch alle ihre Tattoos machen lassen.

Seine Schwestern hier müssen Besitz von Ben Barnes haben?

am unteren Rücken tätowiert.

Muss Joe haben?

Beckys Spielzeug?

am Oberarm tätowiert.

?Herr.

Cunnilingus?

am unteren Rücken tätowiert und ?Muschilecker?

auf der Brust tätowiert.

Sie muss auch ihre Zunge an drei Stellen durchbohren lassen, ihre Brustwarzen und ihren Hodensack sowie ihre Ohren.

Wird Emily es dir zeigen?

Sheila bringt Joe, Emily und Julia ins Esszimmer, packt ihre Sachen und beginnt mit Joe.

Sie braucht zwei Stunden, um Joes Tattoos und Piercings fertigzustellen, und sie geht weiter zu Emily und dann zu Julia.

Wenn sie mit ihren Piercings und Tattoos fertig sind, gehen sie zurück in den Poolbereich und zeigen es ihrem Meister.

„Danke, Meister, für meine Tattoos und Piercings?

sagt Julia mit einer Grimasse zu Ben.

Ben verprügelt Claire gerade, sie stöhnt und stöhnt, als er sie lange und tief streichelt.

Sie hämmert den Gebärmutterhals in ihre zwölfjährige Muschi.

Du bist so willkommen, meine süße Julia, willkommen in der Familie.

Ich liebe dich und alle anderen hier auch.

Gefallen dir Joes Tattoos und Piercings für Frauen??

fragt Ben.

„Nun, Ben, ich mag sie.

Auch wenn er Halsband und Leine wieder anlegen muss.

Und dann hierher zurückkommen und meine Muschi saugen?

Becky erzählt es ihrem Mann, als alle sehen, wie Joe springt und sein Halsband und seine Leine anlegt und zu Becky rennt.

»Mistress Becky, gestatten Sie mir bitte die Ehre, Sie zu verspeisen?

fragt Joe stammelnd.

Becky spreizt ihre Beine und Joe geht mit ihrem Schlitz und ihrer jungen Muschi in die Stadt.

Hebe deinen Kopf und sieh Ben an.

• Danke, Meister, Sie haben mich zu einem sehr glücklichen Mann gemacht.

Werde ich mich mit meiner Zunge um deine Frauen kümmern?

Sie sieht Becky an und lächelt, als sie sich wieder an die Arbeit macht.

Er arbeitet hart, um sie loszuwerden.

Er bringt sie zweimal zum Abspritzen, indem er ihr all ihre Säfte runtersaugt.

Herrin kann ich bitte noch einen Orgasmus haben??

Joe fragt sie.

Fragst du mich, ob du mir noch einen Orgasmus verschaffen kannst??

Becky fragt ihn.

„Lady, es ist mir ein Vergnügen, Ihnen so viele Orgasmen zu verschaffen, wie Sie mir erlauben.

Werde ich den Rest meines Lebens damit verbringen, dich glücklich zu machen?

Joe sagt es ihr.

»Ich glaube, ich mag mein Geschenk Ben?

Becky erzählt ihm, als Joe zurück in die Stadt geht, von ihrer Muschi.

Joe wird von nun an immer an Beckys Seite sein, besonders wenn ich nicht da bin.

Du wirst tun, was er dir sagt.

Du verstehst??

Sagt Ben zu Joe, als er seinen Daumen nach ihm hebt.

„Meister, glaube ich, dass Joe seinen neuen Job liebt?

sagt Emily mit einem Lächeln.

Ben stößt schließlich durch Claires Gebärmutterhals und beginnt, ihre Gebärmutter zu ficken.

Oh, Meister, ich weiß nicht, wo der BIG FELLA ist, aber ist er wirklich tief in mir drin?

Claire sagt es ihm.

»Claire, Baby, ich bin in deinem Schoß.

Hier gebe ich dir meinen Samen.

Bist du jetzt mein?

Sagt Ben, als er anfängt zu stöhnen.

Er kommt zehn Minuten lang in ihren Schoß und kommt dann heraus.

„Janet, Tiffani, ihr könnt die Luftmatratzen absenken und im Wohnzimmer anordnen.

Dort werde ich die nächsten zwei Tage schlafen.

Beginne ich morgen mit dem Training von Nadine, Sophia und den Hawaiian Girls?

Ben fragt sie.

?

Meister, entspanne dich mit dir selbst.

Arbeite nicht zu hart alleine oder BIG FELLA.

Du hast alle Zeit der Welt, um diese Mädchen zu trainieren.

Gehen sie nirgendwo hin?

Tiffani sagt es ihm.

»Meister, ich bin dein.

Kannst du mich jederzeit trainieren?

Sophia sagt zu ihm: „Solange du mich regelmäßig fickst.

Ich liebe meine Familie hier und ich gehe nirgendwo hin, außer du wirfst mich raus?

„Ich bleibe auch, aber du musst mich mit meiner Mutter und meinem Freund Maestro schwängern?

Nadine erzählt es ihm.

»Tiffani, Mom, ich werde es ruhig regeln.

Jetzt werde ich mit Clarice schlafen.

Bist du bereit, Clarice?

Sie haben es nicht eilig, müssen Sie es nicht tun, wenn Sie nicht wollen?

sagt Ben

„Ben, ich bin bereit, ich will Teil der Familie sein?“

sagt Chiara.

»Clairice, du musst keinen Sex mit mir haben, um Teil dieser Familie zu sein.

Ich werde auf dich aufpassen, wie ich es auf all deine Schwestern tun werde.

Wenn Sie möchten, können wir warten, bis Sie bereit sind.

Weißt du das, du wirst geliebt und wir alle werden dich für den Rest deines Lebens lieben?

Ben sagt es ihr.

Hat Clairice Tränen in den Augen, als sie ihrem neuen Meister sagt: „Ich will dich wirklich.

Bitte mach mich zu einer Frau.

Deine Frau, ich will dich und nur dich, sonst niemand?.

»Clairice, Baby, du bist meine Frau, ich werde niemanden mit dir schlafen lassen, wenn du es nicht willst.

Das gilt für alle meine Frauen.

Du bist mein.

Nun, wenn es dir nichts ausmacht, komm her, um BIG FELLA zu lutschen und es hart zu bekommen?

Sagt Ben ihr, als er sich nähert und BIG FELLA in seine Hände nimmt.

»Meister, wer hat Ihrem Penis diesen Namen gegeben?

Du hast es nicht getan, oder?

Ist es angemessen, aber ein bisschen seltsam?

fragt Chiara.

»Meine liebe, liebevolle Ehefrau Becky.

Ist sie diejenige, die meinem Schwanz diesen Namen gegeben und ihn darauf tätowiert hat?

Ben sagt es ihr.

Julia, Emily und Nadia und Nadine lachen Master, du liebst Becky wirklich, nicht wahr?

Nadia fragt: Sie ist mit jeder Faser meines Seins mein Norden und mein Süden.

Mein Anfang und mein Ende.

Ist das alles dank Ihnen möglich?

Sagt Ben, als er zusieht, wie seine Frau einen weiteren Orgasmus hat, nachdem Joe ihre Muschi bearbeitet hat.

Genießt du mein Geschenk, meine Liebe ??

»Oh, GOTT, ja.

Ich muss es mit meiner Mutter und dem Rest meiner Schwestern teilen.

Es wird im Laufe der Zeit immer besser.

Joe, ein letzter Orgasmus und das für die Nacht?

Becky sagt.

Joe hebt seinen Kopf von der Muschi seiner Geliebten und sagt: Ja, Mistress Becky.

Danke, dass du mir heute eine Freude gemacht hast?

und gehen Sie zurück, um es zu essen.

Tiffani geht hinüber und setzt sich neben Becky, während Ben Clairices Zunge badet.

Clairice leckt den Schaft und die Eier von BIG FELLA, öffnet dann ihren Mund und beginnt, an BIG FELLAs Kopf zu saugen.

Sie sieht zu ihrem neuen Master auf und er sagt ihr: „Du machst einen tollen Job, lutsche und schlucke.

Versuchen Sie, es in Ihren Hals zu stecken?.

Sie tut, was ihr gesagt wird und versucht, BIG FELLA in ihre Kehle zu schieben.

Ben legt dann seine Hand hinter ihren Kopf und sagt ihr, sie solle schlucken, während er seinen Kopf auf BIG FELLA drückt.

Sagen Sie ihr immer wieder, sie solle schlucken, während sie fühlt, wie BIG FELLA in ihre enge Kehle eindringt und beginnt, härter zu stoßen, bis sie an der Basis ist.

Er steht auf und lässt BIG FELLA aus ihrer Kehle und sie beginnt durch die Nase zu atmen.

»Noch ein paar Mal, Schatz?

sagt er, als er ihren Kopf zurück auf BIG FELLA drückt.

Er macht es insgesamt zehn Mal und sagt ihr dann: Nochmal allein?

und sie tut es.

»Sehr gut, meine Liebe?

sagt er ihr, während er BIG FELLA aus seinem Mund nimmt.

„Meister, bist du noch nicht gekommen?“

sagt Chiara.

»Baby, ich komme gleich in deinen Schoß und nirgendwo anders.

Spreiz deine Beine für mich?.

Sie tut es und er fängt an, an ihrer Muschi zu saugen, steckt dann seine Zunge in ihre Muschi und streichelt ihr Jungfernhäutchen.

Beginnen Sie sofort mit dem Abspritzen.

Wenn sie abspritzt, schiebt er einen GROSSEN erigierten Kumpel in ihre Muschi und an ihrem Jungfernhäutchen vorbei, das den unteren Teil ihres Gebärmutterhalses berührt.

?

Au, das tat ein bisschen weh.

Fühlt sich BIG FELLA so groß in mir an, Meister?

sagt Clarice, als sie anfängt, ihre Hüften zu bewegen.

„Fick mich Meister, fühlt sich das gut an?“.

Sie tut dies für ein paar Stunden, bis er sie durch ihren Gebärmutterhals schiebt und seine Ladung in ihren Leib entlädt.

In der Zwischenzeit landet Joe bei Becky und macht weiter, um Tiffani zu gefallen.

• Werde ich mein Spielzeug mit allen meinen Schwestern teilen?

Becky erzählt es allen dort.

Joe hebt den Kopf?Danke Mistress Becky, ich liebe meinen Job Miss Tiffani, wenn ich etwas besser machen kann, lass es mich bitte wissen.

Ben nimmt Jolene und ihre Schwestern mit ins Wohnzimmer.

Als Sheila mit Reannas sexuellem Tattoo fertig ist, sagt er ihr, dass diese vier ihre „Eigentum von Ben Barnes Tattoos?“

am unteren Rücken und ihren Namen auf der Schulter.

Wenn ihr Mädels fertig seid, kommt auf die Matratze und gesellt euch zu mir a Jolene?.

Ben geht dann hinüber und legt sich zu Jolene und fängt an, mit ihr rumzumachen.

Es beginnt damit, dass ihr Mund sie leidenschaftlich küsst, arbeitet sich dann ihren Weg hinunter zu ihrer Kehle und hinauf zu ihren breiten 36D-Brüsten, leckt, saugt und drückt sie.

„Danke, dass du mir deine Schwestern gegeben hast, sie sind sehr schön.

Werde ich mich um euch alle kümmern?

Sagt Ben ihr, während sie zusehen, wie die Schwestern sich tätowieren lassen.

„Meister, du musst dich schonen mit meiner Fotze, ich bin schwanger.

Bitte seien Sie vorsichtig und gehen Sie nicht zu tief?

Jolene sagt es ihm.

»Danke, dass Sie mich daran erinnern, das sind tolle Neuigkeiten.

Ich kann es kaum erwarten, unsere Kinder stark und gesund aufwachsen zu sehen.

Ich hoffe, sie sehen aus wie du, meine Liebe.

Ich werde dich und deine Schwestern großziehen, ich denke daran, dich die ganze Zeit schwanger zu halten, was denkst du darüber?

fragt Ben.

»Wir werden dir alle Kinder geben, die du willst, Mein Meister, Meine Liebe.

Wir stehen Ihnen zur Verfügung, um zu tun, was Sie wünschen.

Mal sehen, wie unsere ersten Schwangerschaften verlaufen.

Ich möchte, dass du weiterhin mit mir Liebe machst und mir BIG FELLA jede Chance gibst, die du hast.

Ich will meinen Vater nicht wiedersehen.

Ich verachte diesen Mann wirklich, ich nenne ihn ab jetzt Fred.

Ist er nicht mehr mein Vater?

Jolene sagt es ihm.

Ben steht aufrecht und spreizt Jolenes Beine und fügt BIG FELLA in sie ein und beginnt, ihre Muschi zu streicheln.

Nadia kommt herein und legt sich neben sie und fragt: „Meister, ich brauche ein paar Ladungen auf meinem Schoß.

Bin ich noch nicht schwanger?.

»Nadia, wir haben genug Zeit, dir ein paar Ladungen zu geben.

Sie werden früh genug schwanger sein.

Werde ich das nächste Mal Sex mit dir haben?

Ben sagt zu ihr: „Danke, meine Liebe“.

Sie steht da und beobachtet, wie die beiden Spaß haben, und beginnt, an ihrer Muschi zu spielen.

Als Josie fertig ist, kommt sie herüber und beginnt, Nadias Muschi zu lutschen.

Jolene sieht zu Ben auf, du bist wirklich hart, Master, all diese Frauen, die sich nach deiner Liebe sehnen und dir gefallen und Sex mit dir haben wollen.

Liebe ich dich, Ben Barnes?

Ben fährt fort, ihre Muschi mit langen, tiefen Schlägen zu streicheln, um sicherzustellen, dass sie in ihren Gebärmutterhals eindringt.

Er sagt ihr, dass er sie liebt, als sie einen Orgasmus erreicht und sich dann von ihr wegrollt.

Janice kommt herüber und fängt an, Jolenes Muschi zu lutschen, als sie anfängt, Sperma zu verlieren, kein Grund, Masters Sperma zu verschwenden!?

sagt er zu seiner Schwester.

Ben legt sich hin und dreht sich um, um Jolene zu küssen.

»Meister, ich hoffe, ein Mädchen zu haben, um es nach meiner Mutter Salena benennen zu können.

Ich vermisse ihn so sehr.

Ich weiß, er würde dich lieben, wenn er hier wäre, bist du so liebevoll und fürsorglich?

„Janice, Josie, magst du deine Tattoos?

Du kannst dir alle Tattoos auf den Rücken stechen lassen, soll ich Sheila nach dem Üben ihre Mappe bringen lassen?

Ben sagt es ihm.

„Ja Meister, können wir uns einen Kolibri auf die Schulter tätowieren lassen?“

fragt Josie.

„Josie, ich möchte, dass ihr alle fünf einen Kolibri auf euren Schulterblättern tragt.

Möchte ich, dass ihr vier eure Namen auf euren linken Arm schreibt?

Ben sagt es ihm.

Und Josie, Janice und Clairice gehen hinüber und danken ihrem neuen Meister.

Claire bekommt ihr Eigentum von Ben Barnes?

auf ihrem unteren Rücken tätowiert.

„Sheila, kannst du dir ein Kolibri-Tattoo machen lassen?“

fragt Ben.

Er steht auf, nachdem er Claire tätowiert hat, und zeichnet ein Bild von einem Kolibri.

?Du magst das??

Sie alle stimmen zu.

? Können wir bekommen?

Bens Kolibri?

Darunter Sheila ??.

Sie nickt ja, als sie mit Claire fortfährt.

Wenn er mit seinem ersten Tattoo fertig ist, beginnt er mit dem Kolibri-Tattoo, also schreibt er seinen Namen auf seine linke Schulter.

»Clairice, deine Nachbarin?

Sagt Sheila.

Ben ruft bei Viki an und lädt sie für das Wochenende in die Villa ein.

Also ruft er Crystal und Martha zu Hause an und sagt ihnen, dass sie das Wochenende in der Villa verbringen sollen.

Also ruft er Kiki, Kali und Mami an und sagt ihnen, dass sie am Morgen zusammen mit Nadine und Sophia trainieren werden.

Dann nimmt Ben Nadia in die Arme, „Are you ready my love?“.

»Meister, ich bin immer bereit für Sie.

Ich liebe dich?

Sie sagt es ihm, während sie ihn küsst und dann an seinem Körper hinunterläuft, ihn mit Küssen zeigt, dann seinen Schritt erreicht und den Kopf von BIG FELLA küsst.

Er leckt sich den Kopf und dann schiebt er BIG FELLA auf einen Schlag in seine Kehle.

Arbeiten Sie etwa fünfzehn Minuten lang an BIG FELLA und versuchen Sie, es hart zu bekommen.

Als es endlich hart ist, zieht Ben sie hoch und legt sie mit den Beinen über dem Kopf auf den Rücken.

Dann schiebt er BIG FELLA in ihre heiße Muschi und beginnt, sie lange und tief zu streicheln.

»OH, MEISTER, GEBEN SIE ES MIR AUCH.

Pump deinen Willen SKLAVE PUSSY.

Hier pumpen wir es.

OH GOTT KOMME ICH?

Nadia schreit, als Ben sie zwei Stunden lang ununterbrochen hämmert und sie dann durch ihren Gebärmutterhals schiebt.

»Nadia, Liebling, bist du bereit für deine Ladung?

Sagt Ben fast atemlos.

Ja, meine Liebe, gib es mir auch.

Ich bin fruchtbar.

Gib mir ein Baby?

ist ihre Antwort, als sie anfängt zu kommen und hart wird, nachdem sie vor ihrer Sitzung mit Nadia ihre Nahrungsergänzungsmittel eingenommen hat.

Er braucht fünfzehn Minuten, bevor er aufhört, in ihren Schoß zu kommen.

Es kommt aus ihrem Schoß und Nadine geht hinüber und putzt den BIG BOY.

Nadia wird ohnmächtig, als Ben mit dem Surren von Sheilas Tätowiernadel einschläft.

Er hat Jolene und ihre Schwestern neben sich.

Am nächsten Morgen wacht Ben mit Schmerzen auf, schaut auf seine Brust und ist tätowiert.

Sie geht ins Badezimmer und schaut in den Spiegel.

Auf dem Tattoo steht: Ben Barnes?

Ein verdammter Gott?

mit einem Mann auf einem Thron.

Er schüttelt den Kopf und fragt sich, wer auf diese Idee gekommen ist?

Beendet ihr Geschäft im Badezimmer und geht zurück ins Wohnzimmer, Sheila ist weg, dachte wahrscheinlich, sie wäre in Schwierigkeiten.

Seine Liebhaber schlafen immer noch auf der Luftmatratze, er schaut nach unten und sieht Jolene mit ihren Schwestern Janice und Josie kuscheln, Nadia hat Nadine auf der einen Seite und Claire und Clairice auf der anderen.

Er geht nach oben und findet Becky, Laurie, Abigail und Mandy schlafend im Hauptschlafzimmer, geht ihre Pillen holen und setzt den Penisring auf.

Zum ersten Mal seit langer Zeit muss er BIG FELLA streicheln, um ihn hart zu bekommen.

Sie streichelt ihn, als er wieder nach unten geht.

Es ist hart, wenn sie Nadine mit erhobenem Hintern auf den Bauch legt.

Dann leckt er ihren Schlitz und trägt etwas Gleitmittel auf BIG FELLA auf und stößt dann tief in sie hinein, was ein lautes Stöhnen hervorruft.

Oh, Meister, ist das eine verdammt gute Art, morgens aufzuwachen?

sagt Nadine.

„Baby, ist es Zeit zu trainieren und schwanger zu werden?

Sagt Ben ihr, als er anfängt, BIG FELLA tiefer, härter und schneller in ihre junge zwölfjährige Muschi zu schieben.

Ben denkt sich, dass er dieses Mädchen mindestens ein Dutzend Mal geliebt hat und ihre Muschi immer noch so eng ist.

Dann fühlt er, wie Nadine anfängt, BIG GUY zu quetschen.

Er lernte, wie er seine PC-Muskeln benutzt, um sich auf ihn zusammenzuziehen.

Dann fangen Sie an, es zu hämmern.

Er fickt sie eine gute Stunde lang, bevor er sie über ihren Gebärmutterhals schiebt und eine riesige Ladung in sie entlädt.

Er zieht sich heraus und sagt: Eins weniger, noch neun, mein süßes Täubchen.

Wer hat dir beigebracht, PC-Muskeln zu benutzen?

„Lehrerin, Mrs. Becky hat es uns anhand eines Buches beigebracht, das sie in einem Buchladen für Erwachsene gekauft hat.

Magst du das??

fragt Nadine, als Ben aufsteht, um sich etwas zu trinken zu holen.

Ja, meine Liebe, es war großartig.

Sie wollen nur etwas ??.

Bitte, Meister?

Becky kommt die Treppe herunter und küsst ihren Mann.

»Becky, wessen Idee war das?

fragt Ben.

»Schatz, er war einer deiner Liebhaber.

Wir alle halten dich für einen Gott, das heißt einen VERDAMMTEN GOTT.

Also, wer von euch hat mich dazu gebracht, es zu tragen?

Sag mir?

sagt Ben.

„Es war Lauries Idee.

Sei nicht sauer.

Liebt er dich und wollte dich daran erinnern, wie sehr wir dich lieben und wie sehr wir dich respektieren?

„Ich bin nicht sauer, ich wünschte, du hättest mich gefragt, bevor ich Sheila tätowieren ließ, während ich schlief.

Wie ging es direkt weiter?

fragt Ben.

„Haben wir Sie zurückgehalten?“.

Seid ihr hinterhältige kleine Teufelchen?

sagt Ben, als Laurie ins Wohnzimmer kommt.

«Also habe ich ohne den Rest von uns angefangen, Meister.

Konnte ich Nadine oben hören?

sagt Lauri.

Sie kommt herüber und küsst ihren Mann.

„Ich liebe dich Schatz, ich liebe dieses neue Tattoo.

Gott du?

Abigail und Mandy folgen ihr, sie küssen beide ihren Master und dann knien sie vor BIG FELLA und wechseln sich ab, ihn zu saugen und zu lecken.

„Ich muss für die nächste BIG FELLA-Runde aufstehen.

Sie haben eine lange Woche vor sich.

Fünf schöne Mädchen wollen jedes Gramm von dir in sich haben?

Sagt Mandy.

Kiki, Kali und Mami kommen rein?

Meister, wir haben keine Geburtenkontrolle und Becky hat uns Fruchtbarkeitsmedikamente verschrieben.

Also wirst du uns auch schwängern.

Wir werden den Massagesalon wahrscheinlich erst in einem Jahr eröffnen, also könnten wir genauso gut anfangen, Kinder zu bekommen?

sagt Kiki, während ihre Freunde zustimmend den Kopf schütteln.

„Oh Scheiße, alle meine Frauen wollen schwanger werden?“

fragt Ben rhetorisch.

Verdammt ja, das tun wir alle.

Nun, ich weiß es jetzt nicht, aber in zwei Jahren, ja.

Aber der Rest deiner Mädchen will schwanger werden und dir Kinder geben.

Die meisten wollen Ihnen mindestens fünf oder sechs geben.

Becky will dir mindestens zehn geben.

Und du Nadia, Nadine?

fragt Lauri

Ist Ben aufrecht und schiebt sich in Nadine, ich glaube, ich bin bereit für mindestens fünfzehn Geburten, ich hoffe, ein paar Mal Zwillinge zu bekommen?

Nadine sagt: „Ich möchte noch mindestens fünf weitere Kinder haben, Laurie.

Ich wollte nie, dass Nadine ein Einzelkind ist.

Wir werden jetzt zusammen schwanger sein und unsere Kinder zusammen mit unseren besten Freunden großziehen.

Es wird ein wenig seltsam sein, meinen Sohn oder meine Tochter mit meinem Neffen oder meiner Nichte zu haben, aber werde ich mich daran gewöhnen?

Während sie sich unterhalten, schlägt Ben weiter auf Nadine ein.

Er fickt sie eine Stunde lang und spritzt ihr dann in den Schoß.

Er macht es an diesem Tag noch acht Mal, bevor er ein Nickerchen macht.

?Nadine, das war die kürzeste Zeit, in der ich je eine Fotze trainiert habe.

Knapp zwölf Stunden.

Du hast eine schöne Fotze, ich will, dass alle meine Mädels PC-Muskeln trainieren?.

Er schläft ungefähr vier Stunden und wird von Sophia geweckt, die BIG FELLA bläst.

„Zeit aufzustehen BIG FELLA, Zeit meine Fotze zu trainieren?.

Becky kommt herein und gibt ihm ihre Pillen und zwölf Nahrungsergänzungsmittel.

BIG FELLA ist aufrecht und bereit, während Sophia rittlings auf ihrem Master sitzt.

„Lasst mich meine erste Liebe reiten?

sagt er ihm, als er anfängt, BIG FELLA zu mahlen.

«Meister, danke, dass Sie mich vor meinem Albtraum mit meinem Vater gerettet haben.

Ich hasse ihn, weil er mich prostituiert hat, um die Rechnungen zu bezahlen, weil er zu faul war, um einen Job zu bekommen?

Sofia sagt.

„Sophia, meine Liebe, ich liebe dich von ganzem Herzen.

Ich werde für dich sorgen.

Du wirst geliebt und wirst für den Rest deines Lebens geliebt.

Unsere Kinder werden stark und unabhängig.

Werden sie das Beste von allem haben?

Ben rollt sie herum und drückt sie dann mit einem starken Stoß über ihren Gebärmutterhals und in ihren Bauch.

Er hämmert sehr lange auf ihren Schoß und kommt schließlich hart.

Es kommt nicht aus ihrer Muschi, streichle einfach ihre Muschi weiter, bis sie wieder hart ist, und dann zurück in die Stadt.

OH GOTT, BIST DU ERSTAUNLICH?

Sophie weint.

«Meister, ich nehme keine Geburtenkontrolle.

Wenn du mich schwanger machst, machst du mich schwanger.

Werde ich nie wieder Verhütungsmittel nehmen?

OK, Schatz, sollen wir würfeln?

sagt Ben.

?

Wirf die Würfel, ich bin ein Gewinner, egal was passiert.

Ich werde schwanger, ich bin glücklich, ich bekomme die Scheiße immer am Leben von dem Mann, den ich liebe.

Bin ich ein Gewinner, egal was passiert?

Sagt Sophia, als sie anfängt zu kommen.

„Meister, wir sind alle so glücklich, Sie in unserem Leben zu haben.

Lieben wir dich und kümmern uns um dich?

sagt Nadia, als Julia, Emily und Joe eintreten.

Joe, habe ich dir gesagt, dass du immer neben deiner Herrin stehen sollst?

Ben schreit ihn an, während er weiter auf Sophia einschlägt.

»Tut mir leid, Meister, ich bin am Pool eingeschlafen und gerade aufgestanden.

Es tut mir so leid, dass es nicht wieder vorkommen wird?

Joe sagt, er habe das Halsband noch um, gibt Becky die Leine.

„Mistress Becky, bitte vergib mir meine Verfehlung?

fragt Joe mit einer Träne im Auge.

»Ist schon okay, Joe.

Lass das nicht noch einmal passieren.

Lassen Sie mich Ihnen zeigen, wo das Hauptschlafzimmer ist und wo Sie schlafen werden.

Ich denke, wir sollten dir ein großes Hundebett zum Schlafen am Fußende des Bettes besorgen, was denkst du, Ben?

Becky sagt.

Klingt nach einer wunderbaren Idee?

sagt Ben.

Ben schlägt Sophia weiter und spritzt schließlich in ihren Leib.

Nachdem sie fertig ist, kommt sie aus ihrer Muschi und geht in den Pool, um sich zu erholen.

Er kommt nach ungefähr fünfzehn Minuten zurück und sagt Becky, Laurie und Nadia, dass sie sich ihm mit Sophia anschließen sollen.

Er legt Sophia auf Hände und Knie.

Nadia kommt unter Sophia und fängt an, an ihrem Kitzler zu saugen.

Becky und Laurie saugen ihre Brüste, während Julia BIG FELLA lutscht und ihn hart bekommt?

Ben sagt seinen Mädchen fast sofort, dass Sophia kommt.

Als BIG FELLA hart ist, stößt Ben seinen Schwanz tief in Sophias klatschnasse Muschi.

Er fickt sie mit langen, tiefen Stößen, trifft ihren Gebärmutterhals mit jedem Stoß, während Nadia an ihrer Klitoris saugt und Becky und Laurie an ihren Nippeln saugen und ihre üppigen Brüste zusammendrücken.

Er fickt sie so eine Stunde lang, bevor er sie durch ihren Gebärmutterhals zurückschiebt und wieder anfängt, ihre Gebärmutter zu hämmern.

Sie lädt ihre dritte Ladung auf ihren Schoß.

Setzen Sie diesen Angriff auf ihre Muschi noch sieben Mal fort.

Die Damen tauschen auf Schritt und Tritt.

Als Ben fertig ist, sagt Sophia zu ihrem Geliebten?

Danke, dass du meine Muschi trainiert hast, Liebst du?

und dann ohnmächtig wird.

Ben geht dann duschen und geht dann mit Becky, Laurie und ihren Bettsklaven in sein Bett, nachdem er ihre Pillen genommen hat.

Er wacht zehn Stunden später auf und fängt mit Kiki von vorne an.

Ben fickt Kiki, Kali und Mami genauso wie Sophia.

Es dauert einen Tag, um jeden zehnmal zu ficken.

Dann, nach einem Tag Pause, bringt er Nadine auf die Knie und schiebt BIG FELLA in ihren Analring.

Sie stößt einen lauten Schrei aus, als er ihren Arsch streckt.

Ben bläst seinen kleinen Arsch jedes Mal etwa fünfundvierzig Minuten lang und hart.

Als er zum Abspritzen bereit ist, zieht er ihren kleinen Arsch heraus und stößt ihn tief in ihren Schoß und lässt seine Ladung dort abfließen.

Er macht es zehnmal und macht dann ein Nickerchen.

Das Gleiche macht er mit den anderen Lehrlingen.

Nachdem sie ihr Training abgeschlossen haben, küssen sie ihren Geliebten und sagen: „Danke, dass du meinen Arsch trainiert hast, Meister.“

Ist es deins, wenn du es willst?

Nachdem er mit dem letzten Sklaven fertig ist, geht er schlafen, während alle mit ihm kuscheln.

Er wird von Sophia geweckt, die BIG FELLA bläst.

Er lässt ihn kommen und sagt dann zu Ben: „Zeit, mit meinem mündlichen Training zu beginnen“.

Er sprach mit Renee und Sarah, die den neuen Mädchen ihren Trick verrieten, wie man Ben schnell hereinbekommt.

Er lässt seinen Meister alle dreißig Minuten hart abspritzen.

Nach zehn Stunden ist Nadine dran.

Alle drei oder vier Stunden kommen Becky oder Laurie herein und bringen ihm seine Pillen und Nahrungsergänzungsmittel mit einem Snack, damit er bei Kräften bleibt.

»Becky, das gefällt mir.

Sie lassen mich auf diese Weise schneller runterkommen.

Sie haben immer noch den BIG FELLA Deepthroat, aber dauert es nicht ewig wie früher?

Sagt Ben ihr, während er zusieht, wie Nadine BIG FELLA lutscht.

Was für ein schöner Anblick, süße kleine Nadine beim Saugen von BIG FELLA?

Becky sagt.

Das geht so lange, bis alle Auszubildenden ihre Ausbildung abgeschlossen haben.

Becky hat Sheila bereits angerufen und sie kommt, während Mami noch ihre Ausbildung abschließt.

„Sheila, ich will einen Taubenschwarm auf Nadines Rücken, sie braucht alle ihre Tattoos sowie Sophia, Kiki, Kali und Mami, wenn sie fertig ist.

Wenn du mit dem Tätowieren fertig bist, muss ich mit dir in der Höhle reden?

Ben sagt es ihr.

Als Mami mit ihrem Training fertig ist, gibt Ben ihr ein Soda, um ihren Samen zu wässern, küsst sie dann und sagt ihr, dass sie etwas Gutes getan hat.

Ben geht dann in die Höhle.

Als er in der Höhle ankommt, ruft er seinen Militärversorgungsbeamten an und fragt ihn: Hey, ich habe mich gefragt, ob Sie diese RFID-Chips schon bereit haben?

Kennen Sie diejenigen, die eine Person auf der ganzen Welt über ein GPS-Ortungsgerät verfolgen können?

»Ben, ja, wir haben sie für unsere exklusive Kundschaft wie dich.

Sind sie teuer, die Chips kosten jeweils 5.000 und das GPS-System kostet 25.000, wobei tragbare Einheiten 10.000 kosten?

gibt der Lieferant an.

»Ich brauche hundert Chips, Anweisungen für meinen Arzt, sie chirurgisch zu implantieren, ein GPS-System und drei tragbare Einheiten.

Wie schnell kann ich sie haben ??

fragt Ben

„Das sind 555.000 Dollar und kann in drei Monaten fertig sein, Mr. Barnes?“

sagt der Verkäufer Ben.

• Machen Sie es in dreißig Tagen und ich gebe Ihnen einen Bonus von 45.000, wenn Sie nach den neunzig Tagen jeden Tag 10.000 abziehen.

Werde ich morgen einen Vertrag auf Ihrem Schreibtisch haben?

sagt Ben.

„Ich werde sie in einem Monat abliefern, Mr. Barnes.

Kann ich dir sonst noch was besorgen??

fragt der Lieferant.

„Ich werde im September ein paar Waffen brauchen.

Melde ich mich diesbezüglich bei Ihnen?

Ben sagt es ihm.

Ben ruft dann Jamal an und erzählt ihm von der verstärkten Einstellung von Sicherheitskräften für seine neue Villa.

Sie sagt ihm, dass sie im Juli mit der Einstellung beginnen wird.

Er sucht fünfundzwanzig Wachen für seine Frauen und fünfundsiebzig, um auf dem Gelände zu patrouillieren.

Er wird eine Anzeige in der New York Times, dem Wall Street Journal, der LA Times und dem Miami Herald schalten.

Er wird es auch auf Monster und LinkedIn veröffentlichen.

Morgen fährt er in die Stadt, nimmt einen Briefkasten und gibt ihm den Schlüssel, um die Anträge zu prüfen.

Fragt, ob er für ein Treffen morgen verfügbar ist, sagt Jamal ihm, dass er ihm zur Verfügung steht.

Ben sagt ihm, er soll sich am nächsten Tag um 1 Uhr bei Antonio treffen.

Ben geht etwas zu essen und zu trinken.

Gehen Sie dabei vorbei und sehen Sie sich das Tattoo an.

Er nimmt Becky und trägt sie in die Höhle.

Becky, ich fange an, die Sicherheit für unsere neue Villa und das Grundstück zu übernehmen.

Ich beabsichtige, fünfundzwanzig Wachen einzustellen, um meine Damen zu eskortieren.

Ihre sind im Bau befindliche Wachstationen rund um den Komplex und das Haupttor.

Insgesamt werden wir hundert Wachen haben, die auf dem Gelände patrouillieren.

Morgen früh werde ich die Arbeiten überprüfen und dann werde ich mich mit Jamal treffen.

Ich liebe unsere Neuzugänge, Jolene und ihre Schwestern.

Ich denke, sie werden sehr gute Sklaven werden.

Was denkst du??

fragt Ben.

»Ich denke, sie sind ziemlich reizend und sehr bereit zu gefallen.

Sie müssen wirklich gepflegt werden, sie wurden so lange vernachlässigt.

Ich dachte, ich hasse meinen Dad, aber sie verachten ihren wirklich.

Was machst du mit Sheila??

fragt Becky.

„Ob ich denke, dass sie dafür bestraft werden sollte, dass sie dieses Tattoo ohne meine Zustimmung auf meine Brust bekommen hat?

Ben sagt es ihr.

? Was hattest du im Sinn ??

fragt Becky.

»Ich dachte daran, ihr Gehirn zu ficken.

Ist es schon eine Weile her, seit ich ihr das letzte Mal ihren Arsch tätowiert habe?

Ben sagt ihnen als Antwort.

Ben geht dann duschen und reinigt sich.

Als der letzte Sklavenlehrling tätowiert wird, betritt Sheila die Höhle und fragt: „Nun, wie kann ich Ihnen helfen?“

„Hast du mir dieses Brusttattoo gegeben?“

fragt Ben.

?Ja, ich tat es.

Laurie hat darum gebeten und mir gesagt, sie hätte es vorher mit Ihnen besprochen?

Sheila beantwortet ihre Frage.

»Ich habe es nie genehmigt und wollte es auch nicht.

Ich denke, du musst bestraft werden.

Komm her, zieh dich aus und falte den Tisch um.

Sie weiß und weiß nicht, was als nächstes passieren wird.

Ben hat seinen Penisring an und wird von seiner hübschen Frau in den Arsch gefickt.

Dann geht er hinter Sheila her und schiebt BIG FELLA tief in ihren Arsch.

„Sheila, werde ich dir in den Arsch hämmern?“.

Er geht voraus, um sie hart zu ficken

Oh Meister, bitte bestrafe mich, ich war ein sehr böses Mädchen.

FICK MEINEN ARSCH !!!!?

Sagt Sheila.

Ben bricht ihr drei Stunden lang den Arsch und zieht ihren BIG FELLA aus und fordert sie dann auf, seine Ladung zu schlucken.

Ja, Meister, meine Liebe?

Sheila sagt es ihm und beginnt BIG FELLA zu lutschen.

Ben spritzt ihr in die Kehle.

Sheila steht auf und dankt ihm dafür, dass er sie bestraft hat.

Sie gibt ihm einen Gute-Nacht-Kuss und dann Becky.

Nachdem das Training von Kiki, Kali, Mami, Sophia und Nadine abgeschlossen ist, nimmt Ben die Mädchen mit in sein Zimmer und schläft mit ihnen.

Er sagt ihnen, dass sie geliebt werden und dass er nur mit Becky verheiratet sein kann, aber er liebt jeden als seine Frau.

Geben Sie jedem einen Verlobungsring und dann jedem einen Ehering.

Ben sagt zu jedem: Ich werde dich lieben, dich ehren und dich zu Tode lieben.

Bist du nun mein für alle Ewigkeit?.

Sie gehen alle mit ihrem neuen Ehemann schlafen, geben ihm einen Gute-Nacht-Kuss und geben sich gegenseitig einen Gute-Nacht-Kuss.

Sie schlafen zwölf lange, erholsame Stunden.

******** Zusammenstoß mit Fred ********

Ben wird wie immer geweckt, mit einem Paar weicher Lippen auf BIG FELLA und seine Mädchen saugen an BIG FELLA, während andere ihn auf Brust und Lippen küssen.

»Liebe ich dich, Meister?

jeder sagt es ihm, indem er ihm in die Augen schaut.

Nachdem sie das Sperma, das in Sophias Mund ist, abbekommen hat, gehen sie alle zusammen duschen.

Becky kommt herein und informiert Ben, dass Fred in der Stadt gesichtet wurde.

Ben sagt ihr, sie solle alle putzen und anziehen.

Er ist auf dem Weg ins Büro, um zu telefonieren, er wird seinen Anwalt und seinen Freund, der Notar ist, anrufen, damit er die Dokumente bezeugen kann, die von Fred unterschrieben werden.

Dann ruft er Fred an.

Zwei Stunden später kommt Bens Anwältin Erin, Ben stellt sie Becky und Laurie vor und dann den anderen Mädchen.

Becky bemerkt das Pik-Dame-Tattoo auf ihrem Nacken und schüttelt den Kopf.

Erin reibt Bens Leistengegend? Ben, es ist lange her, seit ich das letzte Mal etwas davon hatte.

Habe ich Zeit, dir einen zu blasen??

„Erin, musst du meine Frau Becky um Erlaubnis fragen?

Ben sagt es ihr.

Erin sieht sie flehentlich mit ihren Augen an.

„Du hast ein sauberes Zertifikat bei dir, richtig?“.

?Nein, ich weiß nicht.

Hatte ich keinen Sex, seit ich das letzte Mal Ben hatte?

Erin sagt es ihr.

Verdammt, war das vor über drei Jahren?

sagt Ben.

»Sehr lange, sobald Sie Mr. Ben Barnes haben, verblasst jeder andere Mann im Vergleich dazu?

Sagt Erin.

OK, du kannst ihm einen blasen.

Aber brauche ich Sie, um ein Zertifikat von Dr. Reynolds zu bekommen?

Becky sagt zu ihr: „Muss ich die Familie beschützen?“

OK?

sagt Erin, als sie auf die Knie geht und Bens Hose öffnet und Bens riesigen Schwanz freigibt.

Verdammt, Meister, wann hast du dieses Tattoo bekommen?

Und wer hat dich wunderbaren verdammten BIG FELLA genannt?

fragt Erin, als sie BIG FELLA in den Mund nimmt.

Oh, letzten Sommer und meine schöne Frau hat diesen Satz geprägt und auf meinen Schwanz tätowiert?

Sagt Ben, als Erin ihren Daumen hebt.

Sie saugt lange und hart daran und nach einer halben Stunde kommt Ben in ihre Kehle.

«Meister, ich muss es regelmäßig haben, ich bin jetzt dreiunddreißig Jahre alt und werde nicht jünger.

Ich will Kinder haben, dein Kind, denn ich will keinen anderen Mann in mir.

Wir können darüber reden, wenn wir mit Fred fertig sind.

Wo sind die Ihrer Tochter?

fragt Erin.

»Sitzen sie genau dort?

Sagt Ben und zeigt auf sie auf dem Sofa.

„Sie sind alle meine Sklaven, Fred wird sie mir auf die eine oder andere Weise geben.

„Erin, wir werden nie wieder mit ihm zusammenleben.

Ben ist jetzt unsere Familie, wir leben von nun an hier.

Er wird uns unter Vertrag nehmen.

Ben hat Informationen darüber, dass er ihn anklagt, wenn er scheitert, werde ich ihn zu Tode prügeln?

Jolene erzählt ihr, während ihre Schwestern nicken.

„Hast du schon Sex mit all diesen wunderschönen Mädchen, Ben?“

fragt Erin.

Bevor sie antworten kann, drehen sich alle um, heben ihre Hemden hoch und zeigen Erin ihren ?Ben Barnes Besitz?

Tätowierungen auf dem Rücken.

Ja, ich habe ihre Kirschen geknallt, zumindest in ihrer Vagina.

Habe ich Jolene auch komplett trainiert und ist sie schwanger mit meinem Kind?

Ben sagt es ihr.

»Ich gebe sie nicht auf.

Werde ich zuerst Fred töten?.

»Meister, kommt es nicht dazu?

Erin beruhigt ihn, als Gary den Raum betritt.

Erin, du erinnerst dich an Gary, richtig?

Mädchen, das ist mein Freund Gary, Gary, das sind meine neuesten Mädchen Jolene, Josie, Janice, Claire und Clairice?.

Es klopft an der Tür und es ist Fred.

Fred wird ins Zimmer eskortiert.

Er sieht die seiner Tochter und fragt

?Herr.

Barnes, was macht meine Tochter in Ihrem Haus ??.

„Nun, Fred, du hast sie über fünf Wochen allein gelassen.

Jolene brachte sie hierher und sie sind seitdem hier geblieben.

Sie haben die ganze Zeit nicht angerufen, um nach ihnen zu sehen.

Ich habe hier Papiere für Sie, um den Fall für mich zu unterschreiben.

Werde ich mich ab jetzt um sie kümmern?

Ben sagt Fred.

„Glaubst du wirklich, ich lasse dich meine Tochter von mir wegnehmen?“

sagt Fred.

„Fred, das ist mein Anwalt.

Ich habe noch nicht beim Jugendamt angerufen, weil ich meinen Mädchen nicht mehr Traumata als nötig zufügen möchte.

Unterschreiben Sie diese Papiere und bringen wir das hinter uns, und können Sie wieder diese Frauen jagen und Ihr Autohaus verwetten?

Ben sagt es ihm.

Fred, unterschreib diese verdammten Papiere.

Wir gehen nicht mit dir in dieses Haus zurück.

Wir leben hier.

Das ist jetzt unser Zuhause und unsere Familie.

Unterschreib die Papiere und lass uns gehen, du liebst uns nicht mehr, jetzt wo Mama tot ist.

Hör auf.

Wir sind jetzt glücklich, wir haben eine Familie um uns herum, die uns liebt und sich um uns kümmert.

Wir haben jetzt Essen und müssen uns nicht um uns selbst kümmern.

Unterschreiben Sie die Dokumente jetzt?

sagt Jolene.

Wollt ihr Mädels das?

sagt Fred mit einer Träne im Auge.

Unterschreiben Sie die fünf Dokumente, die Ben das Sorgerecht geben.

Nur damit du nicht zurückkommst und etwas probierst.

Ich weiß, dass Sie in finanziellen Schwierigkeiten sind und kurz davor stehen, den Ford-Händler zu verlieren.

Wenn Sie zu uns zurückkehren, verwende ich diese Informationen, um Sie ins Gefängnis zu schicken.

Wenn Sie das nicht entmutigt, schauen Sie sich das an.

Sind das Freunde von mir, die sich um ein kleines Problem gekümmert haben, das ich mit einem meiner entführten Mädchen hatte?

sagt Ben, während er das Video von Renees Rettung abspielt.

• Ich kümmere mich um meine Familie.

Wenn Sie mir oder meinen Mädchen irgendwelche Schwierigkeiten bereiten, werde ich Sie mit Vorurteilen ausrotten lassen.

Ich war klar?

„Ja, Mr. Barnes!“

Fred sagt als Antwort.

Oh, übrigens, bin ich Bens Geliebte und werde ich seinen Sohn haben?

sagt Jolene.

»Wir sind alle seine Liebhaber, und wir werden alle seine Kinder haben, viele, viele Kinder.

Denken Sie daran, dass unser Meister Sie töten wird, wenn Sie uns Ärger machen.

Ich habe ihm gesagt, er soll dich töten, nachdem er die Sorgerechtspapiere unterschrieben hat, aber er hat gesagt, er lässt dich mit deinem Unglück leben?

Josi sagt.

»Ich will dich nie wiedersehen, Fred?

Sagt Claire und alle sind sich einig ?Auf Wiedersehen, Arschloch?.

Ben führt Fred zur Vordertür hinaus.

Er sagt ihm, dass er sich um sie kümmern wird.

Fred geht weg und Ben geht zurück ins Zimmer.

Gary authentifiziert jedes Dokument.

Jolene fragt Ben?

Können wir Gary unsere Wertschätzung zeigen?

? Was hattest du im Sinn ??

ist Bens Antwort.

Ein Blowjob von jedem von uns?

„Du bist sauber, nicht wahr Gary?“

fragt Ben und er legt ein sauberes HIV/STD-Zertifikat vor.

„Ich wusste, dass ich auf dem Weg hierher war, also wurde ich vom Arzt untersucht.“

?

Gehst du Mädchen?

Sagt Ben, als er mit Dokumenten in der Hand zu Erin spricht.

„Verdammt, was sie über schwarze Männer sagen, muss wahr sein.

Hängen sie alle?

sagt Josie, als sie nach Garys 12 sehen?

Scheiße.

Jeder gibt ihm einen Blowjob.

Gary hat fünf Mal einen Würfel zerbrochen, bevor er gegangen ist.

»Ben, ich habe noch nie in so kurzer Zeit fünfmal eine Nuss geknackt, danke Mädchen?

sagt Gary.

Nun, du musst dich ausruhen.

Mädels, würdet ihr dieses Wochenende gerne Sex mit Gary haben, um ihm wirklich eure Wertschätzung zu zeigen?

Auf jedenfall?

sie alle sagen.

„Gary, musst du Kaugummi tragen, wenn du seine Fotzen fickst?

Ben sagt es ihm.

Erinnere dich an die Regeln, komm nicht in ihre Fotzen?

sagt Gary.

Ben geht dann zum Versteck und ruft seinen Privatdetektiv an und lässt ihn Fred verfolgen.

Er ruft auch Sally und Paula an und sagt ihnen, dass sie auf Fred aufpassen sollen.

Schließlich ruft er die Staatsanwaltschaft an und bittet sie, ihn auf dem Laufenden zu halten, wenn sie etwas darüber hört, dass Fred Beschwerden über die Familie erstellt.

DA Ben, musst du morgen in mein Büro kommen?

Okay, gegen Mittag ist es okay für dich?

Ja Ben?

Am nächsten Tag gehen Ben und Becky zum Staatsanwalt in sein Privatbüro.

Sie kommen herein und Ben sagt: Guten Tag, Miss DA.

Darf ich Ihnen meine schöne Frau Becky vorstellen?

»Guten Tag, Becky?

sagt Charlotte, als sie sich nähert und vor Ben kniet.

»Meister, brauche ich etwas davon?

sagt er und reibt sich an seinem Schritt.

Ben sieht Becky an und sie sagt, ich weiß, dass sie deine Sklavin ist.

Ich habe sein Tattoo auf seinem Nacken gesehen.

Machs `s einfach?.

Charlotte öffnet Bens Reißverschluss und entfesselt BIG FELLA.

Er sieht Ben an, dann Becky und fragt: „Haben Sie ihm diesen Namen gegeben?

Ist es sehr angemessen?

Becky sagt ihr, dass sie es getan hat, als sie den Staatsanwalt gesehen hat, der Ben verehrt.

Nach ungefähr dreißig Minuten bricht Ben in seiner langen Schlucht aus.

«Meister, es ist zu lange her, seit ich es das letzte Mal hatte.

Was passiert mit diesem Fred-Charakter??

sagt Charlotte, als sie aufsteht und sich hinter ihren Schreibtisch setzt.

»Seine Töchter sind meine Sklavinnen geworden, er hatte sie in den letzten drei Jahren im Stich gelassen.

Ich habe hier Dokumente, die das belegen, und auch andere belastende Dinge.

Ich muss nur meine Frauen und meine neuen Sklaven beschützen.

Möchten Sie kommen und sie treffen?

fragt Ben

? Ja, würde ich.

Becky, wenn du mich lässt.

Würde es mir gefallen, wenn mein Meister mich liebte, während ich dort bin?

fragt Carlotta.

Bevor Sie Sex mit meinem Mann haben können, müssen Sie ein sauberes HIV / STD-Zertifikat von unserem Arzt haben.

Kann ich ihn anrufen und fragen, ob er heute nach dir sehen kann??

Becky sagt es ihr.

Bitte tun Sie das, ich rufe an und stelle sicher, dass meine Kontakte über diesen Typen Fred Bescheid wissen.

Na, hast du deine Leute bei ihm??

Charlotte fragt ihn, während Becky den Doctor anruft.

?Sicher.

Ich wollte, dass du ihn auch wahrnimmst.

Sind Sally und Paula in Alarmbereitschaft und ich habe einen Privatdetektiv, der das überprüft?

Ben erzählt es Charlotte.

Charlotte, Doc kann dich in einer Stunde sehen, kannst du das machen??

Becky informiert sie.

?Ja, ich kann.

Komme ich danach mit meinem Clean-Zertifikat?

Bleiben Sie bitte zum Abendessen, Charlotte?

fragt Becky.

Sie stimmt zu und sie gehen.

Fühle ich mich viel sicherer, wenn ich weiß, dass Charlotte dieser Becky den Rücken zukehrt?

Ben sagt es ihr.

„Solange du sie auf den Rücken legst und den Bullshit verprügelst?“.

Ben ruft seinen Freund vom Außenministerium an, um die Pässe von Jolene und ihren Schwestern zu holen, und fordert FedEx auf, ihm ihre Papiere zu geben, und er wird sie innerhalb einer Woche herausbekommen.

Ben dankt ihm und sein Freund gratuliert ihm zu seiner Hochzeit und seinem Sohn.

„Becky, wir müssen Jolene und ihre Schwestern zu Abigails Laden bringen und ihre Passfotos machen lassen.

Rufen Sie sie an und bereiten Sie sie nach unserem Treffen mit Jamal vor?

Ben sagt es ihr.

Ben und Becky treffen sich mit Jamal und besprechen die Einstellung von Sicherheitspersonal.

Ben sagt ihm, dass er den Ex-Soldaten bevorzugt.

Er informiert Jamal über die Sicherheitsüberprüfungsanforderungen und wird die Ankündigung von ihm morgen posten.

Essen Sie zu Mittag und besprechen Sie die Details.

Sie verabschieden sich und Ben nimmt Becky mit auf eine Tour durch die neue Villa und das Grundstück.

Er sieht den Sicherheitszaun sich erheben und die Wachhäuschen.

Beachten Sie den Stacheldrahtzaun, der rund um das Gelände installiert ist, mit einem zweiten Zaun, der durch Sonnenkollektoren elektrifiziert wird.

Sie treffen sich dann mit Ken, der den Bau des Herrenhauses überwacht.

Wie geht es dir?

fragt Ben.

»Hallo Ben, Becky.

Es läuft großartig.

Alles ist unter dem Dach, die Felsplatten heben sich, die Böden fallen.

Wir brauchen bald die beteiligten Innenarchitekten.

Müssen Sie bald Ihre Schlafzimmermöbel und andere Möbel auswählen?

Ken sagt es ihm.

»Ich werde morgen die Sofas und die Liegen bestellen.

Ich denke, vierzig Liegen passen in den Theaterraum.

Ich suche Ledersofas für das Wohnzimmer.

Weiche Sofas für das Familienzimmer.

Becky, du, Laurie, Tiffani und Janet kommen morgen mit mir nach Birmingham, um Möbel einzukaufen.

Ich möchte ein maßgefertigtes Bett für das Hauptschlafzimmer, ein kalifornisches Kingsize-Bett.

Ziehe ich eine Reise nach North Carolina in Betracht, wenn wir von den Kaimaninseln zurückkehren?

sagt Ben.

»Mmm, klingt toll.

Weißt du, dass ich gerne einkaufen gehe, Ben?

Becky erzählt es ihnen.

Sie kennen keine Frau, die nicht gerne shoppt?

Ken sagt.

?Ja ja ja?.

Sie setzen ihre Helme auf und gehen durch die Räume.

Wir planen also immer noch im September umzuziehen ??

fragt Ben.

• Wenn nicht schon früher, haben Sie sich bereits für Innenarchitekten entschieden?

fragt Ken.

„Nein, sagen wir, ich recherchiere heute Abend und schaue mir die in Birmingham an, während wir dort einkaufen?“

Sie verlassen das Haus und gehen zurück in die andere Villa.

Sie holen Jolene und die Mädchen ab und gehen zu Abigails Laden.

Sie werden fotografiert und gehen nach Hause.

Ben ruft an und vereinbart Termine mit drei Inneneinrichtungsfirmen in Birmingham.

Am nächsten Tag verlässt Ben die Crew früh und sie fahren nach Birmingham, gehen auf ein erstes Date und zeigen ihnen die Pläne.

Sie freuen sich darauf, daran zu arbeiten, Ben sagt ihnen, dass sie einen Monat Zeit haben, um einen kostenpflichtigen Vorschlag einzureichen.

Er sagt ihnen, dass er die Pläne schicken wird.

Sie gehen zu den Möbelgeschäften in der Nähe des Büros und Becky und die Damen sehen ein schönes Ledersofa mit Beistelltischen.

Sie wählen drei weiche Sofas und drei Sofas mit Ottomanen.

Dann gehen sie in den Liegenladen und suchen sich ein paar schöne Ledersessel für faule Kerle aus.

Der Manager fragt, ob sie es ernst meinen, sie wollen fünfzig.

Ben sagt ja und er will einen Mengenrabatt.

Sie sagt ihm, sie möchte, dass sie am Dienstag nach dem Tag der Arbeit geliefert werden.

Sie gehen in den Matratzenladen und suchen sich die Kingsize-Betten aus, die schönen.

Ben sagt ihnen, dass sie 75 wollen.

Er entscheidet sich auch für ein kalifornisches Kingsize-Bett und bestellt gleich zwei.

Und er sagt dem Besitzer, dass er sie am Dienstag nach dem Tag der Arbeit geliefert haben möchte.

Sie gehen zum nächsten Termin und wissen zu schätzen, was sie hören, und erzählen dem ersten Unternehmen, was sie gesagt haben.

Ich stimme zu und er sagt ihnen, dass er eine Kopie der Pläne schicken wird.

Sie gehen zu den Möbelgeschäften in der Nähe dieses Büros und suchen Sofas für die anderen Räume aus.

Dann gehen sie essen und gehen zum letzten Date.

Und sagen Sie ihnen dasselbe über die ersten beiden Innenausbaufirmen.

Sie kommen nach Hause und halten bei Kinko’s und lassen ihre Pläne kopieren und an drei Firmen und ein Haus schicken.

Die nächsten zwei Tage bereiten sich auf ihre Kreuzfahrt vor.

Wenn die Pässe eintreffen, sind alle bereit für die Kreuzfahrt.

Die Mädchen aus Tuscaloosa kommen an.

Emily war mit den Sklaven in der Villa beschäftigt.

Er entfernte die meisten Haare der Mädchen dauerhaft aus den Leisten, Achselhöhlen und Beinen.

Sie werden die anderen abholen, wenn sie von der einwöchigen Kreuzfahrt zurückkehren.

******** Kreuzfahrt mit der Familie ********

Die Familie reist nach Birmingham und nimmt einen Linienflug nach Miami.

Am nächsten Tag besteigen sie ihr Kreuzfahrtschiff.

Ben hat die gesamte Brücke gebucht, hat Sicherheitspersonal und jeden Zugang zur Brücke.

Becky sieht Ben an und sagt: „Das ist natürlich das beste Zimmer“.

»Nur das Beste für meine Damen, Mädchen, Sie werden die Wachleute an jedem Eingang zur Brücke bemerken.

Sie werden neugierige Blicke fernhalten.

Das bedeutet nicht, dass Sie auf unserem Deck nackt herumlaufen können.

Bitte behalten Sie Ihre Kleidung an.

Er gibt jedem seiner Mädchen eine Getränkekarte und einen Schlüssel zu ihren Zimmern.

Sie ziehen ihre Badeanzüge an, um in den Poolbereich zu gehen.

Ben und seine Frauen ziehen alle Blicke auf sich.

Mehrere schwangere Frauen, Mädchen und all diese Tattoos.

Natürlich hat Ben seine Sicherheitsdetails optimal versteckt.

Ein paar Teenager kommen und sprechen mit Reanna, Rachel, Carly, Elfie und einigen der anderen Mädchen.

Renee behält ihre Mädchen im Auge.

Sie gehen mit ihren neuen Freunden schwimmen.

Ein Mädchen fragt Reanna „Wer ist Ben, Reanna?“.

Sehen Sie diesen hübschen schwarzen Mann mit all diesen Muskeln?

Reanna fragt: „Ja, der mit dieser RIESIGEN Wölbung in seinem Badeanzug“.

Ja, wir sind seine Mädchen und Sie sehen, wie die Dame uns anstarrt.

Ist das meine beschützende Mutter?.

Es ist wunderschön, würde ich es jede Sekunde des Tages ficken, wenn ich die Chance hätte?

sagt Tiff.

?Ja, es ist sehr schön, wo wohnst du Tiff??

sagt Renna.

„Ich bin hier mit meiner Mutter und meiner Schwester Nicole.

Hat unsere Großmutter uns diese Reise geschenkt, um mich vom Tod meines Vaters abzulenken?

sagt Tiff, als sie zusammen aus dem Pool gehen.

Reanna stellt Tiff ihrer Mutter vor?Mama, das ist Tiffani.

Er ist hier mit seiner Mutter und seiner Schwester.

Werde ich dich zu Ben bringen?

Okay Baby.

Achtung?

sagt Renee, als sie sich nähern und stellt Tiffani Ben und Becky vor.

Hallo Tiffani.

Ich bin Ben Barnes und das ist meine schöne Frau Becky, Reannas Cousine?

Ben schüttelt ihre Hand.

Tiff wird rot und sieht zu, wie BIG FELLA ihre Badeanzüge dehnt.

»Freut mich auch, Sie kennenzulernen, Mr. Barnes?

Sie sagt, sie schaue ihm in die Augen.

»Tiffani, ist das der Name meiner Mutter?

sagt Becky und nickt ihrer Mutter zu.

Tiffani nähert sich und stellt sich vor.

Das ist meine Schwester Daniella Ashley, die im Juli zu uns kommt.

Kannst du es kaum erwarten, meine Schwester zu umarmen?

Becky sagt es Tiff.

„Wo ist deine Mutter, Tiff?“

Tiffani fragt Sie ist dort drüben mit meiner Schwester Nicole, willst du sie treffen?

er fragt.

Tiffani, Becky und Reanna treffen sich mit ihrer Mutter und ihrer Schwester.

Sie laden sie ein, Ben zu treffen.

„Ben, das sind Tiffs Mutter Sandra und ihre Schwester Nicole.

Mädels, ist das mein Mann?

Becky erzählt es ihnen.

Sowohl Sandra als auch Nicole starren BIG FELLA an, als sie Ben die Hand schütteln.

»Schön, dich kennenzulernen, Ben?

sagt Sandra, während sie Nicole aus ihrer Trance rüttelt.

? Freut mich, Sie kennenzulernen ?.

Die Mädchen gehen zum Pool und lassen Ben dort zurück.

Becky beugt sich vor und küsst ihren Mann.

„Ich glaube, Sie haben einen Eindruck bei ihnen hinterlassen.“

Ben schüttelt den Kopf.

Becky geht mit den anderen Frauen in den Pool und Sandra nähert sich ihr Becky, ist Ben dein Mann?

Ist es wirklich cool?.

Danke, Sandra, ich denke, sie ist die schönste Person, die ich je getroffen habe.

Bin ich tief in ihn verliebt?.

Becky, war es sein Penis, der den Badeanzug gedehnt hat?

Fragt Nicole.

Nicole, was ist das für eine Frage?

Sandra sieht sie verlegen an wegen der Fragen ihrer Tochter.

Ja, das war es.

Ist es ein geschenktes Gut?

Becky sagt es Nicole.

Sie schwimmen herum und genießen den Morgen im Pool.

Ben nähert sich und fragt: Herr, würdest du mich zum Mittagessen begleiten?

Sandra?Wir wollen uns nicht aufdrängen?.

Ben? Becky und Tiffani scheinen Ihre Gesellschaft zu genießen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie und Ihre Tochter sich uns anschließen würden.

Sie gehen zum Mittagessen, nachdem Ben Shorts angezogen hat.

Ben, Sandra, ich möchte, dass du morgen mit uns tauchst, wenn wir tauchen gehen.

Möchtest du Mädchen??.

Nicole?Ich möchte gerne tauchen?.

Sandra, nein, das können wir nicht, haben wir Pläne?

Ben?Okay?.

Sie gehen nach dem Mittagessen und Becky hört, wie Sandra Nicole sagt, dass sie nicht das Geld haben, um zu tauchen.

Als sie mit Ben allein ist, spricht Becky mit Ben über ihre Gefühle.

„Schatz, ich glaube, Sandra konnte es sich nicht leisten, mit uns zu kommen, deshalb hat sie nein gesagt.

Ich mag sie und ihre Tochter, ich möchte dorthin gehen und ihnen sagen, dass es unsere Schuld ist?.

Brunnen?

Sei nicht aufdringlich mit ihr.

Sie hat ihren Stolz.

Lass mich mitkommen, hast du ihre Kabinennummer, richtig?

Becky? Ja, das ist fünf Decks tiefer?

Sie gehen raus, gehen zu Sandras Zimmer und klopfen an die Tür.

Nicole öffnet die Tür: „Hallo, Nicole, ist deine Mutter hier?

fragt Ben.

? Ja, komm herein?

Das Zimmer hat zwei Betten, es ist so klein, dass Beckys Schrank zu Hause größer ist.

„Sandra, ich würde mich freuen, wenn du und deine Mädels morgen zu uns kommen würden.

Es ist mein Geschenk.

Bitte sag mir, wirst du akzeptieren?

Becky sagt, genieße ich es wirklich, Zeit mit Ihrer Tochter zu verbringen?

Becky, können wir es uns nicht leisten?

Sandra sagt: „Können wir uns kaum etwas zu trinken leisten?“

»Sandra, ich bezahle es.

Kein Problem.

Ich bestehe darauf, Sie und Ihre Mädchen werden das Tauchen lieben.

Kommen Sie heute Abend zum Abendessen und zu Getränken zu uns?

Ben sagt es ihr.

In welchem ​​Speisesaal werden Sie zu Abend essen?

fragt Sandra.

»Meine Familie isst heute Abend mit dem Captain zu Abend, kommen Sie bitte zu uns?

sagt Ben.

?Es wird lustig.

Können wir später tanzen gehen?

Becky sagt es ihr.

Bitte Mom, können wir heute Abend mit ihnen zu Abend essen?

Sagt Nicole und Tiffani fleht sie an.

»Mädchen, die am Kapitänstisch nichts zum Anziehen haben?

Sagt Sandra.

»Die Damen kommen mit.

Jetzt?

sagt Ben, als sie gehen.

Sie kehren zu ihrem Deck zurück.

Ben hält Sandra am Arm, als er dem Wachmann sagt: „Sandra und ihre Mädchen hier dürfen auf mein Deck?“.

»Ja, Sir, Mr. Barnes!?.

„Hast du das ganze Deck gemietet?“

fragt Sandra.

?Ja, ich tat es.

All diese Menschen sind Mitglieder meiner Familie.

Ich liebe sie alle.

Sie leben alle mit mir in Alabama, und einige von ihnen gerade jetzt.

Wir ziehen im September in unsere neue Villa, diese vier Monate werden sich hinziehen.

Mal sehen, welche Größe du hast, Mädchen, Becky, hilf mir?

Becky sieht Sandra an: „Sie hat die gleiche Größe wie Crystal, wir haben viele Kleider, die Sie anprobieren können.

Mal sehen, was an euch gut aussieht, Mädels?

Becky, Sandra und ihre beiden Töchter schauen, was sie heute Abend zum Abendessen unternehmen können.

Sie wählen drei schöne Kleider aus und Becky sagt zu Ben: „Lass uns zum Friseur gehen und uns die Haare machen?“.

OK, belasten Sie es mit unserem Becky-Konto.

Holen Sie sich alle Mädchen, die gehen wollen.

Ich bin um 6 zurück, um mich für das Abendessen anzuziehen.

Wenn sie zurückkommen, sehen sie alle umwerfend aus.

Ben weiß, dass seine Mädchen alle Blicke auf sich ziehen werden.

Sie kleiden sich, seine Damen sind alle elegant gekleidet, die meisten mit tiefen Ausschnitten, einige mit tief ausgeschnittenen Kleidern.

Ben trägt seinen besten italienischen Anzug.

Sie betreten das luxuriöse Esszimmer, Ben mit Becky auf einem Arm und Laurie auf dem anderen, dicht gefolgt von Sandra, Tiffani, Tiff und Nicole.

Hinter ihnen ist der Rest seiner Crew, alle seine Sklaven mit Bill, Antonio und Ken mit Carol.

Der gesamte Speisesaal dreht sich um und beobachtet Ben mit seinen Damen.

Ben zieht einen Stuhl für Becky heran, dann Laurie, gefolgt von ihrer Gastgeberin Sandra, Nicole und Tiff.

Ben und der Captain fangen an zu reden.

„Also, Mr. Barnes, gefällt Ihnen mein kleines Schiff?“

Ja, es ist ein sehr schönes Schiff.

Unser Deck ist sehr luxuriös und luxuriös.

Stimmst du nicht zu, meine schöne Frau?

Captain, das ist die Liebe meines Lebens.

Mein wahrer Norden.

Becky?

sagt Ben.

Ja, ist der Kapitän des Schiffes sehr nett?

Becky sagt.

»Danke, Mrs. Barnes.

Mr. Barnes, Sie und Ihre Damen schmücken sicherlich diesen Speisesaal.

Jetzt weiß ich, warum Sie die zusätzliche Sicherheit angefordert haben?

„Captain, ich möchte Ihnen meine Freundinnen Sandra und ihre beiden bezaubernden Töchter Nicole und Tiff vorstellen.

Wäre ich sehr dankbar, wenn ich ihre Kabine zu etwas auf einem Deck unter meiner Ebene aufrüsten könnte?

sagt Ben.

„Sandra, Nicole, Tiff, es freut mich, Sie kennenzulernen.

Mr. Barnes, werde ich dafür sorgen, dass meine Leute das verstehen?

sagt der Captain, hebt die Hand und einer der Angestellten geht vorbei und der Captain spricht ihn an und dann fragt der Captain Sandra nach ihrer Zimmernummer.

Sie sagt es ihm und er fragt nach ihren Schlüsseln.

Sie werden dich bewegen, während wir beim Abendessen sind.

Sie essen das, was Sandra gesagt hat, das beste Essen, das sie je gegessen hat.

Als Vorspeise gab es Fischsuppe, Garnelen und ein Casino mit Muscheln.

Als Vorspeise aßen sie Hummer, geröstete Krabben und Filet Mignon.

Zum Nachtisch hatten sie Alaska gekocht.

Sie tranken Champagner und stießen auf eine fantastische Kreuzfahrt an.

Nach dem Abendessen gingen sie tanzen, Ben tanzte mit all seinen Damen.

Bill, Ken und Antonio tanzten auch mit den Frauen.

Der Captain näherte sich Sandra und forderte sie auf zu tanzen.

Die gesamte Schiffsbesatzung sah ihnen beim Tanzen zu.

Für sie haben sie den Kapitän noch nie mit einem Passagier tanzen sehen.

Er tanzte mit Sandra, dann mit Becky und schließlich mit Laurie.

Er entschuldigte sich, nachdem er Sandra drei Schlüssel zu ihren getrennten Räumen eine Etage unter Bens Brücke gegeben hatte.

Sie gingen kurz nach zwölf, Ben begleitete Sandra und ihre Mädchen zu ihren neuen Räumen.

?Sieht viel besser aus, findest du nicht??

fragt Ben.

„Das ist erstaunlich, Ben, wie hast du das gemacht?

Warum hast du das getan??

fragt Sandra, als sie sich ihre Suite ansieht.

Es ist dreimal so groß wie ihr Schlafzimmer zu Hause.

Das Badezimmer ist riesig.

„Meine liebe Sandra, Becky mag die Liebe meines Lebens und möchte Zeit mit dir und deiner Tochter verbringen.

Das macht alles einfacher.

Wir sehen uns morgen zum Frühstück.

Gute Nacht?

Ben küsst ihre Hand und geht dann mit Becky.

Sie kontrollieren Nicole und Tiff.

Nicole nähert sich Ben und küsst ihn auf die Lippen.

Becky, gibst du mir etwas davon?

Will ich, dass dein Mann mir meine Jungfräulichkeit nimmt?

?Wir werden sehen?

sagt Becky, als Ben ihr einen Gute-Nacht-Kuss gibt?

Sehe dich am Morgen?

Sie gehen nach nebenan, um nach Tiff zu sehen, klopfen an die Tür und sie lässt sie herein.

Danke dafür Ben, Becky.

Das ist ein viel schöneres Zimmer und ich muss nicht mit meiner Schwester oder Mutter schlafen?

Er bittet ihn nicht, vor Ben zu knien, er öffnet seine Hose und entfesselt BIG FELLA.

Becky, will ich Ben meine Wertschätzung zeigen?

Sagt Tiff, während sie BIG FELLA leckt und saugt.

Dann bemerkt er sein Tattoo.

»Mmm, GROSSER JUNGE.

Das ist angemessen.

Bist du so schön, groß und stark?

Saugen und lecken Sie weiter.

Becky sagt ihr, sie solle es in den Hals nehmen.

„Tiff, wenn es den hinteren Teil deines Mundes erreicht, schlucke und schlucke weiter, bis es in deine Kehle eindringt und dich in deine Kehle drückt.

Atmen Sie durch die Nase.

Du kannst es schaffen?

Becky trainiert sie.

Er schwingt auf BIG FELLA auf und ab und schafft es schließlich, an seiner Kehle vorbeizukommen.

Dann bringt er es zur Basis.

Sie setzt etwa zwanzig Minuten lang einen BIG FELLA-Hähnchenkopf auf, bevor Ben in ihrer Kehle ausbricht.

Verdammt, es war großartig.

Du hast einen guten Tiff gemacht, aber ich denke, ich bin dir zu Dank verpflichtet.

Passt Becky auf, dass sie nicht laut schreit?

Sagt Ben ihr, während er ihr Kleid und BH und dann ihr Höschen auszieht.

Er trennt ihre Beine und geht an ihrer jungfräulichen Muschi in die Stadt.

Er bringt sie einfach zum Abspritzen, indem er an den äußeren Lippen ihrer Muschi arbeitet.

Ben spreizt dann seine Lippen und beginnt länger und härter an ihrer Muschi zu saugen.

Er saugt an ihrem erigierten Kitzler und bringt sie zum Orgasmus und Krampf.

Dann stecken Sie Ihre Zunge tief in das jungfräuliche Loch.

Streichle ihr Jungfernhäutchen etwa zehn Minuten lang.

»Ben, mach Liebe mit mir.

Nimm meine Jungfräulichkeit.

Bitte?

Tiff sagt fast flehend.

BIG FELLA steht aufrecht und Ben legt seine Beine über ihre Schultern und schiebt BIG FELLA mit einem einzigen Stoß in sie hinein.

Sie verzieht das Gesicht vor Schmerz, als ihr die Jungfräulichkeit genommen wird.

Ben macht dann Liebe mit ihr.

Sie haben ungefähr eine Stunde lang Sex, bevor Ben sie durch ihren Gebärmutterhals schiebt und die Ladung hinein entlädt.

Ben küsst sie und sagt ihr, dass er sie in ein paar Stunden zum Frühstück sehen wird.

Ben und Becky gehen dann in ihre Suite.

Es war nett, du magst das wirklich, Tiff, nicht wahr, Ben?

fragt Becky, während sie sich auszieht und zu Laurie ins Bett kriecht.

Ja, ich mag es sehr, das war eine süße enge Muschi.

Wird er es Nicole wahrscheinlich sagen?

sagt Ben.

„Ich möchte mit dir und Laurie schlafen, wenn du Nicoles Jungfräulichkeit nimmst.

Er hat eine richtig gute Figur.

Ich hätte nie gedacht, dass ich gerne Sex mit Frauen haben würde, aber mag ich das?

sagt Becky, als sie Laurie küsst.

? Ich liebe euch zwei?

Laurie sagt, als sie Ben und Becky küsst, „BIG FELLA will rausgehen und spielen?“.

Laurie verliebt sich dann in Ben, als Becky ihre Muschi lutscht und Ben Becky lutscht.

„Mädels, liebe ich dieses Drei-Wege-Spiel?

Sagt Ben, als Becky zwei GROSSE Dildos in FELLA-Größe herausholt und es Ben sagt?

Steck das in meinen Arsch, während du meine Muschi isst, meine Liebe?

und er tut dies mit einem Stöhnen von ihm.

Becky macht dasselbe mit Laurie.

So bleiben sie eine Stunde lang.

Schließlich schlafen sie ein und werden von Carly, Reanna und Peggy geweckt.

Ben sieht Peggy und sagt ihr „Ich brauche eine jungfräuliche Muschi zum Frühstück“.

Carly, Reanna und Becky schütteln den Kopf, als Peggy sich ihrem Herrn und Geliebten nähert und sich rittlings darauf setzt, und sie gehen ungefähr eine Stunde dorthin und duschen dann zusammen.

Sie hat einen kleinen Orgasmus und einen sehr großen Orgasmus.

Während sie unter der Dusche steht, erinnert Peggy ihren Meister: „Gott, Ben, ich mag es wirklich, wenn du an meiner Muschi lutschst.

Willst du es mir bitte in den Arsch schieben??

„Sicher, meine süße kleine Peggy.

Ich liebe dich von ganzem Herzen.

Wenn ich deine Kirsche bekomme, werde ich dich schwängern.

Ich möchte, dass du mindestens fünf kleine Peggies hast, damit Ben Junior jungfräuliche Fotzen zum Saugen haben kann?

Sagt Ben ihr, als er anfängt, ihren kleinen Arsch zu pumpen.

„Du wirst mir an meinem 13. Geburtstag das i-Tüpfelchen aufsetzen, meine Liebe.

Habe ich vor, Fruchtbarkeitsmedikamente sechs Monate im Voraus einzunehmen, um sicherzustellen, dass ich mit Ihrem Baby schwanger werde?

Sie dreht sich um, BIG FELLA immer noch in sich drin und breitbeinig auf ihren Hüften.

?Ich liebe dich von ganzem Herzen.

Ich kann es kaum erwarten, meine kleine Schwester und meinen Neffen kennenzulernen.

Ich liebe es, den Bauch meiner Mutter und meiner Schwestern zu spüren, wie sich Ihr Baby bewegt und in den Bauch tritt.

Will ich es selbst erleben?

sagt Peggy, während sie sich auf BIG FELLA auf und ab bewegt.

Haben sie die Namen schon ausgesucht?

fragt Ben.

„Faith wählte Vincent William für ihren Sohn und Mama wählte Laticia Felicity für meine kleine Schwester.

Magst du diese Namen, Maestro?

sagt Peggy.

Ben sagt ja, als er anfängt, ihren Arsch härter zu streicheln.

Becky und Crystal gehen ins Badezimmer und Crystal sagt „Master, kommst du zum Frühstück oder knallst du Peggy den ganzen Tag in den Arsch?“.

Dreht das Wasser ab und sagt zu Crystal, ich würde gerne den ganzen Tag meine kleine Peggy schlagen.

Ich liebe diese süße kleine Dame.

Komm hier meine Liebe?

Crystal geht hinüber zur Dusche und Ben streichelt Crystals schwangeren Bauch. Hallo Laticia Felicity, ich kann es kaum erwarten, dich kennenzulernen.

Ich liebe dich, meine Tochter, wie ich deine Mutter und deine Tanten liebe.

Crystal mag ich diesen Namen Laticia?.

Er küsst sie, während Peggy auf BIG FELLA hüpft.

»Ich liebe dich auch, Ben Barnes, mein Lehrer und Geliebter.

War ich noch nie in meinem Leben glücklicher?

Crystal sagt, du hast meine ganze Familie glücklich gemacht, wir alle lieben dich.

Genau in diesem Moment bricht BIG FELLA in Peggys Dickdarm aus.

„OH GOTT, Mama, ich liebe es, wenn unser Liebhaber in meinen Arsch spritzt?“

sagt Peggy, als sie von BIG FELLA heruntersteigt und er kommt mit einem lauten Knacken aus ihr heraus.

»Ist das ein wunderbares Geräusch, Peggy?

sagt Ben, als er sich vorbeugt und sie küsst.

Peggy bekommt einen Einlauf und wischt sich den Arsch ab, als Ben aus der Dusche kommt.

Peggy putzt sich und zieht sich wieder an.

Sie gehen alle raus und frühstücken, holen Sandra, Nicole und Tiff auf dem Weg zur Mensa ab.

„Habt ihr Mädchen nachts gut geschlafen?“

fragt Ben, während er Sandra und Nicole am Arm nimmt, neben Tiff.

„Das habe ich, Mr. Barnes.

War es gestern Abend so großzügig von dir?

sagt Tiff und ihre Mutter stimmt ihr zu.

Nicole sieht Tiff mit einem seltsamen Blick an, Tiff lächelt sie nur an.

Als Nicole sich umdreht, reibt sie den Hügel.

Becky und Laurie nehmen sie und flüstern ihr ins Ohr: „Get better the more you have sex.“

Bist du heute müde genug?

Becky sagt.

Warten, bis er heute Nacht dein Analglasur knallt?

sagt Laurie mit einem Lächeln.

Ich habe die letzte Nacht wirklich genossen, glaubst du, er würde auch Sex mit meiner Mutter haben?

Er braucht es wirklich, ich bezweifle, dass er in den letzten sieben Jahren Sex hatte.

Seit mein Vater an Krebs erkrankt ist.

Ich will BIG FELLA in meinem, wie viel mehr kann ich bekommen?

sagt Tiff.

Sie kommen und gehen zum Buffet und füllen die Teller auf.

Männer lieben natürlich alles Fleisch.

Die Frauen steuern Obst und Crêpes an.

Mädchen lieben hausgemachte Omeletts, Ben bekommt ein Hummer-Krabben-Omelett mit Käse.

Nicole und Tiff bekommen dasselbe.

Nach dem Frühstück machen sie sich auf den Weg zum Tauchplatz.

Ben begleitet seine Crew auf Booten, er hat zehn Boote gechartert, um sie zum Riff zu bringen.

Die Lektionen da draußen über die Bedienung und die Sicherheitsvorkehrungen.

Nicole fragt Becky Bist du schon einmal getaucht?

„Ja, auf unserer Hochzeitsreise im Oktober waren wir auf Hawaii tauchen?

Becky sagt.

?Wie war es?

Wie war Hawaii?

War es so gut wie die Fotos, die Sie sehen?

Sagt Nicole als Sandra den Kopf schüttelt „Genug der Fragen“.

„Okay, ich habe Tauchen geliebt, so gut war es da unten?“.

Ben unterbricht sie „Nicht so schön wie du mein lieber kleiner Engel?“, „Hawaii war schöner als du dir vorstellen kannst, vielleicht hast du die Chance auf Hochzeitsreise?“.

Becky schließt.

„Nur wenn ich einen verdammten GOTT finde?

wie Ben Barnes?

sagt Nicole in Bezug auf ihr Brusttattoo.

„Miss ist sowieso diejenige, die redet.

Tut es mir so leid, Ben, für die Kommentare meiner Tochter?

Sagt Sandra.

Okay, Sandra, bezog sich das wahrscheinlich auf mein Brusttattoo?

Ben sagt es ihr.

Zeigen Sie Sandra ihr Brusttattoo.

Gegenüber dem mit Beckys Namen in einem Herzen.

»Sind das die einzigen Tattoos, die du auf deinem Körper hast, Ben?

fragt Tiff.

»Nur die, die er öffentlich zeigen kann?

sagt Lauri.

Tiff kichert, als ihre Mutter und ihre Schwester immer noch keine Ahnung haben, was sie meint.

„Die habe ich dir in der Stadt gekauft, das sind Unterwasserkameras, mit denen du fotografieren kannst.

Sie sind digital und können bis zu 500 Bilder enthalten.

Viel Spaß meine Freunde?

Ben erzählt ihnen, während er jeder Frau ihre eigene Kamera gibt.

?Herr.

Barnes, geben wir sie dir zurück, wenn wir zurück sind?

Sagt Sandra.

Unsinn, darfst du das behalten?

sagt Ben.

Kann ich nicht?

Sie wird von Ben unterbrochen, als er sich ihr nähert und sie auf die Lippen küsst.

• Entspannen Sie sich und genießen Sie unsere gemeinsame Zeit.

Ich kann es mir leisten?

Sie ist jetzt heiß und geil.

Sie tauchen ein und Sandra bleibt in der Nähe von Ben.

Ich bin unten, um Haie und einen ganzen Regenbogen von Fischen zu sehen.

Sandras Mädchen können nicht vergessen, wie aufregend und lustig es war.

Tiff nähert sich und bedankt sich mit einem Kuss auf die Lippen und Nicole küsst ihn auch.

Sandra sagt, ihr sei etwas schwindelig und bittet Ben, ihr nach unten zu helfen.

Als ich unten bin, geht Sandra auf die Knie und entfesselt Bens Schwanz.

„Mmm, du hast ein anderes Tattoo.

BIG FELLA, was sehr passend ist.

Lassen Sie mich meine Wertschätzung zeigen?.

Er saugt BIG FELLA in seine Kehle und beginnt, seinen Kopf auf und ab zu bewegen.

Es bringt ihn in dreißig Minuten zum Abspritzen.

Sie schluckt jeden Tropfen seines Spermas.

„Du warst offensichtlich schon einmal bei Tiff.

Heute Nacht bin ich an der Reihe, ich hatte seit acht Jahren keinen Sex mehr und ich werde nicht aufgeben, alle meine Löcher von diesem BIG FELLA gedehnt zu bekommen?

Sagt Sandra, während sie sich vorbeugt und BIG FELLA wieder bläst.

Becky kommt herein und sieht, wie Sandra Ben verehrt.

Sandra steigt BIG FELLA aus und entschuldigt sich bei Becky.

»Es braucht keine Entschuldigung, Sandra.

Ich liebe es, Ben zu teilen.

Sehen Sie, alle Frauen bei uns gehören ihr.

Wir sind alle seine Frauen.

Er liebt uns und kümmert sich um uns alle.

Wir sind sein, wir alle teilen sein Zeichen auf unseren Schultern.

Wir sind alle sein Eigentum und er unser?

„Teilt ihr es alle?“

Sagt Sandra.

Oh ja, das tun sie.

Und ja, ich habe Tiffs Jungfräulichkeit letzte Nacht genommen, nachdem sie mir einen geblasen hat.

Es war ein guter Blowjob, weil er ihr erster war.

Habe ich versprochen, heute Abend ihr Analglasur zu knallen?.

„Erst nachdem du mich bewusstlos gefickt hast.

Es macht mir nichts aus, dass du meine beiden Mädchen fickst.

Dies ist eine einmalige Erfahrung mit diesem Schwanz.

Könnte ich mich in dieses Innere von mir verlieben?

Sandra erzählt es ihm.

„Ich liebe Ben, nicht BIG BOY.

BIG FELLA ist großartig, aber Ben ist so viel mehr.

Ich hoffe du kannst das verstehen, Sandra.

Hat es jedem von uns auf mehr als nur in der Tasche geholfen?

Becky sagt es ihr.

Nicole geht aus der Tür und sieht BIG FELLA direkt an.

„Ich habe mich gefragt, was dich so lange zurückgehalten hat, Mama.

Sehe ich, was es war?

Sie zieht sich aus und erzählt Ben, wie er BIG FELLA von seiner Mutter nimmt?

Will ich das jetzt in mir?

Sie streichelt ihn hart und spreizt dann ihre Beine, „Mach mich zu einer Frau, bitte mach Liebe mit mir.“

Ben schiebt einen GROSSEN erigierten FELLA in ihre jungfräuliche Muschi, Nicole stößt einen kleinen Schrei aus, als Ben ihr Jungfernhäutchen bricht.

Es beginnt langsam und nimmt dann das Tempo auf und beginnt, sie lange und hart zu drosseln. Nach ungefähr fünfundvierzig Minuten schiebt er sie durch ihren Gebärmutterhals und pumpt eine Ladung in ihren Leib.

„Es war wunderbar, Ben.

Mama, könnte ich mich daran gewöhnen?

sagt Nicole.

Laurie kommt herein und lächelt sie an und sagt, dass sie auf dem Weg zum Arzt sind.

Sie ziehen sich an und gehen hinaus aufs Deck.

Ben sieht, dass die anderen Boote bereits zurückgekehrt sind und der Kapitän steigt aus und sagt zu Ben: Mr.

Barnes, Sie schienen sich zu amüsieren, also habe ich unsere Ankunft so lange wie möglich hinausgezögert?

»Danke, Captain, hatte ich Spaß?

sagt Ben und sieht Nicole und dann Sandra an.

Sie steigen aus dem Boot und Ben bedankt sich bei den Kapitänen und fordert sie auf, jeder ihrer Rechnungen 500 Dollar Trinkgeld hinzuzufügen.

Dann geht er und schüttelt dem Kapitän seines Bootes die Hand.

Steckt ihm 2000 Dollar zu.

Dann gibt er jedem Partner 300 Dollar.

Danke für die tolle Zeit Jungs?

Ben sagt es ihm.

Die Kameraden schauen sich alle an und bekommen mehr Geld als das, was sie normalerweise als Trinkgeld bekommen.

»Danke, Mr. Barnes?

sagen alle Gefährten, als er sie begrüßt.

Er steigt mit Sandra und Tiff hinten mit Becky ins Auto, Nicole und Laurie sitzen vorne mit dem Fahrer.

„Mama, hattest du Spaß mit Ben?“

fragt Tiff, als sie weggehen.

?Ja, ich tat es.

Ist er ein sehr guter Mann?

Sagt Sandra.

»Ich glaube, ich liebe ihn, Tiff?

sagt Nicole.

? Er ist wundervoll.

Becky, hast du so viel Glück?

sagt Tiff, während sie BIG FELLA durch Bens Hose streichelt.

Tiff streckt die Hand aus und küsst Ben und flüstert ihm dann zu: Ich gehöre dir, holst du mich, wann du willst?

und drückt seinen Schwanz.

Sandra schlägt ihrer Tochter auf die Hand, „Das reicht“.

Tiff nimmt ihre Hand weg und Sandra öffnet Ben und lässt BIG FELLA los.

Mit einem Schlag kehlt sie ihn tief und beginnt auf ihm auf und ab zu schaukeln.

„Mama, teilst du deinen Freund dort?

Er packt BIG FELLA an der Kehle und bevor er etwas sagen kann, geht Tiff auf BIG FELLA los.

Sandra fragt Ben und Becky?

Können wir BIG FELLA in meine Kabine bringen und Abendessen bestellen?

Ich denke, wir brauchen ein bisschen Zeit mit Ben.

Zeigen Sie ihm unsere Wertschätzung als Familie.

Was denkst du, Nicole, Tiffani ??

Tiff gibt den Daumen nach oben mit BIG FELLA immer noch in ihrer Kehle.

„Ich denke, es ist eine wunderbare Idee, Mom.

Will ich meine Wertschätzung mindestens drei- oder viermal zeigen?

Sandra beugt sich vor und flüstert Ben etwas ins Ohr?

Wir lassen Sie nicht gehen, bis wir BIG FELLA aufgefüllt haben und Sie uns auffüllen.

Bin ich so aufgeregt für dich?.

„Sandra, das klingt für mich nach einer wunderbaren Idee.

Stört es Sie, wenn Laurie und Becky sich uns anschließen?

Es wird einen weiteren qualitativen Sprung machen.

Glaube ich, Becky hat eine Vorliebe für Nicole?

sagt Ben.

Nicole sieht Becky von hinten an.

Becky lächelt sie an und sagt: „Warst du jemals mit einem anderen Mädchen zusammen?“

?Nein, habe ich nicht.

Aber solange ich Ben und BIG FELLA wieder habe, werde ich sehr glücklich sein?.

Kommen Sie am Dock für das Kreuzfahrtschiff an und Ben stellt sicher, dass alle zurück sind und berücksichtigt werden.

Er sagt seinen Damen, dass er sie morgen sehen wird.

Also nimmt er Sandra und ihre Mädchen mit auf sein Zimmer, er ist älter, und sagt ihnen, sie sollen sich ausziehen.

Alle, Sandra, Tiff, Nicole und Bens Frauen.

Ben kommt zu Sandra und küsst sie. „Du bist der Erste, ich schlage dich, bis du das Bewusstsein verlierst.

Becky, kannst du mir meine Nahrungsergänzungsmittel und meinen Penisring bringen?

Er tut dies und legt BIG FELLA den Penisring an und gibt ihm dann seine Pillen.

Tiff ist schnell und beginnt, BIG FELLA zu saugen, was ihn hart macht.

Sobald es hart ist, fordert er Sandra auf, auf die Knie zu gehen.

Ben fordert Becky dann auf, ihre Muschi zu saugen, während er BIG FELLA in sie schiebt.

Sie fordert Laurie und Nicole auf, an ihren Brüsten zu saugen.

„Und ich, Ben?“

sagt Tiff.

„Baby, ich will, dass du Lauries Muschi lutschst, nachdem sie dreimal abgespritzt hat, will ich, dass du es mit Nicole machst und sie dreimal zum Abspritzen bringst.

Ben stößt dann tief in eine sehr nasse Muschi.

Sie gehen mit Sandra in die Stadt und nach fünf Minuten fängt sie an zu kommen und hart zu kommen.

Sie setzen diesen Angriff eine halbe Stunde lang fort, bevor ich meinen Kopf hebe und ihnen sage: „Ich bin noch nie so oft gekommen.

Bin ich in Höhepunktüberlastung?

„Sandra, Liebling, wir sind gerade zum Ficken gegangen.

Glaube ich, dass ich mindestens vier Stunden in mir habe?

Ben sagt es ihr.

?Oh Scheiße.

Bist du ein verdammter Gott?

sagt Sandra, während sie ihre Sexsession fortsetzen.

Als Ben sie schließlich durch ihren Gebärmutterhals schiebt und seine Ladung in ihren Schoß entlädt, sind fünf Stunden vergangen.

Sandra schaut ihr über die Schulter und sagt: „Ben, ich gehöre dir, du kannst mich ficken, wann immer du willst.

Habe ich noch nie so Sex gehabt?.

Ben zieht sich dann heraus und fängt seine Ladung in einer jetzt bewusstlosen Sandra ein.

»Ben, das war verdammt geil.

Ich will dich jetzt.

Kannst du wieder gehen??

sagt Nicole.

Erinnerst du dich, Ben, du hast versprochen, mein Analglasur zu knallen?

sagt Tiff.

? Ja und ja?

ist Bens Antwort.

„Tiff will BIG FELLA in deinem Arsch?“

Fragt Nicole.

»Nicole, ich will alles, Ben.

Ich bin sein, kein anderer Mann wird mich jemals haben.

Ich gehöre zu ihm.

Vielleicht lässt er sich sogar wie alle seine anderen Frauen auf meinen Hintern tätowieren.

Ben, sei mein Meister, ich gebe dir meinen Körper, um zu tun, was du willst.

Will ich dein Sklave sein?

Tiff erzählt es allen dort.

»Meine süße Tiff?

Sagt Ben, als er Nicole anstellt, um ihn von hinten zu nehmen.

»Ich akzeptiere dich als meinen Sklaven.

Wird es eine schwierige Beziehung mit Ihnen in Atlanta?

Ben stößt Nicole tief und fängt an, sie zu schlagen.

„Du fickst uns weiter so, wir werden in kürzester Zeit schwanger sein?

sagt Nicole.

»Mädels, wenn Sie mit meinem Baby schwanger werden, tun Sie nichts Drastisches, wie zum Arzt zu gehen und ihn abtreiben zu lassen.

Rufen Sie uns an und wir besprechen Ihre Möglichkeiten?

sagt Ben.

»Meister, bekomme ich dort Informationen?

Becky erzählt es ihrem Mann.

Ben knallt Nicole zwei Stunden lang und zwanzig Orgasmen lang, bevor er ihr in den Bauch spritzt.

Er rollt von ihr herunter und ruht sich eine Minute aus, bevor Tiff BIG BOY in den Mund nimmt und beginnt, ihn wiederzubeleben.

Sobald BIG FELLA wieder hart ist, nimmt Tiff es und reitet es.

Dann steckt er BIG FELLA in den Arsch und drückt.

„OH GOTT, ist es verdammt eng?

sagt Tiff, während er auf und ab hüpft.

Genießt Ben es, zuzusehen, wie ihre Brüste auf und ab hüpfen, während sie auf 16 hin und her schaukeln?

aus hartem Stahl.

Als er sich erholt und wieder zu Kräften gekommen ist, rollt er sie herum und fängt an, ihr in den Arsch zu hämmern.

Sie schreit: Nun, ich gehöre dir, Meister, ich liebe dich.

Schlag meinen Arsch und stecke deinen schönen Samen in meinen Schoß?.

Er fickt ihren engen 14-jährigen Arsch eine Stunde lang, bevor er einen GROSSEN, immer noch aufrechten Kerl in ihre ahnungslose Muschi schiebt und ihre Muschi dreißig Minuten lang hämmert, bevor er sie über ihren Gebärmutterhals stößt.

»Tiff, bist du mein?

Sagt Ben ihr und fängt an, in ihren Leib zu spritzen.

Es kommt aus ihrem Gebärmutterhals und schläft neben Tiff ein, die immer noch mit ihrer Muschi beschäftigt ist.

Tiff schläft ein, als Nicole sich nähert und es Ben sagt?

Ich gehöre auch dir, morgen früh wirst du auch meine Analkirsche knallen lassen.

Ich will dein Sklave sein.

Werde ich jetzt mit deinen Frauen schlafen?

Ben schläft mit Tiff ein, während die drei Mädchen es tun.

Er wacht am nächsten Morgen auf, bedeckt mit weiblichen Körpern, seiner vierzehnjährigen Frau, seiner fünfzehnjährigen zweiten Frau, die bald sechzehn wird, der vierzehnjährige Tiff ist immer noch in seinen Armen und Nicole hat einen GROSSEN KERL im Mund, der ihn hält warm und feucht.

Sandra liegt immer noch bewusstlos auf dem Boden und wacht plötzlich auf und steht auf.

»Ben, du hast mich wirklich bewusstlos gefickt.

Verdammt, du musst mich mindestens vier Stunden lang verarscht haben?

Sagt Sandra.

„Es waren eher fünf.

Ich werde heute Morgen Nicoles Analglasur platzen lassen, willst du es versuchen?

fragt Ben.

»Ben, du kannst mit mir machen, was du willst.

Ich will BIG FELLA auf dieser Kreuzfahrt jede Nacht in mir.

Ich bin sicher, meine Tochter will BIG FELLA auch?.

Sagt Sandra.

Nun, Sandra, sie haben mir beide ihre Liebe geschworen und wollen, dass ich ihnen ihr Ben-Barnes-Eigentum gebe?

Tattoos auf dem Rücken?

Ben sagt es ihr.

»Mmm, das ist nicht überraschend.

Du hast wahrscheinlich sein Gehirn vermasselt?

sagt Sandra als Antwort.

»Mama, ich liebe Ben.

Ich bin sein.

Er ist mein.

Ich muss vielleicht warten, bis ich achtzehn bin, bevor ich bei ihm einziehe, aber mein Körper gehört ihm.

Er kann es haben, wann er will, wie er es will.

Ich bin seine Sklavin, genau wie seine anderen Frauen.

Werde ich in dreieinhalb Jahren bei ihm wohnen?

sagt Tiff.

Wir werden sehen, ich weiß, ich will BIG FELLA wieder.

Und es sieht so aus, als ob deine Schwester Nicole es auch will.

NICOLE aufwachen?

Sagt Sandra.

Nicole wacht auf und nimmt BIG FELLA aus ihrem Mund.

Sandra nimmt ihren Platz ein und macht es hart.

Und dann fang an BIG FELLA zu reiten.

Becky wacht auf und duscht mit Tiff und Laurie und sie küssen sich eine Weile.

Sie ziehen sich an und rufen den Zimmerservice an.

Als der Zimmerservice kommt, hat sie drei Flaschen Champagner und Frühstücksgerichte auf den Tabletts.

Becky unterschreibt und die Mädchen fangen an OJ zu essen und zu trinken.

Als Ben mit Sandra fertig ist, gesellt er sich zu ihnen und schenkt Champagner ein.

Sie stoßen auf die Entscheidung von Tiff und Nicole an, sich der Familie anzuschließen.

Die fünf bleiben bis zum nächsten Tag im Zimmer, beim Abendessen, als sie alle im Speisesaal ankommen, sagen Renee und Tiffani, dass die meisten von ihnen gute Liebhaber waren.

Sandra sieht sie an und sagt: „Ja, das war es.

Werden wir nach dem Abendessen für mehr zurückkehren?

Er geht und setzt sich neben Ben.

»Ich glaube, sie ist süchtig.

Glauben Sie nicht, dass es noch lange dauern wird, bis er ein festes Familienmitglied wird und bei uns einzieht?

sagt Tiffani.

„Sie scheint Ben wirklich zu mögen, ich weiß nicht.

Kann ich einfach davon ausgehen, dass er großartig im Bett ist?

sagt Renée.

„Der Arzt sagte, nur noch ein paar Wochen, dass BIG FELLA auch in dir sein wird?

sagt Tiffani.

„Ich will ihn so sehr, dass ich an manchen Tagen auf seine Knochen springen und ihn vergewaltigen möchte?

sagt Renée.

„Schwester, kannst du die Willigen nicht vergewaltigen?“

Sie essen zu Abend und gehen dann zurück zu Ben und Beckys Zimmer und fangen von vorne an.

Ben liebt Sandra mit Becky und Laurie.

Dann liebt er Nicole noch einmal mit Becky und Laurie, schließlich tut er dasselbe mit Tiff.

Ben sagt dann zu Sandra: „Ist es Zeit für mich, das Anal-Sahnehäubchen zu knallen?“.

»Ja, Meister, hauen Sie mir zu, mein Körper gehört Ihnen, während wir auf diesem Schiff sind.

Muss ich in die Realität zurückkehren, wenn wir sie verlassen haben?

Sagt Sandra.

Ben schiebt BIG FELLA an seinem Analring vorbei und drückt hart ins Rektum?

OH MEIN GOTT, WAS TUT DIR weh?

Sandra schreit, als Ben seinen Angriff auf ihren Arsch beginnt.

Er geht in und aus ihrem Arsch.

„Entspann dich, Sandra, du wirst dich daran gewöhnen.

Muss ich dich schmelzen?

Ben sagt es ihr.

Mach es, ich gehöre dir, zieh es mir an?

Sagt Sandra fast zusammenhangslos, als Ben wirklich anfängt, ihr in den Arsch zu hämmern.

Sandra fängt an zu weinen und Ben beugt sich über „Are you okay?“.

„Ja, nicht aufhören, nicht aufhören, weiter so?“.

Ben tut es und er bricht ihr den Arsch.

Ihre Brüste schwanken hin und her, als Becky und Laurie herüberkommen und anfangen, an ihnen zu saugen.

Zu ihrem Schock, dass sie anfängt zu stillen, trinken sie ihre Milch und sagen Nicole und Tiff, dass sie kommen und es versuchen sollen.

Das ist Sandra schon wieder fast zu viel.

Er ist in einer Orgasmusüberlastung.

Sie hatte in der letzten Stunde alle fünf oder zehn Minuten einen Orgasmus.

Als Ben zum Abspritzen bereit ist, nimmt er es aus seinem Arsch, peitscht BIG FELLA sauber und schiebt es dann tief in ihren Schoß und bricht in ihren aus.

»Sandra, ich hoffe, Sie schwanger zu bekommen.

Produziere so schöne Babys.

Wenn Sie mit meinem Kind schwanger werden, rufen Sie mich an und lassen Sie es mich wissen, bevor Sie etwas drastisches tun?

Ben flüstert ihr ins Ohr.

Sie machen Nicole, wie sie sagen, nachdem sie Sandra zum Sofa gebracht und sie dort schlafen lassen.

Sie ist erschöpft, ihr Bauch ist von Bens Sperma angeschwollen.

– Nicole, Tiffani.

Ihr seid beide mein.

Deine Mutter hat Vorbehalte, sie muss kommen, bevor du bei mir einziehen kannst.

Du musst allein und volljährig sein, bevor du legal ohne die Erlaubnis deiner Eltern einziehen kannst.

Wisse das, ich liebe euch beide.

Ich will euch wiedersehen.

Becky wird Ihnen unsere Nummern und Adresse in Alabama geben.

Sind wir nur eine kurze Autofahrt von Atlanta entfernt?

Ben sagt es ihm, als sie schlafen gehen.

Am nächsten Morgen duschen alle und gehen zum Frühstück.

Ben bringt die Familie zum nächsten Anlaufhafen an Land und geht einkaufen.

Er nimmt Nicole und Tiff zusammen mit Sandra mit.

Sandra sagt ihm, dass sie es sich nicht leisten kann.

„Sandra, Nicole und Tiffani gehören jetzt mir.

Sie gehören mir, ich kümmere mich darum.

Zu dieser Erkenntnis müssen Sie in Ihrer eigenen Zeit kommen.

Es gibt einen Platz für euch drei in unserer Familie.

Muss man das einfach akzeptieren?

Ben sagt es ihr.

Sie gehen einkaufen und Ben geht zum Juweliergeschäft, während Becky die Mädchen zum Lebensmittelgeschäft bringt.

Zurück mit einem Verlobungsring und Eheringen für Nicole und Tiffani.

Wenn sie mit dem Einkaufen fertig sind, gehen sie alle zurück zum Schiff und bereiten sich auf das Abendessen vor.

Nach dem Abendessen bringen Ben Becky und Laurie Sandra und ihre Mädchen zurück in ihre Zimmer.

Ben überreicht Tiffani seinen Verlobungsring und sagt ihr, dass er sie liebt und sie für immer ehren und lieben wird.

Er sagt ihr, dass sie ihm gehört und dass sie bald zusammen sein werden.

Habe Vertrauen, das es ihnen sagt.

Dann überreicht er ihr seinen Ehering.

Sie verkündet „Ich bin dein Ben Barnes“.

Er macht dasselbe mit Nicole und sie gehen, um es Sandra zu zeigen.

Nun ruinierst du sie?

Sie sagt.

»Sie sind mein Verderben.

Ich liebe sie genauso wie meine anderen Frauen.

Gibt es auch genug Liebe für dich?

sagt Ben.

Ben bringt Laurie und Becky dann zurück in ihre Kabine und sie schlafen ausnahmsweise ohne Sex.

Am nächsten Morgen stehen alle um den Pool und Sandra kommt vorbei und bedankt sich bei Ben für diesen tollen Ausflug.

Sie küsst ihn und sagt: „Ich bin gerade noch nicht bereit, Ben?“

Dann küss ihn wieder und flüstere ihm ins Ohr?

Ich liebe dich und ich liebe es, mit dir Liebe zu machen.

Ich habe gerade ein bisschen Angst.

Ich liebe dich, Ben Barnes, du bist so süß.

Gib mir Zeit?.

Flüstert Ben?

Du hast alle Zeit der Welt.

Ich liebe dich auch.

Sex mit dir und meinem neuen Sklaven war toll.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt?.

Damit trennen sie sich zum letzten Mal.

Dies ist der letzte Tag der Kreuzfahrt.

Ben spricht mit seinen Mädchen und fragt jede von ihnen, ob sie eine gute Zeit auf der Kreuzfahrt hatten.

Jeder erzählt einer Person nicht so viel wie er.

Allen und dem Schiff hat es gefallen.

Janet ihm sagen?

Meister, wir alle wissen, dass wir Sie teilen müssen.

Bist du als Mann und als Liebhaber zu gut, um dich nicht zu teilen?.

Sie küsst ihn und sagt ihm, dass es allen gut geht, wie er seine Kreuzfahrt verbracht hat.

Was wahrscheinlich Sandras Leben ausmachte.

Er half ihr, den Tod ihres Mannes zu überwinden.

Am nächsten Tag verlassen wir das Kreuzfahrtschiff und kehren zum Palast zurück.

Ben braucht ein paar Tage, um sich zu entspannen, und sieht zu, wie seine Mädchen in Tuscaloosa aufs College gehen.

sagt Kaitlin zu Ben?

Wir werden nächstes Semester alle zur UAB wechseln.

Es ist zu schwer, nicht bei der Familie zu sein.

Wir lieben dich und vermissen dich zu sehr, um ohne dich zu sein.

Ich hoffe, Sie verstehen unsere Entscheidung?.

Ben?“ Kaitlin, Schatz, ich liebe dich und ich unterstütze deine Entscheidung, nach Hause zu gehen.

Habe ich dich und deine Schwestern vermisst, als du dort drüben warst?

Ben küsst sie und den Rest der Crew, als sie zur Schule zurückkehren.

Er hat eine Träne im Auge und sagt zu ihnen: Das ist das letzte Mal, dass wir so gehen.

Gott sei Dank, ich hasse es, Sie nicht alle hier bei uns zu haben.

Wir sehen uns in zwei Monaten?

Nachdem sie gegangen sind, besucht Ben die Baustelle und erhält ein Fortschritts-Update.

Er sieht, dass der Zaun um das Grundstück herum wächst.

Das Wachhaus und die Wachstation sind unterwegs und werden planmäßig im August fertig sein.

Sprich mit Jamal über den Elektrozaun und die Rekrutierung von Wachen.

Er sagt ihm, dass sie den Parameter jederzeit garantieren müssen.

Jamal sagt ihm, dass er das Interview bis Juni arrangieren wird und fragt, ob Ben ein Büro für das Interview mieten und Sheila als seine Sekretärin haben kann, während sie die Interviews führen.

Er sagt ihm, dass es in Ordnung ist, und er wird sich in einem Büro umsehen.

Dann geht er, um den Bau der Villa zu überprüfen.

Es läuft gut und liegt im Zeitplan, um zum 1. September umziehen zu können.

Ben ruft im Architekturbüro an und fragt, ob seine Pläne für das Schul- und Bürogebäude fertig sind.

Sie sagen ihnen, dass sie es sind und dass die Pläne genehmigt wurden und dass die Genehmigungen bis Juni fertig sein sollten.

Er sagt dem Architekten, dass er möchte, dass drei Exemplare jeder Etage in die Villa geliefert werden, damit er und Ken sie studieren können.

Ich möchte, dass der Bau sofort beginnt, ich werde mich mit der aktuellen Baufirma in Verbindung setzen und sehen, ob sie ein Angebot machen möchten.

Am nächsten Tag erhält er die Pläne und bringt eine Kopie zu Ken und dem Betriebsleiter.

Er sagt ihm, dass seine Firma ein Angebot für sie beide schreiben soll, wenn sie Partner mitbringen müssen, dann ist das in Ordnung.

Er will, dass die Schule bis August nächsten Jahres gebaut wird.

Und das Bürogebäude, das bis April gebaut werden soll.

Der Superintendent sagt Ben, dass er seine Wünsche an die Besitzer weitergeben wird.

Ben geht mit Ken und fragt ihn, wann er mit dem Aufstellen der Geräte beginnen kann.

Sie sagt ihm, dass sie sie für die letzte Augustwoche geplant hat.

Er sagt ihm, es sei okay.

»Habe ich eine Überraschung für dich, Ken?

Ben sagt es ihm und gibt ihm Pläne für sein eigenes Haus.

Es ist ein luxuriöses Haus mit sieben Schlafzimmern und allen Annehmlichkeiten, einer Garage für drei Autos, einem Kinderzimmer und einer großen Wohnküche.

Riesiges Doppelzimmer mit begehbaren Kleiderschränken für Sie und Ihn.

Ben sagt ihm, dass er bereits mit der Baufirma gesprochen hat und dass sie darauf warten, dass er die Pläne genehmigt.

Sie sagen, Sie können bis Weihnachten einsteigen, wenn Sie ihnen diese Woche zustimmen.

»Ben, das ist zu viel.

Ich muss sie mit Carol durchgehen.

Gibt es viele Zimmer?

Ken sagt.

„Ich hoffe, du machst Carol endlich schwanger.

Und das ist nicht zu viel, du bist mein bester Freund und ich möchte, dass du mir und meiner Familie nahe bist.

Überprüfen Sie es mit Carol und sagen Sie mir, was Sie denken?.

Am nächsten Tag geht Carol mit Ken zur Arbeit und betritt die Villa.

»Ben Barnes, bist du zu viel?

sagt Carol, während sie sich auszieht und die Regeln kennt.

»Du bist zu großzügig zu uns, Ken.

Willst du BIG FELLA anbeten?

sagt Carol.

?

Probieren Sie es aus, Schatz?

Ken sagt.

„Ich schätze, du magst Pläne für dein neues Zuhause?

Ben sagt es Ken, während Carol den Schwanz ihres ehemaligen Meisters deepthroatet.

»Ich denke schon.

Versuchen wir seit ein paar Monaten ein Baby zu bekommen?

Ken sagt: „Geh zu Dr. Reynolds.“

?Wir haben.

Wir nehmen beide Fruchtbarkeitsmedikamente.

Habe ich noch nie in meinem Leben so viel abgespritzt?

Ken sagt.

„Hat er Sie auf die Nahrungsergänzungsmittel gebracht, die ich nehme, wirken sie wirklich?

sagt Ben.

Ich konnte es mir nicht vorstellen, sieh dir all diese schwangeren Frauen an?

Ken sagt.

?

Wollen diejenigen, die nicht schwanger sind, es sein?

Ben sagt als Antwort?

Hast du so ein schreckliches Leben, mein Freund?

Ben bricht in Carols Kehle aus und pumpt eine riesige Ladung in ihren Magen.

Als er fertig ist, nimmt er BIG FELLA aus dem Mund und sagt: „Ich liebe dich, Ben Barnes, bist du ein guter Freund?“

Becky und Laurie kommen herein und sehen, dass Carol gerade Ben bedient hat.

»Ich denke, umdrehen ist Freiwild, richtiger Meister?

Sollen wir Ken lutschen?

Becky erzählt es Ben.

Er nickt und sie fangen an, Kens 14 zu saugen?

Liebesstock.

„Ken versucht, Carol Becky schwanger zu machen“.

Nun, wenn er näher kommt, wird er seine Ladung auf ihren Schoß legen müssen, um ihren Ben nass zu machen?

sagt Becky, während sie mit Laurie weiter an Kens Schwanz lutscht und leckt.

Verdammt, hast du einen netten Schwanz, Ken?

sagt Lauri.

Sie dreht ihren Kopf, als Carol anfängt, einen Orgasmus zu schreien.

»Ken, du bist gut im Cunnilingus.

Aber ist Ben gut?

Sie sagt.

Nun, er hat viel mehr Erfahrung und Übung.

Laurie nimmt Beckys Platz ein.

Wenn er zum Abspritzen bereit ist, geht er zu seiner Frau und stößt sie tief in ihre Muschi, dringt in ihren Schoß ein und pumpt seine Ladung in sie hinein.

Er kommt fünfzehn Minuten lang, während sie BIG FELLA weiter saugt.

Verdammt, ich muss zur Arbeit.

Haben wir Lieferungen, die ich überprüfen muss?

Ken sagt, als Becky herüberkommt und sagt: „Lass mich dich aufräumen?

und fängt an zu saugen.

Bälle und so.

„Ken, Schatz, ich bleibe heute hier bei Becky und Laurie.

Soll ich in der Werkstatt anrufen und es ihnen sagen?

sagt Carol.

?Ok, meine Liebe?

sagt Ken, während er den Reißverschluss öffnet und die Villa verlässt.

»Meister, ich will BIG FELLA in meinem Arsch.

Will ich es in mir spüren?

sagt Carol.

Becky, wenn Ben einmal dein Meister ist, ist er immer dein Meister.

Ich werde weitere sechs Monate versuchen, mit Ken schwanger zu werden.

Wenn es mich nicht schwanger macht, wirst du es in Betracht ziehen, mich schwanger zu machen, mein Meister?

„OH SCHEISSE, Carol, ich würde dich gerne in deinen schönen Arsch ficken.

Was Ihre Schwangerschaft betrifft, werden wir diese Brücke überqueren, wenn wir dort ankommen.

Ken wird zustimmen müssen, mache ich nichts ohne die Zustimmung meiner besten Freunde?

Ben sagt es ihr.

„Ben, ich würde es nicht hinter Kens Rücken tun.

Ich liebe ihn von ganzem Herzen.

Wenn ich schwanger würde, würden wir ihn als unser Baby betrachten.

Sind nicht meins und Ken deins?

sagt Carol.

Ich würde es nicht anders machen.

Ich liebe dich und Ken zu sehr, um dir das anzutun.

Gefällt Ihnen Ihr neues Zuhause?

Kann es bis Weihnachten fertig sein?

sagt Ben.

Dann lutscht er BIG FELLA hart und geht auf alle Viere.

Gib mir BIG FELLA, mein Lehrer, meine Liebe?

sagt Carol.

Ben beginnt sie hart zu pumpen.

„Wusstest du, dass Carol Ben liebt, Becky?“

sagt Lauri.

Ja, es war offensichtlich, als ich sie zum ersten Mal traf.

Ich bin sehr zuversichtlich in meiner Beziehung zu Ben.

Ich weiß, was er für mich empfindet.

Ich liebe es, es zu teilen.

Ist sein Herz meins?

Becky sagt es ihr

Ben pumpt Carol gut zwei Stunden lang und kommt in den Dickdarm.

?OH GOTT, WER FÜHLT SICH GROSSER MEISTER?.

»Carol, weißt du, dass ich dich liebe?

Sagt Ben, als er sie und dann seine Frauen küsst.

Er geht und duscht.

Ben sagt Becky dann, dass er hinausgeht, um sich die Küchengeräte anzusehen.

Er geht und beginnt, an Ken und Carol zu denken.

Es hat im hinteren Bereich eigene Etagen und geht an das ortsansässige Küchen- und Badhandwerk.

Sie bringt ihre Pläne und sagt ihm, was sie will.

Ich möchte, dass meine Küche aus hellem Kirschholz, Sperrholzkisten und den Enden aus Hartholz besteht.

Erzähl ihnen von der Insel, die er will.

Erzählen Sie ihnen von den zwei Doppelöfen und den zwei Brennern und einem Kochfeld auf der Insel.

Alles ist Propangas.

Zeigen Sie ihnen, wohin die beiden Kühlschränke und ein großer Gefrierschrank gehen.

Sie entwerfen seine Küche und er mag das Kathedralendesign.

Er will die Zierleiste oben drauf.

Er sagt ihnen, dass es unter den Schränken und auch über den Schränken Beleuchtung geben wird.

Sie entwerfen es und er fragt, wann es fertig sein wird.

Sie sagen es ihm in drei Monaten.

Er nimmt die Pläne und sagt ihm, dass er sie seinem Generalunternehmer geben und sehen wird, ob alles in Ordnung ist.

Er wird sie innerhalb von ein paar Tagen anrufen, um die Bestellung aufzugeben.

Geben Sie ihnen eine Anzahlung von 10.000.

Ben bringt die Pläne dann zu Ken, der in die Küche geht und sie untersucht.

Mit ein paar kleinen Anpassungen passt alles.

Ken sagt ihm, dass er auch die Badezimmermöbel dort hinstellen könnte.

„Ben, du weißt, dass ich versucht habe, Carol zu schwängern.

Ich möchte dich um einen Gefallen bitten.

Ich weiß, dass du fruchtbar bist, sehr fruchtbar.

Wenn ich Carol bis Weihnachten nicht schwängern kann, würdest du?

Ich weiß, es ist viel verlangt, aber Sie kennen und lieben es bereits.

Du bist wie ein Bruder für mich.

Bitte beachten Sie es?

fragt Ken.

Schon mal über künstliche Befruchtung nachgedacht?

fragt Ben.

Ja, mein Sperma ist etwas faul und es ist teuer.

Zu teuer, wenn wir jemanden näher bei uns haben, den wir beide lieben?

Ken sagt.

? Lass mich darüber nachdenken.

Müssen wir das nicht jetzt entscheiden?

Ben sagt: „Ich gehe morgen wieder in die Küche und ins Bad.

Mit den Plänen und die Badezimmer damit fegen?.

Ben kehrt in die Villa zurück und macht Liebe mit seinen Mädchen, wobei er versucht, nicht an Carol und ihren Antrag zu denken.

„Becky, du und Laurie müsst mit mir in die Küche und das Bad kommen, um zu sehen, was ich für die Küche ausgewählt habe.“

?Ok, meine Liebe.

Was ist mit Carol und Ken?

„Ken hat mich gebeten, Carol schwanger zu machen, als ich die Küchenpläne überprüft habe.

Ich weiß nicht, ich muss darüber nachdenken.

Was denkst du??

fragt Ben.

„Es ist deine Wahl, ich denke, du solltest es tun?“.

Am nächsten Tag gehen sie ins Kitchen & Bath und Becky liebt das Küchenlayout und die Schrankauswahl, genau wie Laurie.

Sie gehen die Pläne mit dem Eigentümer durch und sagen ihm, dass er ein Mahagoni-Waschbecken mit Doppelwaschbecken im Hauptbadezimmer haben möchte.

Sagt er dem Besitzer, dass er eine 36 will?

Waschtisch in jedem privaten Badezimmer.

Fragt, wie lange es dauert, eine Eitelkeit zu realisieren.

Der Besitzer sagt, es ist der gleiche Zeitrahmen, aber er kann etwas überstürzen, wenn Sie etwas ändern müssen.

Ben räumt Küche und Badezimmer auf.

Er fordert den Eigentümer auf, den Preis festzulegen und ihn anzurufen.

Er sagt, er möchte, dass 90 % der Waschtische aus Kirsche und der Rest aus Mahagoni sind.

Er sagt dem Besitzer, dass die fünf Gästezimmer alle aus Mahagoni sein müssen.

Sie gehen und er sagt Laurie und Becky, dass sie nach ihrer Rückkehr von den Kaimaninseln nach North Carolina reisen werden, um maßgefertigte Betten zu kaufen.

In der folgenden Woche brechen sie zu den Kaimaninseln auf.

******** Geschäfts- und Freizeitreise auf die Kaimaninseln ********

Ben erzählt Renee, Becky, Laurie, Jolene und ihren Schwestern Julia, Nadine, Reanna, Rachel, Sam und Sarah, dass sie ihn auf seiner Reise zu den Kaimaninseln begleiten.

Die Mädchen fangen an zu schreien.

Julia erzählt ihrer Lehrerin, dass sie Alabama noch nie verlassen hat.

»Julia, Baby, du bist jetzt bei mir.

Wir werden zusammen die Welt bereisen.

Dies gilt für Sie alle.

Jetzt kann ich nicht jedes Mal fünfundsiebzig Frauen mitnehmen, wenn ich irgendwo hingehe, aber wenn ich kann, werde ich so viele wie möglich an so viele Orte wie möglich mitnehmen.

Ich liebe dich Mädels und ich will dich immer bei mir haben.

Will ich alles mit dir teilen?

Ben erzählt es Julia und den anderen Mädchen.

»Meister, Sie haben versprochen, uns zu trainieren, während wir auf den Kaimaninseln sind, erinnerst du dich?«

Josie erzählt es Ben.

»Ja, Liebling, ich erinnere mich.

Reanna und ihre Schwestern werden dir und deinen Schwestern beim Training helfen.

Ist es okay für euch Mädels Reanna??

fragt Ben.

»Meister, das klingt komisch für mich.

Wie wäre es mit Schwestern, könnt ihr Josie bei ihrem Training helfen?

sagt Renna.

Seine Schwestern stimmen zu: „Können wir dir unsere Tricks zeigen, wie man dem Master schnell Sperma in den Mund bekommt?“.

Sie steigen in den Jet und fliegen zur Insel Grand Cayman.

An seinem ersten vollen Tag auf den Kaimaninseln trifft Ben seinen Geschäftsbanker.

Er nimmt Becky mit und gibt ihr eine Vollmacht auf seinem Grundstück.

Er sagt dem Bankier, dass Becky seine Frau und sein Erbe ist, bis sein Sohn Ben Jr. einundzwanzig ist.

Danach ist Ben Jr. für das Vermögen verantwortlich und kümmert sich um Becky und den Rest der Familie.

Er fordert den Bankier auf, ein Konto auf Beckys Namen zu eröffnen und zehn Milliarden auf dieses Konto zu überweisen.

»Ben, ich brauche das Geld nicht.

Habe ich dich, das ist alles was ich brauche oder will?

sagt Becky, als sie anfängt zu weinen.

»Becky, meine Liebe, ich möchte dies tun, und dies liegt bei dir, was du auswählst.

Zweifeln Sie daran, dass auch Sie zehn Milliarden Dollar ausgeben können?

Ben sagt es ihr, als sie sich küssen.

Wie viel habe ich also nach der Überweisung auf meinem Konto?

fragt Ben.

»Sie haben bisher etwa 384 Milliarden Dollar, Mr. Barnes?

sagt der Bankier.

• Ich denke darüber nach, eine Immobilie auf der Insel zu kaufen.

Kennen Sie einen Immobilienmakler, dem ich vertrauen kann?

fragt Ben.

Ja, lass mich dir Jessies Karte geben.

Bist du sehr nett und ein wirklich guter Makler mit hochwertigen Häusern?

Der Banker gibt Ben die Karte.

Ich muss Konten mit fünf Millionen pro Stück eröffnen.

Er gibt dem Bankier die Dokumente, die er braucht, Pässe und Geburtsurkunden für jeden seiner Sklaven.

Wann spricht er mit Becky?

Ich denke darüber nach, ein Konto für Ken und Carol zu eröffnen.

Was denkst du??

fragt Ben.

„Ich finde, es ist eine wunderbare Idee und wäre ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Wie viel denkst du??

Becky fragt: Fünfundzwanzig Millionen?

ist seine Antwort.

?Das ist gut?

»Sie müssen ein weiteres Konto einrichten und es auf den Namen von Ken und Carol anlegen.

Werde ich die Dokumente von FedEx überprüfen, wenn ich in die USA zurückkehre?

sagt Ben.

• Es wird eine Weile dauern, bis ich diese Konten eingerichtet habe.

Lassen Sie mich Kopien Ihrer Dokumente anfertigen und sie Ihnen zurücksenden, damit Sie die Insel genießen können.

Werde ich Sie anrufen, wenn sie installiert sind, damit Sie die Dokumente unterschreiben können?

sagt der Bankier, steht auf und kopiert die Dokumente.

?Danke mein Herr?

sagt der Bankier.

Ben und Becky rufen dann Jessie an und vereinbaren einen Termin mit ihr.

Sie gehen ihr entgegen.

Sie ist eine wunderschöne Blondine mit wunderschönen Brüsten.

Sie trägt ein feines Leinenkleid.

„Jessie, ich bin Ben Barnes und das ist meine schöne Frau Becky?

sagt Ben

„Wie kann ich Ihnen helfen, Mr. Barnes?“

fragt Jessie.

„Ich werde ein paar Wochen auf der Insel sein und würde gerne die Häuser sehen.

Ich suche mindestens sechs oder sieben in einem abgelegenen Abschnitt, der zugemauert werden kann.

Es müssen große Häuser sein.

Ich habe hundert Leute, die eine Bleibe brauchen, wenn wir hier sind.

Findest du mir sowas??

fragt Ben.

?Lass mich sehen?

sagt Jessie und kommt mit einer gehobenen Gemeinde zurück, die drei benachbarte Häuser zur Verfügung hat.

Sie schauen sie sich an und sowohl Ben als auch Becky mögen sie, wenn sie am Ende der Straße stehen.

»Und diese Häuser?

sagt Ben und zeigt auf die drei Häuser auf jeder Seite der Straße.

• Sie stehen im Moment nicht zum Verkauf.

Ich kann etwas recherchieren und sehen, wie viel sie wert sind und wem sie gehören.

Kann ich mich in ein paar Tagen bei Ihnen melden?

Jessie sagt es ihm.

Okay, bringen Sie Notfallkontakte an diesen drei Häusern an und lassen Sie den Inspektor sie überprüfen.

Er geht zurück zu ihrem gemieteten Haus und sieht, wie die Mädchen den Pool genießen.

Hey Mädels, warum verbringen wir nicht etwas Zeit am Strand?

Ben sagt es seinen Mädchen, als sie zu ihm rennen und ihn küssen und ihm sagen, dass er seine Bananenhängematte tragen muss.

»Lassen Sie es mich für Sie nehmen?

sagt Becky, als Jolene ihren Meister auszieht.

Als er zurückkommt, sieht er, wie sie ihren Kopf auf BIG FELLA auf und ab bewegt.

„Ben kann da nicht mit einer Erektion raus!“

Becky sagt.

„Becky, er war halb erigiert, als Jolene ihn auszog.

Versucht er nur, seine Eier abzulassen, damit der BIG GUY in seinen Anzug passt?

sagt Renna.

»Bin ich überrascht, dass Sie das nicht getan haben?

Becky erzählt es ihrer Cousine.

„Wir wechseln uns ab, bis er kommt“.

Eine Stunde später bricht Ben in Renees Mund aus.

Sie schluckt seine Ladung und er küsst sie.

»Renee, ich werde heute Abend mit dir schlafen.

Ich werde dich jeden Tag lieben, an dem wir hier unten sind.

Du nimmst immer noch deine Fruchtbarkeitsmedikamente, oder??

fragt Ben.

? Ja Meister.

Vielen Dank.

Warte ich seit Dezember darauf?

sagt Renee, als sie ihren Meister küsst.

Ihre Mädchen gehen auf sie zu und gratulieren ihr.

Können wir beim Sex dabei sein?

fragt Renna.

Ben sieht Renee an und sagt zu ihnen: „Nein, das erste Mal ist nur für mich und Renee“.

Die Mädchen machen sich fertig für den Strand.

Renee legt BIG FELLA in ihre Bananenhängematte und küsst BIG FELLA auf den Kopf und sagt ihm: „Wir sehen uns heute Abend nach dem Abendessen.

Ruhe dich aus BIG BOY bist du heute Nacht mein?

Dann steckt er es rein und steht auf und küsst Ben.

Weißt du, dass ich dich liebe, mit uns, ohne Sex zu haben?

sagt Renée.

?Ja, ich weiß.

Ich liebe dich auch?

Sagt Ben ihr, als er sie wieder küsst.

»Ich werde morgen nichts zu Stressiges tun.

Darauf habe ich lange gewartet und ich bin wirklich verdammt geil.

Werden Sie wahrscheinlich hinkend gehen, wenn Sie gehen können?

sagt Renée.

Habe ich das schon einmal gehört, Renee?

sagt Ben, als sie gehen und zum Strand gehen.

Ben, Liebling, hast du noch nie mit mir geschlafen?

sagt Renee mit einem Grinsen im Gesicht.

Becky kommt mit einer Flasche Wasser und ihren Pillen heraus.

»Ben, ich denke, Sie müssen einen Vorsprung bei Ihren Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen haben.

Ich denke, Renee könnte versuchen, dich heute Nacht ins Grab zu legen.

Ich habe Geschichten über ihre sexuellen Fähigkeiten von Tiffani gehört.

Werde ich heute Nacht mit euch beiden im Schlafzimmer sein?

Becky erzählt es ihrem Mann.

Ben und Becky gehen zum Strand und die Mädchen versuchen, sich zu bräunen.

»Meister, ich brauche Sonnencreme auf meinem Rücken, können Sie mir helfen?

Sam fragt ihn.

Und Ben kommt herüber und reibt die Lotion auf ihren Rücken und ihre Beine.

„Vergiss meinen Arsch, meine Liebe?“.

Brauche ich auch eine Lotion?

Sara sagt.

Ben geht hinüber und reibt die Sonnencreme auf sie, reibt sie auf ihre Beine und macht sich auf den Weg nach oben.

Stellen Sie sicher, dass Sie ihr Gesäß bekommen.

Er öffnet ihr Top und reibt die Lotion über ihren Rücken, Nacken und Schultern.

Er beugt sich vor und flüstert ihr ins Ohr „Ich liebe dich Sarah“.

Sie sieht sich an und sagt: „Liebe ich dich auch, Ben?“

und sie küssen sich.

„Brauche ich auch Lotion, Ben?

Sagt Rahel.

Ben geht hinüber und reibt die Lotion auf ihre Beine, Gesäß und Rücken, Schultern und Arme, beugt sich vor und küsst sie und sagt ihr, dass er sie liebt.

Er macht dasselbe mit Reanna, ohne dass sie darum bittet.

Er steckt ein paar Finger in ihre Muschi und bringt sie zum Stöhnen, nachdem er damit fertig ist, ihre Beine und ihren Hintern zu reiben.

Er öffnet ihr Oberteil und verfeinert ihren Oberkörper.

Sie dreht sich um und sagt ihm, dass er genauso gut ihre Front machen könnte.

Und er reibt die Lotion über ihre gesamte Vorderseite.

Sie küssen sich und sie sagt es ihm.

»Ich liebe dich, Ben Barnes.

Hast du mich zu einer sehr glücklichen Frau gemacht?

Er dreht sich um und geht mit Jolene und ihren Schwestern weiter.

Laurie und Becky sind die nächsten.

»Ben, brauchst du es auch?

sagt Renee und fordert ihn auf, sich auf den Bauch zu legen.

„BIG FELLA ist erigiert, nicht wahr?“

»Renee, wie konnte ich nach dieser sinnlichen Situation nicht erigiert sein.

Reiben Sie diese jungen und willigen Körper mit Sonnencreme ein.

Ich liebe mein Leben und meine Familie?.

Renee reibt ihren Herrn mit Sonnencreme ein und legt sich neben ihn.

Er küsst ihn und streichelt BIG FELLA.

»Nun, ruh dich eine Minute aus und lass uns ins Wasser gehen?

sagt Renée.

Dann stehen sie auf und machen sich auf den Weg zum Wasser.

Ein paar der Mädchen stehen auf und Becky sagt ihnen, dass sie Renee etwas Zeit mit Ben geben sollen.

Ja, Herrin Becky?

Sie drehen sich alle um und sehen zu, wie Ben und Renee im Wasser spielen.

Renee geht dann zu Ben hinüber und es ist für alle offensichtlich, dass sie Sex im Meer haben.

„Gott ist das so heiß?

Sagt Rahel.

Freue ich mich für Renee?

Becky sagt es ihm.

Wenn sie fertig sind, verabschieden sie sich von den Mädchen und sie gehen alle mit ihrem Liebhaber schwimmen.

Sam und Sarah schwimmen zu Ben hinüber und sagen ihm: War es so gut?

Renee schwimmt, nachdem sie ihren Hintern repariert hat.

»Renee, wir lieben dich, Mama.

Wir hoffen, dass Sie schwanger werden und einen Jungen bekommen.

Ben, bitte schwänger uns alle drei.

Wollen wir die Erfahrung mit Renee und Rachel teilen?

„Es wäre mir eine Ehre, aber heute Nacht ist Renees Nacht.

Ich liebe euch alle Mädels.

Kannst du es kaum erwarten, so viele Kinder bei dir zu haben?

Sagt Ben, als er sie küsst.

„Ich muss auch Jolenes Schwestern trainieren.

Glaube ich, dass ich in unserer Zeit auf den Inseln sieben Frauen schwängern kann?

„Lehrer, glauben Sie, BIG FELLA kann zwei Wochen lang ohne Unterbrechung mit einem Fick klarkommen?“

fragt Rachel, als sie hinüberschwimmt.

?Nein?

ist seine Antwort.

?

Ich werde dir schwangere Mädchen bringen, gib mir Zeit?

»Meister, wir haben alle Zeit der Welt.

Lieben wir dich und gehen nirgendwo hin?

Renee erzählt es ihm.

Sie steigen aus dem Wasser und gehen zurück ins Haus.

Sie duschen alle und gehen zum Abendessen.

Nach dem Abendessen sagen Ben, Becky und Renee gute Nacht.

Innerhalb von fünfzehn Minuten hören sie, wie Renee einen Orgasmus schreit.

Ben und Renee lieben sich die ganze Nacht und bis in den Morgen hinein.

Becky verlässt das Zimmer und macht Frühstück für sie.

Renees Mädchen folgen Becky in den Raum und sehen zu, wie Ben Renee von hinten schlägt.

„OH GOTT, ICH LIEBE DICH BEN BARNES, WIEDER IN MEINEM RAW VERBREITET?

Renee schreit, als ihre Tochter kommt und sich neben sie legt.

„Ben ist ein fantastischer Liebhaber, nicht wahr Renee?

Sam fragt sie.

„Oh Gott, ja, es ist ein verdammter Gott.

SCHLÄGE MEINEN SCHUSS, SPRITZ IN MIR, MEIN MEISTER, MEIN LIEBHABER, MEIN MANN UND MEIN FREUND.

WIE GOTT ALS MEIN ZEUGNIS LIEBE ICH DIESEN MANN?.

Ben setzt seinen Presslufthammer-Angriff auf Renees Muschi fort.

Er hämmert sie eine weitere Stunde lang, bevor er ihr fünfzehn Minuten lang in den Schoß kommt.

Als er fertig ist, wird Renee ohnmächtig.

Ben steht auf und legt sie auf seine Seite.

Er küsst sie und sagt ihr, dass er sie liebt.

„Schlaf gut meine süße Tante Renee“.

Er verlässt Ben und geht unter die Dusche, Rachel, Sam und Sarah gesellen sich zu ihm in die Dusche.

Sie waschen ihren Meister, jedes Mädchen nimmt ein anderes Körperteil.

Alle drei waschen und pflegen BIG FELLA abwechselnd.

„Meister, Liebhaber, hat Mommy BIG FELLA getragen?“

fragt Rahel.

„NEIN, aber bist du extrem müde?“.

Sie beenden und trocknen und trocknen Ben.

Sie massieren seine schmerzenden Muskeln und BIG FELLA ein.

»Danke, dass du Renee geholfen hast, Ben.

Ich liebe dich?

Becky erzählt ihm, dass sie ihm ihre Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel gegeben hat.

Die Mädchen bringen ihn in ihr Zimmer und bringen ihn ins Bett.

Sie geben ihm ein Garantiegetränk und einen Proteinriegel.

»Ruhe dich jetzt aus, Meister, werden wir auf dich aufpassen?

Er schläft acht erholsame Stunden, während seine Mädchen auf ihn aufpassen.

Jessie nähert sich und bespricht das Grundstück mit Becky und Laurie.

„Es scheint, dass Mr. Barnes viele schöne Frauen um sich herum hat?“

sagt Jessie.

Ja, wir sind alle eine Familie.

Lieben wir ihn alle sehr?

Becky sagt.

• Was haben Sie über die Immobilie herausgefunden?

Jessie sagt ihnen: „Ich habe eine Liste der Personen, denen die fraglichen Immobilien gehören, sowie ihren aktuellen Marktwert und den Preis, den die Eigentümer dafür bezahlt haben.

Ich habe auch die Notfallverträge für die Grundstücke mitgebracht, die Mr. Barnes kaufen wollte.

Ich habe den Schlüsselcode und kann ich Sie bei Gelegenheit dorthin bringen?

Genau in diesem Moment kommt Ben völlig nackt aus dem Schlafzimmer, BIG FELLA baumelt zwischen seinen Beinen.

Er geht zu ihnen hinüber und betritt die Küche, ohne Jessies Anwesenheit überhaupt zu bemerken.

Es ist so natürlich für ihn, nackt herumzulaufen.

Er kommt wieder nach draußen und Becky sagt: „Jessie, die Immobilienmaklerin ist gekommen, um die Immobilien zu besprechen, die wir kaufen wollten.“

Ben kommt rüber und sagt hallo.

Er drückt ihre Hand und sie fällt auf die Knie und beginnt, BIG FELLA zu lutschen.

»Tut mir leid, ich weiß nicht, was mich dazu bewogen hat.

Ich bin Single und hatte schon lange keinen Sex mehr.

Und ich habe noch nie einen Schwanz gesehen, der größer als sieben Zoll ist.

Ich will das?

Sagt Jessie, als sie anfängt, BIG FELLA zu lutschen.

Warte, Jessie?

Ben sagt, Becky, sag ihr die Regeln.

„Jessie, brauchst du ein sauberes HIV/STD-Zertifikat, bevor du Sex mit Ben haben kannst?

Becky sagt.

OK, ich fahre ins Krankenhaus, um ihn abzuholen.

Warte, was da steht, oh BIG FELLA, bin ich gleich wieder da?

sagt Jessie.

Sie springt buchstäblich auf die Füße und rennt zur Tür hinaus.

Sie hören quietschende Räder und sie macht sich auf den Weg ins Krankenhaus.

Zwei Stunden später klopft es an der Tür.

Becky antwortet und Jessie gibt ihr das Sauberkeitszertifikat und lässt sie ins Haus.

Sobald die Tür geschlossen ist, beginnen Sie sich auszuziehen.

Becky sieht sie an und sagt ihr, dass sie Zeit verschwenden muss.

»Lassen Sie mich Ihnen helfen, sich um diesen Busch zu kümmern?

Becky sagt es ihr und bringt sie ins Badezimmer und rasiert sie.

Dann beginnt er, ihre Muschi zu saugen.

– Jessie, Bens Mädchen sind alle bisexuell.

Warst du schon mal mit einer Frau zusammen??

?Nein ich habe nicht.

Ich sehe, du bist gut genug darin?

Sagt Jessie, während Becky weiter an ihrer Muschi lutscht.

Jessie spritzt ihr in den Mund und dann stehen sie auf und besuchen Ben im Wohnzimmer.

»Ben, hat Jessie ihr Sauberkeitszertifikat bekommen?

Becky sagt es ihm.

?Sehr gut.

Willst du wirklich Sex mit mir haben??

sagt Ben.

Jessie rennt und kniet sich vor ihn, ich will, dass BIG FELLA alle meine Löcher füllt, was bedeuten diese Tattoos auf deinen Mädchen?

Nun, das Eigentum von Ben Barnes?

es ist selbsterklärend.

Die Pik-Dame bedeutet, dass sie eher schwarze als weiße Schwänze bevorzugen.

Die im Nacken bedeutet, dass sie ihr Analtraining abgeschlossen haben, die Pik-Dame auf ihren Hügeln bedeutet, dass sie ihr Muschitraining abgeschlossen haben.

Das Workout besteht darin, zehn Mal hintereinander Sex mit mir zu haben, ohne Unterbrechung in ihren Ärschen und dann in ihren Fotzen.

Am Ende müssen sie mich zwanzig Mal hintereinander blasen?

Ben erklärt ihr, wie er BIG FELLA bläst.

Nachdem er ihn steinhart gemacht hat, steht er auf und setzt sich über Ben.

Richtet BIG FELLA aus und drückt ihn nach unten.

Sie fährt fünfundvierzig Minuten damit und kommt alle fünf Minuten.

Ben hebt sie dann hoch und legt sie auf das Sofa und fängt an, sie wie einen Autokolben zu würgen.

Er fickt sie eine Stunde so, sie schaut auf sein Brusttattoo ?BIST DU EIN FICKGOTT?.

Ben schiebt sich dann an ihrem Gebärmutterhals vorbei und beginnt, ihre Gebärmutter zu ficken.

„OH GOTT, DIR GEHT ES GUT IN MEINER FRAU, DU HAST MEINEN GEBÄRMUTTER PASSIERT.

WAR KEIN ANDERER MANN VORHER DORT GEWESEN?

Jessie schreit.

Er knallt sie fünfundvierzig Minuten lang in ihren Schoß und kommt dann zwanzig Minuten lang hart, wobei er lange Ströme von Sperma in ihren Schoß pisst.

Oh, wirst du mich schwängern?

sagt Jessie, als Ben aus ihr herauskommt.

Er legt sich neben sie.

»Becky, Ben, bin ich dein?

sie sagt es ihm.

?Was??

Becky sagt.

Kannst du dir nicht vorstellen, dass ich mich jemals von einem anderen Mann ficken lassen würde, nachdem ich einen BIG FELLA in mir hatte?

Bist du das, Becky, Ben?

Ich bin Ben, gehört diese Muschi ihm?

sagt Jessie.

Dann streckt er die Hand aus und lutscht BIG FELLA, was ihn hart macht.

Becky, du hast etwas Gleitmittel, werde ich BIG FELLA jetzt in meinen Arsch nehmen?

sagt Jessie.

Verdammt, bist du aggressiv?

sagt Ben.

„Meister, nennen dich deine Frauen so?“

fragt Jessie, nickt er?

Nun, Meister.

Ich bin dein Sklave, mein Körper gehört dir.

Ich weiß, dass Sie in Alabama leben und ich auf den Kaimaninseln bin, aber ich bin reich genug, um hin und her zu fliegen.

Ich werde BIG FELLA nicht loslassen.

Ist mir klar, dass ich teilen muss?.

Becky kommt mit dem Gleitgel zurück und schmiert Jessies Arsch ein.

Jessie führt es dann in sie ein und stößt einen Schrei aus, als Ben sie zu sich drückt.

Dieser Schrei weckt Renee aus dem Koma, verlässt das Hauptschlafzimmer und schaut mit ihren Mädchen zu.

Wer ist das, Reanna?

»Mama, das ist Jessie.

Sie kam, um Ben und Becky ein paar Immobilien zu zeigen, die Ben kaufen will, schätze ich.

Ben kam nackt aus dem Schlafzimmer und sah BIG FELLA und nahm es buchstäblich in seine Hände und fing an, daran zu saugen.

Becky sagte ihr, sie solle ein sauberes Zertifikat bekommen und dann könne sie Sex mit unserem Master haben.

Zwei Stunden später kam sie mit ihrem Zertifikat zurück und seitdem ficken sie.

Er hat BIG FELLA einfach in seinen Arsch genommen, sie war eine anale Jungfrau.

Verdammt, Maestro, hast du wirklich Spaß mit BIG FELLA?

sagt Renna.

?Ich glaube schon?

sagt Ben.

Verdammt ja, ich habe Spaß BIG FELLA.

MAG ICH DAS WIRKLICH?

Ben hebt Jessie wieder hoch und legt sie auf ihre Hände und Knie und fängt an, sie hart zu schlagen.

Er fickt sie ungefähr zwei Stunden lang hart durch.

?Fick ihn nicht, er muss mich und meine Schwestern noch trainieren!?

Josi sagt.

Wenn Ben bereit ist zu kommen, zieht er es aus ihrem Arsch und stößt es dann tief in ihre Muschi und dehnt ihren Gebärmutterhals.

Dann springt er durch ihren Gebärmutterhals und pumpt eine weitere riesige Ladung in ihren Leib.

Stehst du unter Geburtenkontrolle, Jessie?

fragt Ben.

?Nein ich bin nicht interessiert.

Mach mich schwanger.

Heiße ich dein Kind willkommen, während ich deinen Samen in meinen Leib gebe?

Sagt Jessie, als sie hinübergeht, sich ein Kissen schnappt und einschläft.

Ben steht auf und taucht in den Pool.

Es kühlt ab und geht zurück ins Wohnzimmer.

„Josie, komm mit ins Elternschlafzimmer.

Du bist dran?.

Sie gehen ins Hauptschlafzimmer und innerhalb von fünf Minuten hört man Josie einen Orgasmus schreien und Ben ihre Liebe gestehen.

Ungefähr eine Stunde später schreit Josie: „FICK MICH, MEISTER, SPERMA IN MEINEN WOMB“.

MACHEN SIE MICH SCHWANGER, GOTT SIND EIN VERDAMMTER GOTT.

ICH KOMME?.

Ben fickt sie zehnmal hintereinander.

Josie hat durchschnittlich zehn Orgasmen pro Stunde.

Als sie fertig sind, kommt Laurie herein und sieht, dass Josies Bauch von Bens Sperma angeschwollen ist.

Becky lieferte ihre Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine alle drei Stunden.

Jessie ist bei ihr und sie beugt sich vor und reinigt den BIG GUY mit ihrem Mund.

»Ich kann es kaum erwarten, dass du mich trainierst.

Ich meinte es ernst, als ich ihm sagte, mein Körper gehört ihm, kein anderer Mann wird mich jemals haben?

sagt Jessie.

»Weiß ich, dass du es ernst meinst?

sagt Laurie, als sie mit einem Topf mit kaltem Wasser und einem Handtuch zurückkommt.

? Ich liebe diesen Mann.

Ich bin sehr stolz darauf, dass es gesund und sauber ist.

Würde ich gerne mein Leben für ihn geben?

sagt Laurie, als sie mit der Reinigung von Ben fertig ist.

Sie beugt sich vor, küsst ihn und sagt: „Ich liebe dich, Ben Barnes.

Danach Josies Arsch ausruhen und trainieren?

Josie lächelt kaum, als sie unterbewusst hört, was Laurie gerade gesagt hat.

Laurie und Jessie gehen duschen und spielen dort ein paar Spiele.

Wenn sie fertig sind, geh zu Becky, „Jessie, kannst du Laurie und mich mitnehmen, um die Grundstücke zu sehen?“

Becky sagt.

Ja, kann ich Herrin Becky sein?

sagt Jessie und steht auf und küsst sie beide.

Danke, dass du Ben mit mir teilst.

Es ist unglaublich?

Sie sagen den anderen Frauen, dass sie in ein paar Stunden zurück sind.

Sie besuchen die drei Häuser und beide mögen sie.

Dies wird ein schöner Urlaubsort für die Familie sein.

Glaubst du, Ben kann diese sieben anderen Häuser kaufen?

Er will das Grundstück von der Straße aus zumauern.

Wäre es nicht schön, Sie hier unten zu haben, um den Bau der Mauer und andere Ergänzungen zu überwachen, die Ben haben möchte?

Becky sagt.

„Ich denke, Ben hat die Ressourcen, um Leute zum Verkaufen zu bewegen?

sagt Jessie.

„Morgen werde ich Ben bitten, eine Trainingspause zu machen, um hierher zu kommen und ihnen ein Angebot zu machen.

Du bist verfügbar, Jessie, nicht wahr?

fragt Becky.

»Ja, ich stehe Ihnen zur Verfügung, während Sie hier unten sind?.

Sie kommen nach Hause und als sie eintreten, hören sie Josie schreien: FICK MEINEN ASAS-MEISTER, FICK DEINEN VOLONSARI-SKLAVEN-ARSCH.

STECKE DEINEN SAMEN IN MEINE FRAU.

GOTT KOMME ICH WIEDER …?.

Es scheint, dass das Training wieder begonnen hat.

Renee kommt rüber und sagt ihnen, dass sie gerade erst angefangen haben und dass Ben schon einmal angekommen ist.

»Jessie, können Sie mir zeigen, wo der beste Markt ist, um Meeresfrüchte zu kaufen.

Wollt ihr heute Abend alle ein paar Meeresfrüchte?‘

fragt Renée.

Alle sagen ja.

Kommst du mit?

Sie gehen zum Fischmarkt und dann zum Lebensmittelgeschäft.

Sie bekommen genug für vier Tage Abendessen und Frühstück.

Sie gehen nach Hause und kommen mit ihren Koffern herein, sie haben genug für drei Reisen eingekauft.

Jedes Mal, wenn sie das Haus betreten, hören sie Josie schreien und schreien.

Wann sind sie mit dem Tragen der Vorräte fertig, fragen sie, und wie oft ist Ben so weit gekommen?

„Es war erst das fünfte Mal.

Denke ich, sie sind für die Nacht im Bett?

sagt Rachel, als Becky mit zwei Gläsern aus dem Raum geht.

War das seine zweite Runde von Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen?

sagt er der Gruppe.

„OH FICK MICH.

BIST DU EIN GOTT DES FICKS?

wird aus dem Schlafzimmer gerufen.

Das geht so bis zwei Uhr morgens.

Sie kochen Abendessen, frisch gegrillte Thunfischsteaks und Salat.

Während sie essen, können sie hören, wie Josie einen Orgasmus nach dem anderen hat.

„Jessie, das ist, was Ben beruflich macht.

Mit seinen Frauen Liebe machen?

Reanna sagt es ihr.

Wie viele Frauen hat Ben?

fragt Jessie.

»Bei dir, glaube ich, ist die Zählung auf 85 oder 86 gesunken, es ist etwas schwierig, den Überblick zu behalten.

Im September werden wir alle in eine Villa mit 150 Schlafzimmern umziehen.

Ben Junior ist das einzige bisher geborene Baby.

Meine Mutter soll im Juli geboren werden, ebenso wie vier oder fünf andere Frauen.

Ein Paar kommt im August.

Andere kommen diesen Herbst und Winter.

Wir sind bald ausverkauft.

Ben hat bereits einen Anbau mit 100 weiteren Zimmern vom Architekten entwerfen lassen.

Werden sich einige der Zwillinge Zimmer teilen?

Becky sagt es ihr.

»Wir schlafen die ganze Zeit zusammen.

Sarah und ich schlafen jede Nacht mit Ben, sind wir Bettsklaven wie Julia und Nadine?

Sam sagt es Jessie.

„Jessie, hat der Meister schon Julia und mich zusammen mit unseren Müttern geschwängert?

Nadine sagt es ihr.

?

Alle zusammen werden wir unsere Kinder großziehen.

Wir wollten alle zusammen schwanger werden.

Hat der Meister gerade Julia und ihrer Mutter Emily zugestimmt, dass sie dir die Haare dauerhaft entfernen, wenn du diesen Sommer das Haus besuchst?

„Jessie, könntest du heute Nacht überhaupt hier schlafen, damit wir uns morgen früh mit Ben die Grundstücke ansehen können?

Becky sagt.

Können wir heute Abend immer etwas Mädchenzeit haben?

Sagt Rahel.

Sie spielen bis in die frühen Morgenstunden, alle Mädchen lutschen eine Muschi und bekommen ihre Fotzen gelutscht.

Becky nimmt irgendwann ihre Spielzeugtüte heraus und verteilt sie.

Ihre Orgasmen kommen jetzt aus dem Wohnzimmer und dem Hauptschlafzimmer.

Als Ben um zwei Uhr morgens damit fertig ist, Josies Arsch zu trainieren, geht er ins Wohnzimmer und sieht, wie seine Mädchen miteinander spielen.

»Nun, das ist eine nette Seite?

sagt Ben.

Sie sehen auf und Jessie zieht Ben zu Boden und sie wechseln sich ab, BIG FELLA zu lutschen und seine Eier und seinen Körper zu lecken und zu küssen.

Sie reinigen ihren Meister mit ihren Zungen und er liebt jeden bis zum Morgen.

„Meister, bist du wirklich ein SCHWANZGOTT?

sagt Jessie.

Sie schlafen bis Mittag und Jessie steht auf und bittet Ben, die Papiere zu überprüfen, während sie mit Becky und Laurie duscht.

Er tut es und schließt sich ihnen an.

Wenn sie alle sauber sind, ziehen sie sich an und gehen zu den Grundstücken.

Er trägt einen sehr teuren Anzug und Laurie und Becky tragen ihre Designerklamotten aus Paris.

Es klopft an der ersten Tür der Straße.

Jessie taucht auf und dann Ben, Becky und Laurie.

Die Besitzer laden sie ein und Ben beginnt das Gespräch mit Jessies Hilfe.

Ben, Sir, ich möchte Ihnen Ihr Haus abkaufen.

Ich habe gerade die drei Häuser am Ende der Straße gekauft und überlege, alle Häuser in dieser Straße zu kaufen.

Was würdest du für dieses Haus nehmen??

Hausbesitzer Nun, ich habe nicht an den Verkauf gedacht.

Ich weiß nicht einmal, wie viel es wert ist oder ob ich ein anderes Haus auf der Insel finden könnte?

Jessie?

Hier ist, was letztes Jahr bewertet wurde.

Bei einer 15%igen Steigerung des Immobilienpreises ?.

Brunnen?

Ich gebe Ihnen 500.000 mehr, wenn Sie heute unterschreiben.

Hast du morgen dein Geld?

Der Mann und seine Frau gehen in die Küche und reden darüber.

„Okay, Mr. Barnes, Sie haben einen Deal unter der Bedingung, dass wir ein anderes Haus auf der Insel finden und uns sechzig Tage geben, um zu packen und einzuziehen.“

Brunnen?

Deal, kann Jessie hier helfen, etwas auf der Insel zu finden?

Jessie, ich habe hier eine Liste für deine Prüfung.

Werde ich auch kostenlos Ihr Einkäufer sein?

Ben, werde ich seine Provision bezahlen und meine Umzugsfreunde dazu bringen, Sie in sechzig Tagen kostenlos zu versetzen?

Hauseigentümer?

Muss man diese Immobilie wirklich wollen?

Brunnen?

Werde ich die Grundstücke ummauern und ein elektronisches Eingangstor mit Schlüssel haben, um auf die Grundstücke zuzugreifen?

Jessie legt ihnen ein Rechtsdokument vor, aus dem ihre Adresse und ihre Absicht hervorgeht, zum angegebenen Preis zu verkaufen.

Die Besitzer signieren ihr Exemplar zusammen mit zwei anderen.

Ben unterschreibt die Papiere und Jessie fordert sie auf, sie am darauffolgenden Montag in ihrem Büro zu treffen, wo der Vertrag ausgestellt und ein Bankscheck über den Betrag ausgestellt wird.

Ben und das Gefolge gehen zum nächsten Haus und machen ihren Vorschlag, sie tun es für den Rest des Tages.

Am Ende hatte Ben versprochen, Häuser für über zwölf Millionen Dollar zu kaufen.

Die ganze Straße kostete ihn mehr als fünfzehn Millionen Dollar.

Gehen Sie nach Hause und bereiten Sie alle darauf vor, sie zu einem Partydinner auszuführen.

Sir, dies ist für Familie, Liebe und einen wunderschönen tropischen Rückzugsort, den wir jetzt besitzen.

Ich zeige Ihnen alle Immobilien, die wir gerade gekauft haben.

Wir werden nächstes Jahr den Januar und wahrscheinlich den Februar hier verbringen.

Mädchen trinken.

Ich liebe Sie alle?

Ben sagt es ihm.

Am nächsten Tag holt er die Kassenschecks für die Immobilien.

Er geht und trifft Jessie in ihrem Büro und sagt ihnen, dass sie Renee, Tiffani, Janet, Becky, Laurie, Kaitlin, Crystal und Nadias Namen ein Zuhause geben sollen.

Er gibt ihr die Dokumente, die sie braucht.

Er fertigt eine Kopie an und gibt sie Ben zurück.

Nun, Sie müssen mindestens ein Jahr lang Miteigentümer jeder Immobilie sein?

sagt Jessie.

• Ist es in Ordnung, solange Frauen die Haupteigentümer sind?

sagt Ben.

Ben geht dann zurück zur Bank und nimmt die Bücher für seine Damen.

Jede seiner Frauen ist jetzt zehnmal Millionär.

Dann gehe Heim.

Geh ins Haus und ruf seine Damen im Wohnzimmer an.

»Sir, habe ich etwas für Sie?

Sagt Ben mit Becky an seiner Seite.

Er gibt jedem ihre Bankbücher.

Jeder schaut sie an und sieht, dass sie ein Guthaben von zehn Millionen Dollar haben.

Spricht Jolene zuerst?“ „Master, Mistress Becky, wir brauchen es nicht.

Wir haben dich, das ist alles, was ich brauche.

Deine Liebe und unsere Familie.

Denke ich, dass die anderen Mädchen mir zustimmen?

alle nicken mit dem kopf.

Sir, als ich Ihnen sagte, dass ich mich für den Rest Ihres Lebens um Sie kümmern würde, meinte ich das ernst.

Sie sind jetzt alle Millionäre.

Du bist völlig unabhängig, musst nicht mit mir zusammen sein, wenn du nicht willst?

Ben sagt es ihm.

Scheiß drauf, ich werde dich niemals verlassen, Meister.

Wirst du mich töten müssen?

Sagt Renee und ihre Mädchen stimmen zu.

Kannst du das Geld behalten, wir wollen nur dich?

Reanna erzählt es ihm.

Scheiße, ich hätte nie gedacht, dass es so schwer sein würde, zehn Millionen Dollar zu verschenken, Becky?

sagt Ben.

„Ben, sie sagen nur, was all deine Frauen sagen werden.

Sie lieben dich.

Stellst du alles zur Verfügung, was wir brauchen?“, quetscht BIG FELLA, „Wir lieben dich Ben, nicht dein Geld oder deinen Riesenschwanz?“

Becky sagt.

Lieben Sie seinen riesigen Schwanz?

Josi sagt.

? Ich liebe ihn auch.

BIG FELLA ist unglaublich.

Ich mache Jessie keinen Vorwurf, dass sie nie einen anderen Mann wollte.

Sobald du BIG FELLA in dir hast, würdest du nie wieder einen anderen Mann wollen?

?OK ich habe es.

Ich möchte nur nicht, dass irgendjemand denkt, dass du mir egal bist und dass ich etwas an dir habe.

Müssen sie wissen, dass du freiwillig bei mir bist?

Ben sagt es ihm.

»Janice, komm mit, du bist mit dem Training dran?

Ben sagt es ihr.

? Ja Meister?

ist seine Antwort.

„Renee, Becky, komm mit.

Sie gehen ins Hauptschlafzimmer und Ben sagt es Renee.

»Ich bin dabei, Janice zu trainieren.

Ich werde dir ein paar Ladungen auf den Schoß legen.

Ich will dich schwängern.

Zusammen mit Sam, Sarah und Rachel Ihrer Tochter wollen Sie schon, dass ich sie schwängere.

Jeder hat die Geburtenkontrolle eingestellt.

Ich glaube, Reanna will auch schwanger werden.

Hoffentlich neigen Ihre Mädchen dazu, ein Vielfaches wie Sie zu haben?

»Meister, will ich Ihnen so viele Kinder wie möglich geben?

sagt Renee, als sie anfängt, BIG FELLA zu lutschen.

Er nimmt BIG FELLA aus seinem Mund.

Sie leckt die Spitze seines Schwanzes.

„Meister, ist dein Schwanz so schön?

dann nimmt sie es tief in ihre Kehle und bewegt sich auf und ab, nimmt es ab, bevor er abspritzen kann.

Dann drückt er den Kopf von BIG FELLA ein paar Mal.

Ben schiebt dann Janice hinein.

?OH JA.

FICK MICH MEISTER?.

Ben knallt die Muschi der 14-jährigen Janice.

✅ KNALLE DEINE SKLAVEN, DIE PUSSY WOLLEN.

IST DAS PUSSY DEIN EIGENER HERR?.

Nach einer Stunde schiebt er sie durch den Gebärmutterhals und gießt seine erste Ladung in Janice.

Dann kommt er aus ihrem Mutterleib und fängt seinen Samen in ihrem jungen Mutterleib ein, der darauf wartet, dass ein Ei geliefert wird.

„Janice Schatz, ich liebe dich und werde für den Rest unseres Lebens auf dich aufpassen.

Werden wir schöne Kinder zusammen haben?.

«Meister, ich hoffe, zwei oder drei Kinder gleichzeitig für Sie zu haben.

Ich liebe dich, ich vertraue dir und ich passe auf dich auf.

Du bist mein?

Janice sagt es ihm.

Ben schreit danach und kommt aus ihrer jungen Muschi, Renee beginnt in wenigen Minuten an BIG FELLA zu arbeiten, ist wieder hart und fängt wieder an, Janice zu schlagen.

Als er zum Abspritzen bereit ist, stößt er tief in Renee, stößt an ihrem Gebärmutterhals vorbei und spuckt seine Ladung in sie hinein.

Becky gibt ihm ihre Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine und zwei kleine blaue Pillen und saugt ihn wieder hart, sobald er aus Renee herauskommt.

Er schlägt Janice und steckt fünf Ladungen in Janice und fünf in Renee.

Sie schlafen alle zusammen ein und morgens duschen sie zusammen und gehen ins Wohnzimmer.

„Mädels, wollt ihr eine Tour machen und die Häuser sehen, die wir besitzen?

fragt Ben.

Alle sagen ja.

Die Reise in der Nähe der Häuser und Ben beschreibt, was er vorhat, um in einem der drei leerstehenden Häuser an den Strand zurückzukehren.

„Wir haben unseren eigenen Privatstrand, ich werde ihn auf beiden Seiten zumauern, damit wir keine Eindringlinge haben, wenn wir hier unten sind.

Ich denke, ein paar Monate im Winter und ein paar Monate im Sommer vor der Hurrikansaison, wird dies ein schöner Ort sein, um wegzukommen?

Ben sagt es ihm.

Wollt ihr Mädels shoppen gehen?

Müssen Sie etwas anderes zurückbringen als die geschwollenen Bäuche, die Babys hoffentlich haben?

fragt Ben.

Ben, fragst du Frauen wirklich, ob sie einkaufen wollen?

Sicher, dass wir einkaufen gehen wollen?

sagt Becky und die Mädchen stimmen alle zu.

Sie gehen zum örtlichen Einkaufsziel und kaufen Inselkleidung und schöne Souvenirs für die Familie und für sich selbst.

Sie gehen essen und dann nach Hause und Ben sagt Janice, dass es Zeit für ihr Analtraining ist.

Er lächelt und sagt: Ja, Meister, Liebhaber?

und geht mit Renee und Becky ins Hauptschlafzimmer.

Sie beenden sein Training um 4 Uhr morgens und Ben packt die Hälfte seiner Ladung in Renee.

Sie schlafen bis Mittag und gehen dann bis zum Abend im Meer schwimmen und essen ein gutes hausgemachtes Essen.

Nach dem Abendessen sagt Ben zu Claire, Claire, du bist an der Reihe, mit dem Training anzufangen, sollen wir ins Schlafzimmer gehen?

Sie gehen ins Hauptschlafzimmer und nach ungefähr zehn Minuten beginnt sie zu kommen und hart zu kommen.

Er fickt sie etwa eine Stunde lang hart und schnell, bevor er sie durch ihren Gebärmutterhals schiebt und seinen Samen in ihren jungen Schoß gießt.

„Claire, ich liebe dich, kann es kaum erwarten, unsere Kinder zu sehen.“

»Meister, ich liebe dich.

Ich liebe es, wie sich BIG FELLA in mir anfühlt.

Bitte machen Sie weiter Liebe mit mir?

Claire sagt.

Sie haben den Rest der Nacht Sex, wobei die Hälfte der Ladung an Renee geht.

Als er mit seinem Training fertig ist, schlafen sie sich in den Armen ein.

Am nächsten Nachmittag wacht Claire wieder in den Armen ihres Meisters auf, dreht sich um und kuschelt mit ihm.

Becky wacht auf und sieht Claire an, „Becky, ich wache gerne so in den Armen unseres Meisters auf.“

Er steigt ab und fängt an, BIG FELLA zu schrubben.

Ben wacht auf und sieht in die Augen seiner Geliebten.

„Guten Morgen Schatz, war es toll?

Ben sagt es ihr.

»Meister, liebe ich dich?

Sie küssen und küssen sich, als Becky zu ihrer Sklavenschwester kommt, sie reibt und sie beide küsst.

»Sir, ich liebe unsere neuen Sklaven.

Sie sind so süß und schön.

Ich liebe es, mit ihnen zu schlafen, und anscheinend tust du das auch?

Becky erzählt es Ben.

„Ich mag es sehr, was hältst du von Jessie?

fragt Ben.

Ich liebe es, ihre Muschi ist süß.

Ich glaube, sie liebt es wirklich, BIG FELLA in sich zu haben.

Ich liebe es, es auswärts zu essen.

Wie ist es mit dir Claire, was denkst du??

fragt Becky.

Sie saugt ihre Muschi gut und ist schön.

Ich weiß nicht, wie sie hier unten sein und trotzdem eine Sklavin sein kann?

Claire sagt.

„Lassen Sie uns etwas essen und an den Strand gehen, um eine Weile im Wasser zu spielen?“

sagt Ben, während sie sich anziehen, frühstücken und mit dem Rest der Familie zum Strand gehen.

Sie bleiben bis zum Abendessen draußen und gehen nach Hause.

Renee und Becky kochen das Abendessen, während Ben im Wohnzimmer mit Laurie schläft.

„Ich weiß, dass wir das schon eine Weile nicht mehr gemacht haben, ich liebe dich, das weißt du, richtig?

fragt Ben?Ja, meine Liebe.

Du trainierst viele Sklaven.

Ich weiß, dass du mich liebst und ich dich von ganzem Herzen liebe?

sagt Laurie, als Ben einen erigierten BIG FELLA in seine zweite Frau schiebt.

„Ich bin jetzt fruchtbar, gib mir ein Baby, meine Liebe.“

Haben Sie eine Stunde lang Sex, bevor Ben bereit ist, sie durch ihren Gebärmutterhals zu schieben.

Becky ruft alle zum Abendessen und Laurie sagt: „Scheiß aufs Abendessen.

Bin ich dran mit BIG FELLA?.

Noch eine Stunde ficken und wer ist dran.

Wenn er zum Abspritzen bereit ist, schiebt er sie durch ihren Gebärmutterhals und pumpt seine Ladung zwanzig Minuten lang in sie hinein.

?FÜLLE MEINE FRAU, LIEBE MEINEN EHEMANN?.

Sie beenden ihre Liebe und Ruhe.

Seid ihr zwei bereit zu essen?

sagt Renée.

„Können Sie uns zwei Teller und zwei Gläser Wein bringen?“

Ben bittet sie darum und sie essen in den Armen des anderen zu Abend.

Sie schlafen so ein.

Becky weckt sie auf und bringt sie ins Hauptschlafzimmer.

Sie schlafen bis zum nächsten Morgen.

»Meister, müssen Sie wirklich müde gewesen sein?

Claire sagt.

„Ja war ich, bist du bereit dein Analtraining zu absolvieren?“

fragt Ben.

Ja, lass mich dir Frühstück und deine Pillen machen?

Claire sagt.

Holen Sie ihm ein Frühstück mit Eiern, Speck, Toast mit Orangensaft und zwei Flaschen Garantie.

„Maestro, magst du diesen Aperitif wirklich?

fragt Chiara.

?Ja ich mag es.

Hat Becky einige Nachforschungen angestellt und wirkt es anscheinend Wunder für Ihre Libido?

Ben sagt es ihr.

Glaubst du nicht, dass du damit ein Problem hättest?

Claire sagt.

Während sie isst, lutscht sie einen BIG FELLA.

Als er mit dem Frühstück fertig ist, geht Becky hinüber und nimmt sein Tablett und Claire setzt sich rittlings auf ihn und schiebt BIG FELLA tief in ihren jungen zwölfjährigen Arsch.

Lässt ihn nach fünfundzwanzig Minuten kommen.

Den Rest des Tages Liebe machen.

Nach dem zehnten Mal lässt er BIG FELLA in seinem Arsch, während sie ein Nickerchen machen.

Clarice kommt nach ein paar Stunden und sagt zu ihrem Master „Ich bin die Nächste“.

?Ja das bist du.

Lass mich duschen und aufräumen.

Werde ich mit deinem Training beginnen, nachdem wir zu Abend gegessen haben?

Nach dem Abendessen bringt Ben sie ins Schlafzimmer und trainiert ihre Muschi.

Sie lässt Laurie und Becky an ihren Brüsten lutschen, während sie ihre Muschi von hinten bestraft.

Ben treibt die kleine Clarice in den Wahnsinn.

Sie ist Orgasmusüberlastung, wenn sie von einem Orgasmus kommt, den sie einen anderen hat.

Das geht zwei Stunden so weiter, als Bens Mädchen hereinspazieren und sich das Liebesspiel ansehen.

Ben schiebt sie schließlich durch ihren Gebärmutterhals und entlädt seine Ladung in ihren Schoß.

Es kommt für dreißig Minuten.

Becky holt dann ihre Pillen und gibt sie ihm mit einem weiteren Guarantee-Drink und einer Gatorade.

Währenddessen lutscht Reanna BIG FELLA und macht ihn wieder hart.

Wiederholen Sie die vorherige Sitzung.

Mit Reanna und Rachel, die an Clairices Brüsten lutschen, während Ben sie hämmert.

Sie ficken so bis zum Mittag des nächsten Tages.

Clairice hat zehn riesige Lasten auf ihrem Schoß und kann sich kaum bewegen.

Ben hebt sie hoch und trägt sie ins Bett und kuschelt mit ihr, während sie schlafen.

Schnappen Sie sich nach dem Erwachen etwas zu essen und beginnen Sie mit ihrem Analtraining.

Er fickt ihren Arsch, während zwei Mädchen an ihren Brüsten lutschen und ein drittes an ihrem Kitzler lutscht.

Wenn sie sein Training beendet haben, schläft er in den Armen seines Meisters.

Vor dem Einschlafen sagt sie zu ihm: „Es war toll, Liebe zu machen, ich glaube, ich will es nicht zehnmal wiederholen.

Ich bin schwach, weil ich so oft zum Orgasmus komme.

Ich liebe dich, Meister, danke, dass du mich als deinen Sklaven ausgebildet und akzeptiert hast?.

»Meine kleine Freude?

Ben antwortet ihr, als sie schlafen gehen.

Sie schlafen zwölf Stunden und stehen dann auf und gehen ins Wohnzimmer.

Es ist Zeit am Morgen und sie ruhen sich aus, bis alle anderen aufstehen.

Bist du ein fantastischer Liebhaber?

Clarice sagt es ihm.

„Bist du nicht zu schlecht, Schatz?“

In der nächsten Woche liegen sie im Haus herum, gehen an den Strand und haben zwanglosen Sex.

Jessie kommt ein paar Nächte für ein Liebesspiel.

Bringen Sie die Verkaufsunterlagen mit, die Ben mitnehmen wird.

Der Verkauf ist endgültig und wird bis Mitte Juli aus den Häusern rollen.

„Jessie, wenn ich unterwegs bin, möchte ich, dass die Häuser geputzt werden.

Ich werde mit einigen meiner Mädchen zurückkommen, um es zu dekorieren.

Ich werde auch zurückkehren, um die Baufirma damit zu beauftragen, den Ziegel- und Blockzaun um das Grundstück herum zu errichten.

Werde ich die Betten bestellen und sie dir liefern, wenn wir runtergehen?

Ben sagt es ihr.

Er gibt Renee die Urkunde in seinem Haus.

»Renee, ich liebe dich und das ist für dich, deine Mädchen und ihre Babys?

sagt Ben.

Ich brauche das nicht, danke dafür?

sagt Renée.

Sie verlassen die Kaimaninseln mit ihrem neuen Sklaven.

Ben sagt ihr, sie solle planen, im September nach Alabama zu kommen.

Seine letzte Nacht auf den Kaimaninseln verbringt er damit, mit ihr zu schlafen.

Sie fliegen zurück und werden am Regionalflughafen von Tiffani und Janet begrüßt.

Sie kehren in die Villa zurück und Ben ruft seine ganze Familie zu einem Familientreffen in die Villa.

Wenn die ganze Familie da ist, erzählen Sie ihnen die Neuigkeiten: Ich habe zehn Häuser auf den Kaimaninseln gekauft.

Ich habe einen auf die Namen von Tiffani, Janet, Crystal, Becky, Laurie, Kaitlin und Nadia gesetzt.

Sie sind für die ganze Familie bestimmt.

Wir werden im Januar für ein paar Monate eine Reise dorthin machen.

Ich habe auch diese für euch Mädels.

Warte mit dem Öffnen, bis ich sie alle verteilt habe.

Ich fahre nach Tuscaloosa und gebe ihren den Damen dort drüben.

Ist es in Ordnung, sie zu öffnen?

sagt Ben.

»Heißt das, ich habe zehn Millionen Dollar auf einem Bankkonto auf den Kaimaninseln?

sagt Elfen.

Ja, jeder von Ihnen hat ein Bankkonto mit zehn Millionen Dollar.

Ihr seid alle Millionäre, das hängt von eurer Wahl ab.

Wenn du dich entscheidest, mich zu verlassen, wirst du für das Leben bereit sein.

Werde ich dich nicht gegen deinen Willen hier behalten?

sagt Ben.

Sieht Alana sich um und redet?

Ich glaube, ich spreche hier für alle.

Ich will nicht deine zehn Millionen Dollar, ich will dich und ich will mit dir zusammen sein.

Ich bin freiwillig hier.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen alle in einem Haus zu leben.

Ich liebe euch alle von ganzem Herzen.

Sind Sie alle einverstanden?

alle schütteln zustimmend den Kopf.

OK, nächste Woche fahren wir nach North Carolina, um maßgefertigte Möbel zu kaufen.

Bereit für Donnerstag?

Ben sagt es ihm.

Jede Dame nähert sich und bedankt sich, küsst ihn und streichelt den GROßEN KERL.

************ Familienreise nach North Carolina, um Möbel zu kaufen ****************

Ben sagt Becky, dass wir ein maßgefertigtes kalifornisches Kingsize-Bett für unser neues Hauptschlafzimmer brauchen.

Sie Frauen müssen sich entscheiden, ob Sie ein Queen-Size-Bett oder ein King-Size-Bett möchten.

Aus welcher Holzart soll es sein.

Und welches Design wünschen Sie.

Ich werde Himmelbetten in die Gästezimmer stellen.

Ich stelle mich auch in mein Hauptschlafzimmer.

Habe ich irgendwelche Zeitschriften hier, damit Sie sie sich ansehen und sich für etwas entscheiden können?

Ben sagt es ihm.

Einige seiner Frauen schaffen es nicht, Paula und Sally müssen arbeiten wie Hillary.

Er notiert, was sie wollen und sagt ihnen, dass sie planen, im September/Oktober in die neue Villa einzuziehen.

Sie verlassen die Villa zwei Tage später mit Darryl, der den Bus fährt.

Ben und alle seine Frauen reisen für zwei Wochen nach North Carolina, um Möbel einzukaufen.

Sie reisen in die Gegend von Charlotte und checken im Ritz-Carlton ein, einem von Bens Lieblingshotels.

Er buchte die obersten zwei Stockwerke für seine Familie.

Der Manager fragt: „Guten Tag, Mr. Barnes.

Willkommen zurück im Ritz.

Wenn Sie etwas brauchen, rufen Sie mich bitte an.

Mein Handy ist hinten.

Was führt Sie in unsere schöne Stadt?

Nun, wir sind hier, um maßgefertigte Möbel zu kaufen, wir müssen Betten und Schlafzimmermöbel für hundert Zimmer besorgen.

Sie müssen Esstische mit mindestens fünfzig Sitzplätzen besorgen.

Kennst du tolle Maßmöbelhersteller, die im allgemeinen Bereich angesiedelt sind??

Manager?Ich bin mir nicht ganz sicher, aber lassen Sie es mich überprüfen.

Ich rufe Ihr Zimmer in etwa einer Stunde an.

Haben Sie bereits eine Liste von Unternehmen, die Sie auschecken möchten?

?Sicher?.

Kann ich eine Kopie dieser Liste haben?

fragt der Manager Ben und er macht eine Kopie.

Sie gehen auf ihre Zimmer und in jedem Zimmer gibt es eine Flasche gekühlten Dom Pérignon mit Käse und Crackern.

Auf einer Notiz steht „Verwaltungsergänzungen“.

Becky sagt zu Ben?

Das ist eine nette Geste.

Ich schätze, Ihr Ruf dreht sich um Ben?.

Es gibt einen Anruf am Telefon und Becky antwortet.

Es ist Vivian, sie sagt, es gibt eine Flasche Champagner und Käse in ihrem Zimmer.

Becky informiert sie, dass sie in jedem Zimmer ist und dass sie dafür sorgen sollten, dass jüngere Mädchen nicht betrunken werden.

Vivian, die Mutter, sagte, sie werde sich darum kümmern.

In einer Stunde klopft es an der Tür und Ben öffnet.

Die Krippe steht mit der von Ben bereitgestellten Liste und einer eigenen Liste an der Tür.

?Herr.

Barnes, ich habe jeden Ladenbesitzer auf deiner Liste angerufen und ihnen gesagt, dass sie sich um dich und deine Familie kümmern sollen.

Dass Sie ein ganz besonderer Gast im Ritz-Carlton sind und dass ich es als persönlichen Gefallen ansehen würde, dass sie Sie gut behandeln.

Ich habe Ihre Ziele kartiert, damit Sie Ihre Zeit maximieren können.

Ich habe die Namen des Besitzers neben dem Geschäft und seine Handynummer, wenn Sie im Geschäft ankommen, fragen Sie nach ihm und er wird Ihnen persönlich helfen.

Ich habe auch eine andere Liste, die ich auf Empfehlung eines Freundes aus der Branche zusammengestellt habe.

Haben Sie ein paar eigene Geschäfte, sind das große Unternehmen, die große Bestellungen abwickeln können?

sagt der Manager Ben.

• Alle Möbel müssen aus Hartholz sein, ohne Furnier.

Es muss gebaut und bis zum 1. September in meine Villa geliefert werden.

Ich werde Ihre Liste anrufen und sehen, was sie sagen.

Danke, dass du das für mich machst?

Ben sagt es dem Manager.

Der Manager geht und Ben fragt Becky: „Sollen wir heute Abend in den ersten Laden gehen und dann zum Abendessen?“.

»Okay, lass mich die anderen fertig machen und Darryl anrufen, damit er den Bus vor der Tür erwischt?

Sie alle gehen dreißig Minuten später zum ersten Geschäft auf der Liste.

Sie betreten den Laden und fragen nach dem Besitzer.

Der Verkäufer fragt, wen er fragt und Ben sagt ihm seinen Namen und die Person ruft an, bevor der Verkäufer auflegt, dass der Besitzer von der Rückseite des Ladens zu Ben rennt.

?Herr.

Barnes, willkommen bei Hackett Furniture, mein Name ist Paul Hackett, wie kann ich Ihnen helfen?

sagt Paul Hackett fast atemlos.

»Ich bin in der Stadt, um Möbel für meine neue Villa zu kaufen.

Ich brauche nur Möbel aus Hartholz, ohne Furniere.

Ich sehe mir ein Bett an, das Platz für zwei kalifornische Kingsize-Betten bietet.

Ich mag Himmelbetten mit Himmelbetten.

Hast du welche, die ich sehen kann?

Und können sich meine Mädchen umschauen und sehen, was Sie ausgestellt haben?

Ben sagt es ihm.

»Lasst mich die Verkäufer sicher herbringen, um ihnen zu helfen?

Er ruft die Verkäufer an und sagt ihnen, sie sollen sich um Mr. Barnes‘ Familie kümmern, Notizen machen und sich um sie kümmern.

Ben, Becky und Paul sehen sich die Himmelbetten an und finden eines, das ihnen gefällt.

Kann man das mit Mahagoni machen?

fragt Ben.

Paulus sagt ja.

„Ich möchte zwei Nachttische, eine Kommode, zwei Schminktische mit angebrachten Spiegeln, die alle aus Mahagoni sind, die Sie auf dem Display haben.“

Paul „Wir haben ein paar, wir können dieses Design an die Schminktische anpassen, wollen Sie Lichter um den Spiegel herum, Mrs. Barnes?“

„Das wäre schön, Paul, nicht sehr groß, aber hell?

Becky antwortet.

Nun, ich brauche all diese Möbel, die bis zum 1. September fertig und lieferbereit sind, ist das möglich?

?Jawohl?

Paolo ist bereit zu antworten.

Ich brauche einen großen Esstisch für 75 Personen. Ich dachte an etwas U-förmiges in unserem formellen Esszimmer.

Mit geriffelten Mahagoni-Sockeln.

Haben Sie Beispiele auf dem Display?

fragt Ben.

»Die Esstische sind hier, wir haben keinen, der 75 Personen Platz bietet, aber können wir etwas entwerfen, das ich FedEx für Sie zur Genehmigung erstellen kann?

sagt Paul, während sie diesen Weg gehen.

Ben und Becky sehen die Podeste, die ihnen gefallen, und fragen, ob sie auf ihren Tisch gestellt werden können.

Sie sehen sich die Tische an und entscheiden sich für einen Tisch, der ihnen gefällt.

Treffen Sie sich mit den anderen Damen und einige haben sich Betten ausgesucht, andere wollen nur zum Abendessen gehen.

Ben geht und schließt die Einkäufe ab.

Ich brauche diese Artikel im September geliefert, ich weiß das genaue Datum nicht, weil meine Villa noch nicht bezugsfertig ist.

Bis August werde ich etwas wissen.

Liefert und konfiguriert ihr??

fragt Ben

?Hängt davon ab, wo du wohnst??

sagt Paulo.

• An der Grenze zwischen Alabama und Georgia in Alabama.

Ich gebe Ihnen die genaue Adresse.

Ich denke das wird mehr kosten?

Paul listet die Zahlen auf und schätzt, dass der Esstisch Ben und Becky die Zahl in Begriffen gibt.

Für einen Esstisch und ein kalifornisches Kingsize-Bett und drei Schlittenbetten und ein paar moderne Betten mit passenden Kommoden sind das mehr als zweihundertfünfzigtausend Dollar.

»Paul, haben Sie Ihre Banküberweisungsdaten?

Überweise ich die Anzahlung morgen auf Ihr Konto?

Ben fragt ihn.

Paul geht und gibt ihm die Informationen und dankt ihm für sein Geschäft.

Sie gehen aus und gehen essen.

Die nächsten zwei Tage die Liste der Möbelhäuser durchgehen.

Sie verlassen Charlotte und fahren nach Asheville, um die Möbelgeschäfte dort oben zu überprüfen.

Sie haben etwa zwanzig Zustellbetten zur Auswahl.

Sie gehen in ein Geschäft und die Damen kaufen fünf Betten und passende Möbel.

Ben teilt dem Besitzer seine Bedürfnisse mit und er akzeptiert.

Dies geschieht so lange, bis jeder eine neue Schlafzimmersuite hat.

Die meisten sind Kingsize-Betten.

Ben sagt ihnen dann, dass sie auf dem Weg zu einem letzten Geschäft sind, das sich auf Himmelbetten spezialisiert hat.

Gehen sie in diese Richtung, sagt Ben zu Becky?

Becky, ich möchte, dass die Gästesuiten luxuriöse Kingsize-Betten mit passenden Nachttischen und Kommoden haben.

Denke ich, dass die passende Täfelung in diesen Räumen toll aussehen würde?

Sie gehen hinein und fragen nach dem Besitzer und wieder fragt der Verkäufer nach seinem Namen.

Der Besitzer eilt ihnen entgegen.

Ben teilt dem Besitzer mit, dass er nach fünf großen Himmelbetten mit passenden Kommoden und Nachttischen sucht.

Er sucht auch nach passenden Verkleidungen.

Machst du es hier??

Inhaber?

Ja, wir haben Muster von Verkleidungsplatten, aber werfen wir zuerst einen Blick auf die Himmelbetten?

Sie wählen die Betten, die sie bevorzugen, fünf verschiedene mit passenden Kommoden und Nachttischen.

Anschließend untersuchen sie die Beschichtungsmuster.

Becky gefällt es.

Brunnen?

Wir nehmen alles in Kirsche, alles in Hartholz ohne Furniere.

Ich gebe Ihnen die Grundrisse der fünf Gästesuiten, wenn wir nach Hause kommen.

Sie sind ungefähr 20×30 groß, ich möchte, dass die Türrahmen auch in Kirsche passen.

Kannst du eine Baseballfeldfigur finden ??.

Inhaber?

Lassen Sie mich daran arbeiten.

Janice, kannst du ein paar Erfrischungen für Mr. und Mrs. Barnes und seine Familie haben?

Tiffani kommt herein und bittet Ben und Becky, sich die Krippen und Wickeltische anzusehen.

Sie entschuldigen sich und gehen mit Tiffani.

Ben und Becky mögen sie beide und Becky sagt zum Besitzer: „Bitte zehn Wickeltische und fünfzig Kinderbetten in unsere Bestellung aufnehmen?“.

Der Preis für die Krippen beträgt 500 USD pro Stück und die Wickeltische 750 USD.

Sagt es ihnen der Besitzer?

Der Listenpreis beträgt 32.500 US-Dollar.

Ich gebe es Ihnen für 20.000 Dollar, die Polsterverkleidung kostet mindestens 75.000 Dollar in Kirsche, und die Möbel kosten weitere 45.000 Dollar.

Das sind insgesamt 140.000 Dollar.

Ben, wir müssen es geliefert und installiert haben, außerdem müssen wir es bis zum 1. September fertig haben, kannst du dieses Datum einhalten?

Besitzer?Ja, wo wohnst du??.

»An der Grenze zwischen Alabama und Georgia, etwa sechs Stunden von hier?

Ben sagt es ihm.

»Wollen Sie es auch installiert haben, Mr. Barnes?« »Nein.

„Nur die Betten, soll ich meine Jungs die Polsterung der Zimmer machen lassen?“.

OK, ich mache es für $5.000.

Ben?Deal, ich überweise die Kaution auf deine Bank, wenn du mir die Informationen gibst.

Der Besitzer geht, um die Informationen zu erhalten.

Tiffani kommt herein und sagt Ben, dass alle hungrig sind.

Der Besitzer kommt mit den Informationen zurück und Ben fragt, ob es hier in der Nähe einen tollen Ort zum Essen gibt.

Der Besitzer erzählt ihm von dem Ort, den er mag.

Ben fragt, ob sie Platz für 75 haben und der Besitzer ruft den Besitzer des Restaurants an und sagt ihm, dass er einen besonderen Kunden hat, der in der Menge ankommt.

von 75.

Inhaber?

Herr

Barnes sagt, sie können dich setzen und decken sie gerade die Tische?

Ben? Sag ihm, wir sind in fünfzehn Minuten da?

Ben schüttelt den Besitzern des Möbelhauses die Hand und geht.

Sie gehen ins Restaurant und essen.

Es ist ein nettes Grillrestaurant in North Carolina.

Sie erhalten Prime Rib, Krautsalat, gehacktes Schweinefleisch und Rindfleisch.

Krüge mit Bier und Limonaden und genießen.

Becky verlässt das Restaurant und wird von einem Redneck angesprochen, der sie, Ben und die Familie beobachtet hat.

Joe ist nicht weit von der Besprechung entfernt.

Redneck, was machst du mit diesem großen Nigga, Schatz?

Sollten Sie mit Ihresgleichen zusammen sein?

Becky?

Was hast du zu mir gesagt?

Das ist mein Mann und ich liebe ihn und er ist kein Nigga.

Sind Sie !?

Redneck zieht seine Hand zurück, um Becky zu schlagen, als er von Joe angegriffen wird.

Joe beginnt ihn zu schlagen und sticht ihm die Augen aus.

Wie kannst du es wagen, meine Herrin zu beleidigen, Arschloch für Arschloch.

Ich bring dich um, Hurensohn!?.

Joe schlägt ihn weiter, während seine Frau und seine Redneck-Kinder ihn beobachten.

Ein paar Typen versuchen, ihn herauszuholen, als die Polizei eintrifft.

Joe beruhigt sich schließlich und wird in Handschellen gelegt.

Becky erzählt der Polizei, was das rote Halsband ihr gesagt hat und wollte sie gerade schlagen, als Joe zu ihrer Verteidigung kam.

Der Cop sagte, er hätte den Mann fast getötet, er wird eine Weile im Krankenhaus bleiben, wenn er es errät.

Er sagt ihr, dass er Joe verhaften muss.

Ben nähert sich und sagt dem Beamten, dass Becky seine Frau und Joe ein Freund von ihnen ist.

Er fragt, wohin sie ihn bringen und sagt Joe, dass er seine Anwälte hierher bringen wird.

Die Familie steigt wieder in den Bus und fährt zur Polizeistation, wo Joe des Angriffs beschuldigt wird.

Ben sagt Joe, er soll nichts sagen und dass er Anwälte unterwegs hat.

Ben geht und telefoniert.

Ruf seine Anwälte und Freunde an.

Am nächsten Morgen treffen sie sich auf der Polizeiwache mit den Anwälten.

Die Polizei sagt, dass alle Anklagen fallen gelassen wurden und gibt ihm die Adresse des Hauses der Redneck-Familie und den Ort, an dem er im Krankenhaus liegt.

Das Dokument zeigt den Namen des Rednecks und den seiner Frau und seiner Kinder.

Sein Name ist Ray 40, seine Frau Madison 36 und seine Kinder Ray Jr. 17, Grace 16, Kelli 14 und Brooklyn, der 11 Jahre alt ist.

Ben bringt Joe zurück zum Hotel und sagt ihm, er soll dort bleiben.

Dann geht er mit Becky, Darryl und Jamal ins Krankenhaus.

Er geht zu den Verwaltungsbüros und sagt ihnen, dass er Rays Krankenhausrechnungen bezahlt.

Er geht in Rays Zimmer und sagt ihm, dass er die Rechnungen bezahlt, sagt: „Fuck you nigga!?“, seine Frau Madison schüttelt den Kopf? Mein Mann tut mir leid.

Stimmte das nicht mit seinem Kommentar über Sie und Ihre Frau überein?

Halt die Klappe Schlampe?

Ray sagt, als die Krankenschwester hereinkommt und ihnen sagt, dass sie gehen müssen.

„Ray wird noch lange da sein.

Sie sagen, es könnte drei Monate dauern, bis ich ausgehen kann?

sagt Madison.

Wo sind meine Manieren, es tut mir leid, Madison zu sein, und das sind meine Kinder Ray, Grace, Kelli und Brooklyn?

Madison sagt es ihm.

„Ich bin Ben Barnes, das sind meine liebe Frau Becky und meine Freunde Darryl und Jamal.

Können wir Sie nach Hause bringen?

fragt Ben.

Ja, ich würde es begrüßen, unser Auto wurde letzten Monat geborgen.

Dieser Bastard Ray ist seit sechs Monaten arbeitslos.

Schaust du gar nicht mehr hin?

Madison sagt es ihm.

Sie fahren nach Hause und gehen hinein.

Ben sieht sich um und sagt zu den Mädchen: „Ihr müsst euch jetzt ausziehen.

Du gehörst mir, dein Bastardvater hat mir das Leben geschenkt.

Ich bin jetzt dein Meister.

Sie werden meine Sklaven sein.

Ich werde euch alle vier aufziehen.

Angefangen bei den Mädchen.

Du wirst mit mir nach Hause kommen und den Rest deines Lebens damit verbringen, mir und meinen Freunden zu dienen.

Ihr werdet Sklavenzüchter und verdammte Spielzeuge sein.

Jetzt zieh diese verdammten Klamotten aus?.

Ray Jr. kommt herüber und schreit: „Bist du nicht meine Mutter und meine Schwestern?“

Jamal und Darryl überwältigen ihn, ziehen ihn aus, fesseln ihn an einen Stuhl und stecken ihm eine Socke in den Mund.

Verdammt, Ben schaut auf den Schwanz von Ray Jr. Ich denke, wir können ihn gebrauchen.

Laurie braucht ein verdammtes Spielzeug.

Wir müssen es aber reparieren lassen.

Denke ich, dass ein Prinz Albert mit seinem Schwanz einverstanden wäre?

Becky sagt es ihm.

Sie nimmt ein Lineal und misst seinen schlaffen Schwanz und streichelt ihn dann hart.

Verdammt, ist ihre 9 Jahre alt?

lang mit einem schönen Umfang.

Bist du ein jungfräulicher Ray ??

Becky fragt ihn.

Ray schüttelt den Kopf, ja.

Die Mädchen sind jetzt ausgezogen und Ben untersucht sie.

Seid ihr jetzt alle jungfräulichen Mädchen?

bittet alle, ja den Kopf zu schütteln.

Nun, ich muss warten, bis ich deine Mutter hart ficke.

Aber ich nehme gleich deine Nähe.

Werde ich mit Graces Muschi anfangen?.

Dann bringt er Grace zum Sofa und spreizt ihre Beine, während sie ihre verzweifelte Mutter beobachtet.

Ben beginnt dann, ihre Muschi zu lutschen, die nach Moschusschweiß riecht.

Er leckt und saugt sie zu zwei Orgasmen, während ihre Mutter sie beobachtet.

Becky bemerkt, dass ihre Mutter nass wird, wenn sie Ben mit ihrer Tochter beobachtet.

Als er fertig ist, ihr einen dritten Orgasmus zu geben, steht er auf und sagt ihr, sie soll BIG FELLA lutschen.

Sie schüttelt den Kopf und er schlägt sie, lutscht meinen Schwanz, macht ihn hart?

sagt Ben.

Grace öffnet ihren Mund und Ben schiebt BIG FELLA hinein.

Es fällt ihr schwer, dies zu tun, als Ben seinen Schwanz hart in ihre Kehle schiebt.

Er streichelt einen GROSSEN humpelnden Kerl in und aus ihrem Hals, bis er hart wird, und beginnt dann, alle sechzehn Zoll in ihren Hals zu schieben.

Als ihre Lippen sich um die Basis seines Schwanzes legen, sagt sie zu Graces Schwestern und ihrer Mutter: „So bläst du BIG FELLA, das wirst du und gewöhnst dich daran.

Wenn du meinen Schwanz lutschst, musst du ihn in meine Kehle nehmen.

Ist es verstanden ??.

Alle schütteln den Kopf ja.

Die kleine Brooklyn weint ein bisschen, sie hat Angst.

Ben nimmt BIG FELLA aus Graces Mund und fickt sie weiter.

Er ist nicht nett, er nimmt ihre Jungfräulichkeit auf einen Schlag.

Er schlägt direkt gegen ihren Gebärmutterhals.

Er fickt sie eine Stunde lang wie ein Presslufthammer, bevor er ihr den Gebärmutterhals bricht und dann weiter ihre Gebärmutter fickt.

Er kommt ihr in den Schoß, nachdem er sie zwei Stunden lang gefickt hat.

Als er fertig ist, zieht er sich zurück und sagt zu Grace: „Du gehörst mir, du wirst mir viele Kinder geben.“

Das ist dein Lebenszweck, du tust es und ich werde mich um dich kümmern.

Ihr Mädchen werdet alle trainiert, wenn wir zurück in meiner Villa sind.

Das Training besteht darin, dass wir zehn Mal hintereinander Sex in deiner Muschi und dann zehn Mal in deinem Arsch haben.

Also musst du meinen Schwanz lutschen oder mich zwanzig Mal hintereinander blasen.

Innerhalb von ein paar Monaten werden Sie alle vier schwanger sein.

Du auch mein kleines Geschöpf, Brooklyn.

Das nächste Mal werde ich deine süße Fotze und deinen Arsch hämmern.

Komm her und lutsche meinen Schwanz.

Übrigens, heißt er BIG FELLA?

Brooklyn steht widerwillig auf und geht hinüber und Ben treibt BIG FELLA in ihren kleinen Mund.

Er fordert Jamal auf, seinen Kopf zu BIG FELLA zu senken, und er tut es.

Ben sagt ihr, sie solle schlucken, schlucken, während BIG FELLA ihre junge Kehle dehnt.

Als Ben endlich hart ist, zieht er BIG FELLA aus ihrem Hals, spreizt Brooklyns Beine und schiebt BIG FELLA bis zu ihrem Jungfernhäutchen.

»Baby, ich werde es dir leichter machen.

Du bist so jung.

Ich will dir nicht wirklich weh tun, Schatz.

Du wirst dich daran gewöhnen, dass BIG FELLA in dir steckt.

Ich bin jetzt dein Meister.

Ich werde für dich sorgen.

Du gibst mir mindestens zwanzig Kinder.

Hat deine Periode schon eingesetzt?

Ben flüstert ihr ins Ohr.

Sie nickt ja.

?Guter Junge.

Du bist mein.

Wirst du für den Rest deines Lebens mit mir schlafen?

Ben nimmt sich Zeit mit der jungen Brooklyn, indem er sanft ihre Muschi streichelt und dann tief in ihr Jungfernhäutchen stößt, und sie schreit, als sie anfängt, Dampf zu machen.

Er bumst Brooklyns Muschi zwei Stunden lang und lässt sie wiederholt von seinen Bemühungen abspritzen.

»Madison, ich glaube, du magst BIG FELLA in ihrer Muschi.

Magst du BIG FELLA Brooklyn Baby??

? Ja Meister.

Am Anfang tat es höllisch weh, aber fühlst du dich langsam besser?

Brooklyn erzählt es ihrem neuen Meister.

Ben schiebt sie dann durch ihren Gebärmutterhals und pumpt eine riesige Ladung in ihren jungen Leib.

Als er aus ihrer Muschi kommt, schaut sie nach unten und sieht ihren geschwollenen Bauch.

„Meister, ist dein Sperma in meinem Bauch?“

Ja mein kleiner Sexsklave ist er.

Magst du es mein Sklave zu sein??

„Mir hat gefallen, dass du mich fickst?“.

»Baby, ich habe gerade mit dir geschlafen, ich habe Grace gefickt.

Werde ich deine Mutter hart ficken, wenn wir in unserer Villa ankommen?

»Meister, danke, dass du mit mir geschlafen hast?

Brooklyn sagt.

Mach BIG FELLA bitte wieder hart für mich?

Ben sagt ihr, während er BIG FELLA ausstreckt und saugt, es fällt ihm immer noch schwer, es in den Hals zu stecken. Nach ein paar Minuten senkt Ben seinen Kopf auf BIG FELLA.

Er liebt es, wie seine Kehle seine Kehle zuschnürt und ihn hart macht.

Becky nähert sich, nachdem Ben BIG FELLA von Brooklyns Hals gepackt und sie auf die Knie gezwungen hat.

Sie hat etwas Vaseline aus dem Badezimmer und verteilt sie auf ihrem Arschloch und BIG FELLA.

Bitte fick nicht den Arsch meiner Tochter, Ben?

fragt Madison, als Ben BIG FELLA in ihren Arsch schiebt.

Brooklyn schreit und beginnt ein wenig zu weinen, nach einer Weile schaut sie auf und sagt zu ihrer Mutter: „Zu spät, bin ich Master Bens Sklave?

schwingt im BIG FELLA hin und her.

»Meister, wird es besser?

Nach ungefähr einer Stunde ist Ben bereit zum Abspritzen und nimmt BIG FELLA aus ihrem Arsch und trocknet ihn und schiebt ihn dann tief in ihre Muschi, drückt gegen ihren Gebärmutterhals, bis er nachgibt und seine Ladung in ihren Schoß entlädt.

Ben legt sich neben sie und flüstert ihr ins Ohr: „Brooklyn, Baby, das hast du toll gemacht.

Danke, dass du mir deine Jungfräulichkeit gegeben hast?.

Sie antwortet, du hast es nicht genommen.

Aber jetzt, wo du es getan hast, gehörst du mir.

Musst du auf mich aufpassen?.

„Werde ich es schätzen?“.

Dann küsst er sie und saugt an ihren kleinen Brüsten 32B.

Schau zu Kelli hoch, bist du bereit, Kelli?

Willst du wie Grace gefickt werden oder Liebe machen wie Brooklyn?

? Liebe gemacht?

sagt Kelli.

»Ich bin dein Meister, du bist mein Sklave.

Mein Sexsklave wirst du dich dementsprechend an mich wenden!?

Sagt Ben zu ihr, als er sich ihr nähert und ihre Beine spreizt?

Ja Meister?

dann lässt er seinen Kopf zwischen ihre Beine fallen und beginnt, ihre Muschi zu saugen.

Er leckt sie von ihrem Arschloch bis zu ihrem Kitzler.

Er leckt und saugt an ihrem Kitzler, nimmt ihren Knopf in seinen Mund, nachdem er sich aufgerichtet hat, und verschafft ihr einen Orgasmus.

Dann spreizt sie ihre Lippen und der Sand beginnt ihre inneren Schamlippen und ihren Liebeskanal zu lecken.

Dann streichelt er ihr Jungfernhäutchen, was sie verrückt macht.

Kelli fängt an, ihre Hüften zu beugen und fängt an, über ihren neuen Maestro zu spritzen.

Ben saugt alles auf und leckt es, um es zu reinigen.

Ben setzt sich auf die Couch und sagt zu Kelli: Saug BIG FELLA bis es hart ist, stell sicher, dass du es in deine Kehle nimmst.

? Ja Meister?

ist ihre Antwort, als sie vor ihm auf die Knie geht und anfängt, BIG FELLA zu lutschen.

Sein Mund ist größer als der von Brooklyn und er nimmt BIG FELLA leichter, er braucht immer noch Hilfe, um in seine Kehle zu kommen, aber nach zwanzig Minuten ist Ben wieder hart.

Dann legt er Kelli auf seine Hände und Knie und beginnt, BIG FELLA langsam in ihre jungfräuliche Muschi zu schieben.

Er fängt an zu stöhnen und zu stöhnen, oh Gott verdammt, das ist eng.

Einfach gehen?.

»Kelli, Baby, wird das sehr wehtun?

Sagt Ben ihr, während er ihr Jungfernhäutchen durchstößt.

Sobald es vorbei ist, drückt es bis zu seinem Gebärmutterhals.

Er hält dort an und sagt ihr: „Du hast es richtig gemacht, entspann dich und gewöhne dich an die Größe von BIG FELLA.

Werden wir ein Leben damit verbringen, uns zu lieben?

Nach ein paar Minuten beginnt er, ihre Muschi zu streicheln.

Er knallt ihre Muschi 90 Minuten lang, bevor er sie durch ihren Gebärmutterhals schiebt und sie tief in ihrem Bauch streichelt.

»Kelli, du wirst meine Kinder bekommen.

Du wirst sie mit mir und meiner Familie großziehen.

Sie und Ihre Schwestern werden meiner Familie dienen.

Du musst mir mehr Kinder geben.

Ich will immer dich und deine schwangeren Schwestern.

Ich werde meinen Samen jeden Tag in deine Gebärmutter spritzen, bis du schwanger bist.

Bist du mein Sklave?

Ben sagt ihr, dass er dann anfängt, in ihren Bauch zu kommen.

Oh, GOTTMEISTER, ist es so heiß?

sie sagt es ihm.

Madison, Sie sehen, Ihre Mädchen sind jetzt meine Sklaven, Ihr Sohn Ray Junior da drüben wird das Fickspielzeug meiner zweiten Frau sein.

War Beckys Schwanz derjenige, der sie verteidigt hat, als Ihr Mann sie beleidigte und sie schlagen wollte?

Ben erzählt es ihr, während er noch fest in der Muschi seiner 14-jährigen Tochter sitzt.

„Jetzt nehme ich Kellis andere Kirsche, wie ich es mit der Brooklyn-Kirsche getan habe.

Komm her und lutsche BIG FELLA bis es hart ist?

Madison tut widerwillig, was ihr gesagt wird.

Sie gerät in Konflikt mit ihren Gefühlen, sie ist geil, wenn sie BIG FELLA dabei zusieht, wie sie die Fotzen ihrer Tochter und Brooklyns Arsch dehnt, sie wird gleichzeitig auch diskutiert.

Er kniet vor Ben und nimmt BIG FELLA in die Hände.

„Nun lutsch es, mach es hart?

er sagt ihr.

OK?

ist seine Antwort.

? Okay, was ??.

»Okay, Meister?.

Sie nimmt BIG FELLA in den Mund und fängt an zu lutschen, sie kann das besser als ihre jungfräuliche Tochter, was zu erwarten ist, aber sie hat immer noch Schwierigkeiten, es in ihren Hals zu bekommen.

Wie groß ist Ihr Mann, Madison?

fragt Ben.

Madison nimmt BIG FELLA aus ihrem Mund?

Ray Sr. ist wirklich klein im Vergleich zu Ihnen.

Ist er nur fünf Zoll groß und ist er wirklich sehr dünn?

sie sagt es ihm.

„Ich frage mich, woher Ihr Sohn seine Größe hat?

fragt Becky, während sie den Schwanz von Madisons Sohn streichelt.

„Ich weiß nicht, wirst du wirklich meinen Meistersohn reparieren?“

Madison, ich kann doch nicht zulassen, dass er meine Frauen schwängert?

Sagt Ben ihr, während er BIG FELLA streichelt und leckt.

„Wie viele Frauen haben Sie?“

»Ich glaube, die Bilanz liegt im Moment bei 70, mehr oder weniger.

Sie und Ihre Tochter werden unsere Diener sein.

Unsere sexuellen Diener.

Deep Throat BIG FELLA und aufhören zu reden?

Tu wie befohlen und werde ein BIG Tough FELLA.

Wenn BIG FELLA hart ist, geht er zu Kelli und schiebt BIG FELLA in ihr eingeöltes Arschloch, was einen Schrei und ein paar Tränen hervorruft.

Verdammt, das ist riesig, Meister?

sagt sie zu Ben, als er anfängt, ihren Arsch zu pumpen.

Wird man sich daran gewöhnen?

Ben erzählt es seiner neuen Sexsklavin.

Ben fickt sie die nächsten anderthalb Stunden nonstop und gnadenlos in den Arsch.

Fahren Sie BIG FELLA tief in ihren Dickdarm.

Ben tritt in seinen Arsch ein und aus und dehnt den Schließmuskel.

»Du gehst mir jetzt zu, Kelli, ist dein Arsch mein?

Ben sagt es ihr und fängt an, in ihren Dickdarm zu kommen.

Kelli wird ausgepeitscht, bricht zusammen, nachdem Ben aus ihrem Arsch gestiegen ist, und wird ohnmächtig.

Ben geht ins Badezimmer, wäscht sich und nimmt die Tabletten.

Brooklyn kommt herein und fragt: „Master, kann ich noch etwas haben?“

Willst du mich noch ein bisschen in meinem Bett lieben, bevor du diesen Ort für immer verlässt?

?Ja mein süßer Sexsklave?.

Er kniet vor Ben und beginnt, BIG FELLA zu saugen, was ihn hart macht.

Dann legt er sich aufs Bett und sagt zu seinem Master ?Komm und hol ihn?.

Ben fügt BIG FELLA in ihre einst jungfräuliche Muschi ein.

Verdammt, bist du immer noch sehr eng Brooklyn?.

»Meister, ich will nicht dein Sexsklave sein.

Ich möchte dein Liebhaber sein, mich wie deine anderen Frauen machen.

Ich will dir nur gefallen und von dir geliebt werden?

Brooklyn sagt.

Ben hämmert weiter auf ihre Muschi.

Sie ficken die nächsten vier Stunden und Ben schläft mit Brooklyn in seinen Armen ein.

Als sie aufwachen, sagt Ben zu ihr: „Ich kümmere mich um deine Bitte.

Werde ich das mit Becky besprechen, wenn wir zurück in der Villa sind?

„Danke, Lehrer.

Ich liebe es, Sex mit dir zu haben.

Ist BIG FELLA großartig, so groß und schön?

Brooklyn sagt, als sie BIG FELLA in ihre Hände nimmt und Ben in die Augen sieht: „Ich will deine Frau sein.

Ich weiß, ich bin erst elf, aber fühle ich mich mit dir verbunden?

dann beginnt er BIG FELLA zu lutschen und zu lecken.

Sie schwingt ihren Kopf auf und ab und fängt an, ihn zu stoßen, als Becky ins Schlafzimmer kommt.

„Wirst du jemals aufhören, Liebe zu machen?“

Werde ich langsam eifersüchtig auf Brooklyn?

Becky erzählt es ihnen.

„Herrin Becky, zeige ich meinem Meister nur etwas Zuneigung?

Brooklyn sagt es ihr, nachdem sie einen erigierten BIG FELLA aus ihrer Kehle genommen und angefangen hat, ihn zu reiten.

Hilft Becky.

»Ich liebe meinen neuen Meister und Geliebten.

Will ich seine Frau sein, genau wie der Rest von euch?

drückt dann ihre Muschi auf BIG FELLA.

„Ich liebe es, wie es sich anfühlt, BIG FELLA in mir zu haben, es dehnt mich aus, es füllt mich aus?

Brooklyn fängt an, BIG FELLA zu schleifen, indem sie ihn mit der gleichen Geschwindigkeit wie sie in ihre Muschi hinein- und herausbewegt, was Becky erstaunt, wie schnell sie es nimmt.

Nach ungefähr 45 Minuten rollt Ben sie auf seinen Rücken und fängt an, sie zu hämmern.

„Schlag mich, meine Liebe, GOTT, ICH LIEBE DIESEN MANN?“.

Ben fickt sie noch zwei Stunden lang.

Madison, Kelli und Grace treten abwechselnd ein und werden Zeuge, wie Ben seine Schwester zu seiner macht.

Im Wohnzimmer, glaube ich, Maestro hat einen Liebling unter uns, Mama?

sagt Grace.

Ich habe BIG FELLA noch nicht ausprobiert.

Ich glaube nicht, dass er irgendwelche Favoriten hat.

Ich denke, wir alle werden in seiner Gesellschaft glücklich sein.

Magst du Sex mit ihm, Kelli Grace?

„Es tat weh, als er es das erste Mal in mich steckte, aber als ich mich streckte und mich an seine Größe gewöhnte, fing ich an, es zu lieben.

Es gab mir so viele Orgasmen, dass ich es nach einer Weile nicht mehr ertragen konnte.

Hat es mir auch in meinem Arsch gefallen?

Kelli erzählt es ihrer Mutter.

„Ich mag es, eigentlich habe ich es geliebt, nachdem ich eingebrochen bin?“

Sagte Grace.

»Ich werde diesen Ort auf keinen Fall vermissen.

Solange Ray Jr. und Sie bei uns sind, wird alles gut.

Ich denke, Ray Jr. wird es genießen, ein Sexsklave zu sein?

„Ich liebte meinen Blowjob letzte Nacht, den Becky mir gab?“

sagte Ray Jr

Wenn er mit dem Ficken seiner neuen Sexsklaven fertig ist, steht er auf und nimmt sie einen nach dem anderen mit in die Dusche und putzt sie.

Dann verkleidet er sie und sagt ihnen, dass dies das letzte Mal sein wird, dass sie dieses Haus sehen werden.

Er muss noch über das Schicksal von Ray Sr. entscheiden.

Madison sagt, fick das Arschloch?

Sie nehmen, was sie können, legen es in den Bus und steigen ein.

Er fordert die Mädchen auf, sich auf dem Rücken auszuziehen.

Dass er auf dem Heimweg mit jedem von ihnen Sex haben wird.

Aber zuerst muss er seinem Vater Hallo sagen.

Sie kommen im Krankenhaus an und Ben geht, um nach Ray zu sehen.

Ray ist natürlich blind und hat mehr Knochenbrüche von Tritten in den Arsch als Joe.

Ben nimmt einen Stuhl und flüstert Ray ins Ohr: „Ray, das ist Ben Barnes, der Mann, den du einen Nigger nennst.

Ich wollte Sie nur wissen lassen, dass Ihre Frau und Ihre Tochter jetzt mir gehören.

Ich habe gerade die Kirschen Ihrer Tochter ausgepresst, sowohl in ihre Fotzen als auch in ihre Ärsche.

Ich werde herausfinden, was deine reizende Frau immer am Leben hat, wenn ich zurück in meine Stadt komme und sie durchchecken lasse und sicherstellen, dass dein heißer Hintern ihr keine Krankheit zugefügt hat.

Übrigens, liebt Ihre Tochter meine 16?

Scheiße.

Jeder von ihnen nahm es an die Kehle.

Dein Baby Brooklyn liebte es, wenn ich sie fickte.

Es kam sogar für Sekunden und Drittel zurück.

Jetzt sind sie meine Sexsklaven.

Ihr Sohn wird das Schwanzspielzeug meiner Frau sein, nachdem wir ihn repariert und seinen Schwanz gepierct haben.

Madison liebt es, echte Schwänze zu lutschen, sie sagt mir, dass du nur fünf Zentimeter groß bist.

Es ist erstaunlich, dass du sie jemals geschwängert hast, geschweige denn viermal.

Ich denke, Ray Jr. ist das Baby von jemand anderem, weil er fast zehn Zoll weißen Schwanz packt.

Ich könnte ihn genauso gut seine Schwestern ficken lassen, wenn es mir gefällt.

Ich dachte nur, du solltest es wissen, bevor ich die Stadt verlasse.

Sei ein braver Junge und erhole dich gut und mach keiner dieser netten Schwestern das Leben schwer, dann zeige ich dir vielleicht noch einmal deine Frau und deine Tochter.

Oh, ich schätze, Sie werden sie nicht sehen können, aber Sie werden mit ihnen sprechen können.

Ich werde es genießen, Ihre Tochter und Ihre Frau großzuziehen.

Wenn du hier rauskommst, werden sie alle mit meinem Nigga-Baby schwanger sein?

Ray nimmt viele Schmerzmittel ein und kann nicht reagieren, aber er hat einen verzweifelten Ausdruck auf seinem Gesicht.

Ben steht auf und sagt zu ihm: Ray, ich hoffe, du wirst bald gesund.

Auf uns selbst aufpassen?.

Ben verlässt das Krankenhaus mit einem breiten Lächeln im Gesicht und steigt in den wartenden Bus.

?Madison, Mädels Ray wünscht euch alles Gute und hofft auf baldige Besserung?

Sagt Ben, als er neben Brooklyn sitzt und den BIG FELLA-Reißverschluss öffnet und Ben direkt in die Augen sieht und sagt: „FICK IHN, dieses rassistische Arschloch hat mich mehr als einen Freund gekostet.

Wird es mich nicht meinen Geliebten BIG FELLA kosten?

dann fängt er an, BIG FELLA zu lutschen.

„Das ist meins, ich will es jedes Mal in mir haben, wenn du es mir geben willst, Meister.

Bin ich dein verdammter Sklave?

sagt er, während er den Schaft von BIG FELLA leckt.

Brooklyn schiebt dann BIG FELLA in ihre Kehle.

Er leitet BIG FELLA gut zwanzig Minuten lang, bevor er absteigt und zur Spitze klettert und beginnt, BIG FELLA zu fahren.

Schreit er?

FICK MICH MEISTER, FICK MICH MEISTER?.

»Madison, ich glaube, ich habe es hier mit einem Drogensüchtigen zu tun?

Ben sagt es ihr.

»Du hast sie mit diesem BIG BOY eins gemacht.

Wann erreichen wir Ihre Villa, Maestro?

fragt Madison.

„Ungefähr sechs Stunden, warum??.

„Ich möchte, dass Sie jeden, den Sie brauchen, zu einem Bluttest und einer Untersuchung in Ihre Villa bringen und mir ein Gesundheitszeugnis ausstellen.

Warum werde ich dich dann zu Tode ficken?

Kannst du es versuchen, Madison, kannst du es versuchen?

Sagt Ben ihr, während Brooklyn weiter auf BIG FELLA auf und ab hüpft.

Schließlich zieht er es an seinem Gebärmutterhals vorbei und sagt zu allen: „OH GOTT, IST DER MEISTER in meinem Bauch?

Sie ficken fünfundvierzig Minuten lang, bevor er zum Abspritzen bereit ist, Brooklyn spürt es und hört auf, BIG FELLA zu reiten, nimmt ihn in den Mund und fängt an, daran zu saugen.

Als er damit fertig ist, ihr in den Hals zu kommen, steht sie auf und setzt sich auf den Schoß ihres Geliebten und küsst ihn.

Flüstert ihm ins Ohr Ich liebe dich Master, du selbst hast eine willige Sexsklavin.

Ich bin dein mit mir zu tun, wie wählst du ?.

Er nimmt sie hoch und setzt sie neben sich und sie schläft ein.

Brooklyn ist so süß, Madison.

Kelli deine Nachbarin?

sagt Ben.

? Ja Meister ?.

Kelli steht auf und geht hinüber, beugt sich vor und lutscht wieder BIG FELLA.

Kelli treibt es dann in ihre Muschi und beginnt auf ihm auf und ab zu hüpfen.

„Hast du gerne Sex mit mir, Kelli?“

Ben fragt sie: Ja, Meister.

Ich glaube wirklich nicht, dass ich sonst jemals auf einen anderen Schwanz wie deinen stoßen würde.

Mag ich, wie es sich in mir anfühlt?

Ben lässt Kelli BIG FELLA ungefähr 30 Minuten lang fahren, bevor er sie abholt und auf die Rückseite des Busses setzt, die Kissen hat.

Es wurde für diesen Zweck entwickelt, seine Mädchen zu hämmern.

Er beginnt, Kelli hart und schnell zu drosseln.

Alle fünf Minuten schreit er, dass er einen Orgasmus hat.

Nach einer Stunde ununterbrochenen Hämmerns schiebt Ben sie durch ihren Gebärmutterhals und beginnt, auf ihre Gebärmutter zu hämmern.

Er macht das dreißig Minuten lang und kommt schließlich hart in sie.

Kelli küsst ihren Meister und sagt ihm: „Gott war es toll, ich glaube, ich werde es genießen, deine Sexsklavin zu sein.“

„Kelli, hast du schon einmal eine Muschi gegessen?“

fragt Ben.

?Nein ich habe nicht?

ist seine Antwort.

Nun, Sie müssen lernen.

Was für Joe, der Typ, der deinen Vater angegriffen hat.

Ist das sein Lebenszweck?

Ben sagt es ihr.

»Meister, wenn es Ihnen nichts ausmacht, würden Sie mir einen Gefallen tun?

fragt Kelli.

Sicher, wenn ich kann?

er sagt ihr.

„Bitte erwähne meinen Vater nie wieder.

Ich will gar nicht mehr wissen, dass es das gibt.

Ist er für mich gestorben?

Kelli sag es ihm.

? OK ?.

Grace, du bist dran.

Zurücknehmen und BIG FELLA wieder zum Leben erwecken?

Ben ruft sie an.

? Ja Meister?

Grace und Kelli kreuzen sich und Grace fragt Kelli: „Are you okay, Kelli?“.

Ja, ich glaube, ich habe mich in ihn verliebt.

Liebe, wie ich mich dabei fühle?

Kelli erzählt es ihrer Schwester.

Bringt es dich nicht auch zum Orgasmus??

„Ja, Kelli?“.

Grace geht auf die Knie und beginnt, BIG FELLA zu lutschen, schmeckt Bens Sperma und ihre Schwestern sehen Ben auch an und er sagt zu ihr: „Du bist so schön mit BIG FELLA in ihrer Kehle, ich werde es genießen, mit ihr zu schlafen

Sie, Ihre Mutter und Ihre Schwestern.

Je früher Sie es akzeptieren, desto schneller können Sie anfangen, es zu genießen?.

Sie bekommt BIG FELLA hart und nimmt es von ihrer Kehle.

Sie klettert auf Ben und drückt BIG FELLA nach unten, beginnt ihn zu necken und Ben fragt sie: „Sag mir, dass es dir gefällt, sag mir, dass du es liebst, Sex mit mir zu haben.

Sag mir?

Er macht so 45 Minuten lang weiter und dann dreht er sie um und beginnt sie zu würgen.

„Sag mir, was ich hören will“.

„OH GOTT MEISTER, bringst du mich immer und immer wieder zum Abspritzen?

Sie schreit.

Sag mir, was ich hören will?

sagt Ben.

OK JA, ICH LIEBE, WENN DU MICH FICKST.

WER ZUM FICK MACHT DAS NICHT MIT IHREM GROSSEN VERDAMMTEN FICK.

OH GOTT, KOMME ICH WIEDER?

Grace schreit, während sie immer und immer wieder abspritzt.

Ben beugt sich vor und flüstert ihr ins Ohr: Sag mir, dass du mich liebst, ich weiß, dass du es tust.

Okay, Gott okay.

Meister ICH LIEBE DICH.

Bitte hör niemals auf, mich zu ficken.

Ich gehöre dir.

Ich bin dein Sklave.

Fick mich ?.

Sie gehen zurück zum Herrenhaus und gehen alle hinein, Madison und ihre Mädchen sind bereits nackt, aber als sie das Haus betreten, erklärt Becky ihnen die Hausregeln.

»Mädchen, in meinem Haus darf keine Frau Kleidung tragen, es sei denn, es sind Gäste im Haus.

Das ist hier eine Seltenheit.

Ich nehme Ihre Kleidergrößen und gebe Ihnen ein Kleid, damit Sie beim Ausgehen etwas zum Anziehen haben.

Unterhalb des Dekolletés dürfen keine Haare sein.

Emily wird morgen alle Haare unterhalb des Dekolletés dauerhaft entfernen.

Ich schneide einfach deinen Madison-Busch ab.

Bekommst du dein Ben-Barnes-Eigentum?

Morgen Tattoos auf dem unteren Rücken.

Außerdem wirst du als Schwanzsklave auf deiner Schulter und als Züchter in der Leiste tätowiert.

Morgen werde ich mit Fruchtbarkeitsmedikamenten und Vitaminen für die Schwangerschaft beginnen.

Du musst dir deine anderen Tattoos verdienen.

Madison die Ärztin kommt, der Master ist im Poolbereich um sich von Kiki, Kali und Mami massieren zu lassen.

Lassen Sie mich Sie warnen.

Wird er dich wahrscheinlich mindestens zwei Tage lang ficken oder bis du ohnmächtig wirst?

Ja, richtig, kein Mann kann zwei Tage hintereinander zum Ficken gehen?

sagt Madison.

Du kennst meinen Mann nicht, könnte er dich einfach im Grab ficken?

Laurie sagt es ihr.

Komm schon, warte, wie viele Frauen hat Ben?

fragt Madison.

Rechtlich gesehen hat sie nur eine, Becky.

Aber ich bin seine zweite Frau.

Ich gehe mit ihm überall hin.

Auch wenn er uns alle wie seine einzige Frau behandelt.

Wir alle lieben und pflegen ihn.

Sehen Sie, wir alle haben Eheringe und Verlobungsringe?

Laurie antwortet ihr.

Becky bringt Madison ins Hauptbadezimmer und schneidet sich den Busch hinunter, die Straße hinunter sagt Madison: „Dieser Ort ist riesig, wie viele Zimmer haben Sie?“

Dieses hat 13 Schlafzimmer, Hallenbad und die üblichen anderen Räume in einem Herrenhaus.

Wir bauen ein neues Gebäude mit 150 Schlafzimmern und zwei Esszimmern, Wohnzimmern, Spielzimmern, Hallenbad mit Jacuzzi, Whirlpool und Sauna.

Wir werden einen großen Kraftraum und einen Unterhaltungsraum mit Sitzgelegenheiten im Stadion haben.

Eine große Küche mit angrenzendem Essbereich.

Zimmer für die Bediensteten, große Wäscherei.

Wir werden einen ganzen Flügel für die Kinder haben, einen extra großen Kindergarten für die Kinder.

Wir werden 24 Stunden am Tag zwei Krankenschwestern im Dienst haben.

Wir haben bereits eine Gynäkologin / Gynäkologin die Sklavin ist.

Wir werden ein Freibad mit Volleyball- und Basketballplätzen haben.

Es wird einen großen Grillplatz und Sitzgelegenheiten für Picknicks geben.

Wir versuchen derzeit, eine Schule für alle unsere Kinder zu bauen.

Wir haben derzeit sieben Lehrer, die Sklaven sind und in dieser Schule unterrichten werden.

Werden sie uns nächstes Jahr zu Hause Unterricht geben?

Becky erzählt es Madison.

Verdammt, ist Master wirklich reich?

sagt Madison.

Kannst du sagen, lass uns diesen Busch schneiden?

Becky erzählt es ihr, während sie ihre Trimmer herausholt und auf dem Busch in die Stadt fährt, der ihn in Stoppeln schneidet, genug für Emily, um ihr Auto zu benutzen.

Sie gehen zum Poolbereich und Becky sagt ihr, sie solle sich eine Weile beruhigen, bis Dr. Reynolds eintrifft.

Ben und Becky gehen nach unten, um über den Bundesstaat Brooklyn zu sprechen.

Ben? Brooklyn will mehr als ein Sexsklave sein.

Er will genauso sein wie meine anderen Frauen.

Ich glaube nicht, dass ich es seinen Schwestern oder seiner Mutter anbieten werde.

Ich möchte Ihre Meinung wissen.

Sollen wir ihr erlauben, eine normale Sklavin zu sein?

Becky, magst du sie wirklich?

Ben?« Sie gab sich genauso bereitwillig hin, fast so viel wie du.

Ich mag sehr.

Will ich, dass sie in unserem Bett liegt, eine Bettsklavin ist?.

Becky Brooklyn muss Cunnilingus lernen.

Wenn es gut tut, werde ich es gutheißen?

Ben holt Brooklyn ab und bringt sie zurück in die Höhle.

Brooklyn, musst du jetzt die Muschi deiner Herrin essen?

Ben sagt es ihr.

„Ja, Meister, mit Vergnügen?“.

„Mistress Becky, ich habe das noch nie gemacht, aber ich habe die talentierte Sprache des Meisters erlebt.

Werde ich mich von dir führen lassen?

Sagt Brooklyn ihr, als sie zwischen ihren Beinen kniet und anfängt, ihren Schlitz zu lecken, ihre Magie auf den Anus zu ihrer Klitoris und dann wieder nach unten wirkt.

Brooklyn spreizt dann ihre Schamlippen und leckt die Innenseite ihrer Muschi und steckt dann ihre Zunge in den Tunnel.

»Ben, ich glaube, er hat den Test bestanden?

sagt Becky, als sie von einem starken Orgasmus heruntertritt.

Little Brooklyn lutscht Beckys ganzes Sperma.

Tue ich Herrin Becky gut??

fragt Brooklyn.

Ja, Schatz, das hast du toll gemacht.

Der Meister fragte mich, ob ich dich als Familienmitglied akzeptieren würde und nicht nur als Sexsklavin.

Kennst du die Anforderungen??

fragt Becky.

„Ja, der Master muss meine Fotze zehnmal und dann zehnmal meinen Arsch ohne Unterbrechung ficken.

Außerdem muss ich ihm zwanzig Mal hintereinander einen blasen.

Darf der Meister meine Fotze und meinen Arsch hundertmal hintereinander haben, wenn er will?

Brooklyn sagt.

OK, wenn Sie bereit sind, das Training zu absolvieren, sind wir bereit, Sie als vollwertiges Mitglied unserer Familie aufzunehmen.

Sie werden wie eine von Bens Frauen.

Wir werden dieses Angebot weder Ihrer Mutter noch Ihren Schwestern machen.

Wir könnten Sie Sex mit Ihrem Bruder Ray haben lassen, stimmen Sie zu?

fragt Becky.

Ja, Ms. Becky, aber ich hätte lieber Sex nur mit dem Master.

Ich möchte ihm ein Baby geben, wann immer ich schwanger werden kann.

Ich möchte ihm weitere Kinder schenken.

Werden mir diese Fruchtbarkeitsmedikamente dabei helfen, Mistress Becky?

fragt Brooklyn.

Ja, das sollten sie.

Können wir Nadia fragen, wann wir zurück zum Poolbereich gehen?

Becky sagt.

• Setzen Sie diesen Ring auf, um zu sehen, wie er passt?

passt perfekt.

„Okay, wenn du dein Training beendet hast, bekommst du auch deine Piercings.

Der Meister wird deine dumme Mutter die nächsten Tage ficken und sich dann ein paar Tage ausruhen.

Dann beginnt Ihr Training.

Wilkommen in der Familie.

Becky sagt es ihr.

Spring auf und küss Becky und Ben?Ich liebe euch beide, besonders dich Ben?.

Brooklyn hält BIG FELLA und sieht ihren Meister an Kann ich bitte etwas haben?

Sicherlich kannst du das, mein süßer Liebhaber?

sagt Ben, als er anfängt, BIG FELLA zu lutschen.

Sie ficken die nächsten zwei Stunden, wenn sie fertig sind, gehen sie zum Poolbereich und überbringen allen die Neuigkeit.

»Sir, ich habe beschlossen, Brooklyn als meine Frau und Sklavin anzunehmen.

Sie wird trainiert, nachdem ich mit Madison fertig bin.

Sie wird eine Sklavin im Bett und eine Sklavenzüchterin sein.

Sie wird nach Laurie meine dritte Frau sein.

Kommst du, um sie in der Familie willkommen zu heißen?

Ben erzählt es seinen Mädchen, als er geht und sich neben Madison setzt.

Doktor, hatten Sie Gelegenheit, Madison hier zu testen?

Es ist sauber??

fragt Ben.

»Ben, mein lieber Freund, sie ist sauber und gesund.

Ich habe ihr eine Fruchtbarkeitsspritze gegeben, wie ich es ihren Töchtern getan habe.

Ich gab Laurie ein Rezept für ihre Fruchtbarkeitsmedikamente.

Du hast eine schöne Sammlung schöner Frauen.

Wäre deine Mutter stolz auf dich?

Dr. Reynolds sagt es ihm.

?Danke Doktor.

Ich werde mich eine Weile ausruhen.

Ich bin gerade damit fertig geworden, die Scheiße aus Brooklyn loszuwerden.

Ich liebe dieses süße kleine Mädchen.

Sie ist dabei, eine perfekte kleine Ehefrau zu werden.

Ich kann es kaum erwarten, sie zum Training zu bringen.

Ist sie so süß und sehr großzügig?

Ben erzählt Madison.

Also wirst du den Rest von uns zu deinen Frauen machen??

Madison fragt: „Nein, nur Brooklyn.“

ist seine Antwort.

„Sie wird überall mit mir reisen, genau wie Laurie, oder natürlich, außer wenn ihre Schwangerschaften es nicht zulassen.

Werde ich sie einmal im Jahr schwängern, solange sie Babys gebären kann?

«Meister, er ist erst elf Jahre alt.

Die meisten Frauen können gebären, bis sie mindestens vierzig sind.

Was ist mehr als dreißig Kinder?

sagt Madison.

Nicht, wenn Sie Fruchtbarkeitsmedikamente einnehmen.

Ich denke, es ist gut für mindestens sechzig, wenn nicht mehr.

Hoffentlich kann es hauptsächlich Zwillinge oder Drillinge tragen?

sagt Ben.

Verdammt, willst du daraus eine Babyfabrik machen?

sagt Madison.

Willst du nicht hundertmal Großmutter sein?

Wie wäre es mit einer fünfzigfachen Urgroßmutter?

Ich plane, dass du mindestens zehnmal schwanger wirst.

Mit Ihren schwangeren Töchtern schätze ich, dass Sie und Ihre Mädchen mindestens zweihundert Kinder haben werden.

Ihre Kinder werden schließlich Kinder haben.

Wenn Sie und Ihre Töchter Mädchen haben, werden sie in zwölf Jahren Kinder haben.

Wird Ben Jr. Spaß mit seinen Geschwistern haben?

sagt Ben.

Becky holt Bens Pillen, während er ein Nickerchen macht.

Madison geht, um mit Tiffani und Janet zu sprechen.

„Der Meister hat mir gerade mitgeteilt, dass er plant, meine Mädchen und mich jedes Jahr schwanger zu machen, bis wir wieder schwanger werden können.

Er denkt, wir können ihm zweihundert Kinder schenken.

er ist verrückt??

fragt Madison.

»NEIN, Madison ist nicht verrückt.

Er liebt Frauen und wünscht sich eine große Familie.

Du siehst all seine Frauen, die immer um ihn herum sind und sich immer um ihn kümmern.

Sehen Sie alle von uns, die schwanger und ausgestellt sind.

Einige tauchen noch nicht auf.

Wir alle wollen ihm Kinder schenken.

Obwohl die meisten ihm nur zwischen 5 und 10 geben werden. Becky möchte mindestens 10 haben, Laurie hat noch nicht angefangen.

Elfie sagt, sie erwartet mindestens 15, aber das könnte sich ändern.

Die meisten Mädchen zwischen 12 und 22 Jahren wollen ihrem Lehrer mindestens zehn Kinder geben.

Meine Schwester hat Fruchtbarkeitsmedikamente genommen und ist jetzt schwanger, aber es ist noch früh.

Ich hoffe, er hat Zwillinge oder sogar Drillinge.

Wahrscheinlich liebt er den Master mehr als Becky und Laurie.

Renee würde wahrscheinlich vor einen fahrenden Bus springen, wenn er ihren Besitzer retten würde.

Ich liebe den Meister, er ist mein Geliebter, der Vater meiner Kinder, mein Schwiegersohn und der Vater meines Neffen.

Er ist der netteste und großzügigste Mann, den ich je getroffen habe.

Ich liebe ihn von ganzem Herzen.

Danke ich Gott jeden Tag dafür, dass er Ben in mein Leben und das meiner Tochter gebracht hat?

Tiffani sagt es ihr.

»Madison, Ben ist der beste Mann, den ich je getroffen habe.

Ich nahm meine Schwestern mit, als ich mich entschied, Sklavin zu werden.

Er akzeptierte nicht nur mich, sondern auch meine Schwestern, obwohl ich ihn betrogen hatte.

Janie ist schwanger mit mir, wir sind auf Hawaii mit Tiffani schwanger geworden.

Ich glaube, meine anderen beiden Schwestern wollen schwanger werden, wenn wir in unsere neue Villa einziehen.

Ich liebe Ben von ganzem Herzen, genauso wie meine Schwestern.

Sie werden kein vollwertiger Sklave sein, aber es wird Ihnen nie etwas fehlen.

Wirst du den Rest deines Lebens im Luxus verbringen?

Janet sagt es ihr.

„Ich weiß, mein Leben mit meinem Ex-Mann war ein Leben voller Elend.

Er war ein Bastard, ein elender Bastard.

Meine Kinder waren buchstäblich armer weißer Abfall.

Wenigstens bin ich jetzt an einem besseren Ort.

Scheint es, als würde Ray sein neues Leben genießen?

sagt Madison.

„Warte nur, bis Sheila das Prinz-Albert-Piercing am Ende seines Schwanzes angebracht hat.

Bekommst du morgen auch Ohr-, Brustwarzen- und Hodensackpiercings?

Tiffani sagt zu ihr: „Ray, kannst du herkommen?“.

Ray kommt herüber und Tiffani beginnt, seinen Schwanz zu lutschen.

Sie saugt es tief in ihre Kehle.

Sie lutscht ihn, bis er abspritzt.

„Madison, gib Ray einen Blowjob?“.

„Ray, kannst du nochmal gehen?“

Madison fragt ihn: „Ja, Mama?“.

»Ray, sie ist nicht mehr deine Mutter.

Sie ist nur eine weitere Frau, die Hilfe braucht.

Wirst du ihre Muschi lutschen und sie schließlich ficken?

Tiffani sagt es ihm.

Antwortet er: Ja, Lehrerin Tiffani?

mit einem Lächeln im Gesicht.

„Magst du die Idee, Madison zu ficken, Ray?“

fragt Janet.

Ja, sie ist eine sehr attraktive Frau.

Wie sind all die Frauen des Meisters?

„Nun, nachdem du das Piercing hast, werde ich dich zur Vasektomie bringen, damit du niemanden schwängern kannst?

sagt Tiffani.

Ja, Herrin?

ist ihre Antwort, als sie sich vor Madison bewegt und anfängt, den Schwanz ihres Sohnes zu lutschen.

Sie saugt es tief in ihre Kehle und bewegt sich an ihrem fast zehn Zoll langen menschlichen Fleisch auf und ab.

Als sie ihn zum Abspritzen gebracht hat, bläst sie ihm einen und sagt ihm dann: „Du bist so viel besser als dieser Motherfucker, den du hattest.

Wie kommt es, dass du noch nie eine Freundin oder Sex hattest?

Mit so einer Rute?.

Mama … oder Madison, kein Mädchen will den armen weißen Müll als Freund, egal wie groß sein Schwanz ist.

Ich will nie wieder nach North Carolina zurück.

Ich liebe es hier mit all diesen schönen Frauen Sex zu haben und die mich lieben und mit mir schlafen werden.

Es ist mir egal, ob ich nie ein Kind bekommen werde, solange ich Teil dieser Familie sein kann.

Werde ich gerne eine Sexsklavin für diese schönen Frauen sein?.

Laurie kommt herüber und sagt zu Ray, OK, Geliebter, es ist Zeit, mit mir zu schlafen.

Wir können nicht ficken, bis es dir gut geht, aber du wirst heute Nacht bei mir schlafen.

Mein Mann wird die nächsten zwei Tage mit Madison beschäftigt sein.

Wirst du ihr Gehirn ficken?

Ben hat eine Überraschung für Madison und all seine Mädchen.

Sie zieht einen Bademantel an und geht zur Haustür und lässt Ken mit einem neuen Spielzeug für seine Sklaven herein.

Dr. Reynolds steht auch dort an der Tür und Ben sagt ihm, dass Madison ein HIV / STD-Zertifikat bekommen muss.

Er sagt ihm, dass er im Poolbereich ist.

Das neue Spielzeug ist ein maßgeschneiderter Sextisch, geformt wie ein T mit verstellbaren Riemen, um die Beine eines Mädchens an das ?T?

Teil.

Es hat zwei Stellen für die Manschetten.

Sie bereiten es vor und Ben bedankt sich bei Ken und bringt ihn aus dem Haus.

Ben geht zurück zum Poolbereich, wo der Arzt gerade bestätigt hat, dass Madison wirklich sauber ist.

Er sagt Ben, dass seine neuen Sklaven sehr schön sind und dass seine Mutter sehr stolz auf ihn wäre.

Schauen Sie sich also Ben Jr mit Tiffani an.

Ben erzählt dann allen, dass er ein neues Spielzeug für sie hat und dass er es im Wohnzimmer aufgestellt hat.

Sie sagt Madison, dass sie die erste sein wird, die es benutzt.

Sie gehen alle ins Wohnzimmer und sehen den Tisch.

Ben führt dann Madison zum Tisch und legt zuerst ihr Gesicht auf den Tisch.

Dann hebt er sein linkes Bein und bindet es an den Tisch und dann sein rechtes Bein.

Dann hält er ihre Arme.

Becky, kannst du bitte meine Pillen und meinen Penisring holen?

Sie kichert und steigt die Treppe hinauf.

Brooklyn, kannst du herkommen und eine Minute an Madisons Muschi arbeiten?

Machst du es schön nass?

Ben sagt es ihr und sie rennt und beginnt an ihrem Crack zu arbeiten.

Becky kommt mit den Dingen zurück, um die Ben gebeten hat, zieht ihren Penisring an und lutscht BIG FELLA hart.

Ben sagt den Mädchen dann, dass sie zurückbleiben sollen.

»Sehen Sie sich diese Damen an?

Ben sagt es ihnen, während er BIG FELLA in sie schiebt.

Er fickt sie hart genug, um den Tisch vom Boden zu heben.

Madison schreit und schreit, vor Schmerz oder Ekstase.

Niemand kann es erraten, sicher ist nur, dass Ben nicht aufhören oder aufgeben wird.

Er hält ihre Hüften, während er sie weiter hart und tief würgt.

Ben dringt nur 15 cm in sie ein und trifft mit jedem Stoß ihren Gebärmutterhals.

Gut zwei Stunden lang fickt er sie so.

Währenddessen fragen Becky, Brooklyn und Laurie Madison: Magst du deinen Meister?

Er fickt ziemlich gut oder??.

Er kann höchstens mit dem Kopf nicken.

Ben drosselt weiterhin ihre Muschi, indem er sie tiefer in den Gebärmutterhals drückt.

„Madison Baby, du musst alle sechzehn Zoll nehmen“.

„Becky, ruf Abigail an und bitte sie, ein paar Duftsalze mit nach Hause zu nehmen.

Haben Sie das Gefühl, dass wir Madison nach einer Weile wiederbeleben müssen?

Ben sagt es ihr.

Gut, Meister.

Wir haben diese Stimulanzien, willst du dir ein paar in den Arsch stecken?

Becky sagt es ihm.

?Ja, das ist eine tolle Idee?.

Becky greift nach den Stimulanzien und Ben schiebt zwei davon in den Anus.

Sie braucht zehn Stunden, bis die Stimulanzien nachlassen, und weitere drei Stunden, bis sie schließlich ohnmächtig wird.

Ben kam fünfmal, immer mit seinem Penisring.

Sie beleben Madison wieder und geben ihr ein weiteres Stimulans in ihren Arsch und ihre Fruchtbarkeitsmedikamente.

Ben setzt seinen Angriff auf ihren Gebärmutterhals fort und nach weiteren zwei Stunden bricht er endlich durch und beginnt, ihre Gebärmutter zu ficken.

Schließlich hat Ben Madison drei Tage lang gefickt, ihr Bauch ist geschwollen mit all den Ladungen in ihrem Leib.

Also, Madison, wirst du mich zu Tode ficken?

fragt Ben.

»Du bist der Meister, mein Körper ist dein, um mit deiner Wahl fertig zu werden.

Aber kann ich eine Pause machen?

Ist meine Muschi wirklich verdammt wund?

Madison erzählt es ihrem neuen Meister.

Was denkst du, Mädels, glaubst du, Madison hat ihr Pussy-Workout abgeschlossen?

fragt Ben.

„Verdammt, Meister, das war das Aufregendste, was ich je gesehen habe.

Du hast sie buchstäblich vom Boden abgefickt.

Das ist eine gehämmerte Muschi.

Es ist vorbei?

sagt Janet.

?Ich stimme zu?

Becky sagt.

Die meisten seiner Frauen haben ein breites Lächeln auf ihren Gesichtern.

»Ich werde duschen und schlafen gehen.

Ich nehme Madison mit unter die Dusche, möchtest du mit mir schlafen Madison??

fragt Ben.

Schlaf, ja, mehr verdammtes NEIN, HÖLLE, verdammtes nein?

ist Madisons Antwort.

?Schlaf einfach?.

Sie gehen nach oben und duschen und Ben nimmt seine Pillen und gibt Madison ihre Fruchtbarkeitsmedikamente.

Dann gehen sie zum Kingsize-Bett und legen sich in die Arme.

»Meister, daran kann ich mich gewöhnen.

Bist du schön genug und sehr gut gemacht?

sagt Madison, während sie seine Brust und Arme streichelt.

Dann küsst sie ihn voll auf seine Lippen und arbeitet sich dann seine Brust und seinen Bauch hinauf.

Also nimmt er BIG FELLA und fängt an, ihn zu küssen, zu lecken und zu saugen.

„Ist dein Schwanz toll, Meister?“.

Dann deepthroatet er BIG FELLA und fängt an, ihn hart zu bekommen.

Wenn BIG FELLA hart ist, klettert sie auf die Spitze und fängt an, an ihm zu knirschen, indem sie BIG FELLA ganz in sich aufnimmt.

„Meister, ich will mit BIG FELLA in mir schlafen?“.

„Sicher, du magst dein neues Leben, Madison?“

fragt Ben.

»Meister, ich liebe mein neues Leben mit Ihnen.

Ich habe meine Berufung darin gefunden, deine Sexsklavin zu sein.

Was machst du in zehn Jahren, wenn ich 46 bin?

Wunder von Madison.

„Madison, ich werde 4 Jahre alt sein und bis dahin unzählige Kinder gehabt haben.

Ich beabsichtige, Kinder zu haben, bis ich mindestens fünfundfünfzig bin.

Ich bin fünfundzwanzig Jahre Sex mit schönen Frauen.

Meine Becky wird dann 38 und wahrscheinlich Großmutter.

Solange ich dich mag, wirst du nie Grund haben, an deinem Platz zu zweifeln.

Denken Sie nur daran, dass Sie nächstes Jahr um diese Zeit Großmutter werden, hoffentlich für mindestens drei Kinder.

Du wirst auch Mutter sein.

Als Familie gibt es viel zu tun und viele Orte zu sehen.

Werden wir dieses Jahr nach Weihnachten alle für mindestens einen Monat oder länger auf unser Gelände auf den Kaimaninseln gehen?

Ben sagt es ihr.

Sie gehen schlafen und schlafen die nächsten zwölf Stunden.

Ben wacht schließlich auf und geht ins Badezimmer und nimmt seine Pillen.

Er schläft wieder ein und wird später von Brooklyn geweckt, der BIG FELLA bläst.

Ben schaut auf und sagt: „Guten Morgen, mein süßes kleines Brooklyn“.

Brooklyn nimmt BIG FELLA von seiner Kehle und sagt ihm: „Meister, Liebling, es ist Abend.

Du hast vierundzwanzig Stunden geschlafen.

Ich brauche einen BIG FELLA, brauche ich eine Ladung deines mächtigen Samens in meinem Schoß?

dann geht er zurück, um ihn zu lutschen, und als er ihn ganz hart gemacht hat, setzt sie sich rittlings auf ihn und drückt BIG FELLA nach unten.

Nach ungefähr dreißig Minuten dreht sich Ben um, während Brooklyn immer noch beschäftigt ist, und fängt an, auf ihren Gebärmutterhals zu hämmern.

Er fickt sie eine gute Stunde lang so, bevor er sie durch ihren Gebärmutterhals schiebt und ihr in den Bauch spritzt.

Sie stehen auf und lassen Madison schlafen.

Ben geht mit Brooklyn nach unten und sagt ihr, sie soll auf den Tisch steigen.

Ben fesselt dann ihre Beine an den T-Teil, der sie weit ausbreitet, steckt dann seine Arme in die Riemen und fängt an, sie lange und hart zu ficken.

Brooklyn, Baby, ich werde dich an meinem neuen verdammten Tisch trainieren.

Werde ich deine Muschi zehnmal ficken und dann deinen Arsch zehnmal, bevor ich dich befreie, Schatz?

Ben sagt es ihr, sie dreht sich um und sagt zu ihrem Meister: „Danke, Liebhaber.

Schlag meine kleine Fotze?.

Kapitel 14?

Beckys Geschenk an Ben, eine Reise zu einer Modenschau in Paris und New York City

******************************************************

******************************************************

******************************************************

****************************************

Bisher haben wir in dieser Story-Serie:

466: Seitenzahl

276.651: Anzahl der Wörter

16.642: Anzahl Zeilen

******************************************************

******************************************************

******************************************************

****************************************

BAUIDEEN KÖNNEN AN FOLGENDE E-MAIL-ADRESSE GESENDET WERDEN:

myprettylittleslaves@gmail.com

Hinzufügt von:
Datum: April 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.