Serhet iv – twist

0 Aufrufe
0%

Jackie wachte in einem kalten und einsamen Raum auf.

Es gab kein Licht außer einer kleinen Störung vier Fuß unter der Tür.

Er versuchte anzuhalten, scheiterte aber, und seine Hände wurden an die Enden der dünnen Stahlstange über seinem Kopf gefesselt.

Seine Füße waren mit einem Seil bedeckt.

Die Kleider waren vor ihm zusammengebunden – er nahm an, dass er von der Säule darüber entfernt worden war, um Platz für die Krawatte zu schaffen.

Er sah schnell, was geschah.

Er brachte seine Erinnerungen zusammen – kleine Bruchstücke dessen, was in seinem Kopf passiert war.

„Heilige Betrügerscheiße.“

„Warum steckt mich ein Dämon in einen Schrank?“

sagte er leise, als er seine Krawatte drückte.

Dann hörte er einen entfernten Ausruf: „OK!“

und dann Aufregung.

Das Glas ist zerbrochen.

Die Möbel schrien.

Ein Mädchen schrie vor Angst.

Der Wolf heulte, dann das Streugeräusch, und dann schwieg der Taube.

Jackie spürte, wie sich eine kalte Welle von seinem Nacken zu seiner Wirbelsäule und dann zu seinen Zehen ausbreitete.

Er begann in einem Zustand der Verwirrung zu atmen, als er seine Gärten zusammendrückte, um sie freizugeben.

Er kletterte noch eine Weile weiter und ließ eine Hand frei gleiten, als sich die Krawatte verlängerte.

Andererseits hatte er das Gefühl, dass die Erleichterung zugenommen hatte, selbst als er zu arbeiten begann und frei war.

Aber er hörte einen schweren Schritt vor der Tür und verschwand sofort.

Jackie wollte rennen, er wollte sich verstecken, aber er wusste, dass er in einem ähnlichen Würfel gefunden worden war.

Carl riss den Deckel von seinen Schultern.

Das Licht erlosch in dem kleinen Raum und sah Jackie, die sich in einer Ecke des Raums versammelt hatte – weinend vor der Zukunft.

Er sah Carly auf das Tier warten, sah aber stattdessen das vertraute Gesicht verletzt.

Karlys Zustand war schlecht.

Tiefe Nägel wurden in die Brust und die mittlere Hälfte geschnitten.

Er hatte ein Durcheinander auf seiner Schulter und sein Gesicht war voller Blut.

„Komm schon“, sagte er mit einer Stimme, die tiefer war als die von Jackie.

Jackie starrte ihn erneut an, bevor sie stehen blieb und einen lahmen Körper von hinten hochhob.

„Du musst jetzt gehen!“

Carl ging nach unten und zog Jackie mit einem sehr festen Griff an die Brust.

Weiche Haut unterschied sich grundlegend von blutiger und verletzter Haut.

Sein Gesicht war ein wenig blass, aber es war auch das Gegenteil von seinem geschlagenen Gesicht.

Alle drei gingen als eine Einheit auf den Flur hinaus.

Schreiende und dämonische Stimmen waren in der Ferne zu hören und Jackie erlaubte Carl zögernd, sie mitzunehmen.

„Carl, wo bist du? Was ist los?“

Durch Snows Schweigen wurden ihm immer wieder die gleichen Fragen gestellt.

„Die Frankensteins sind zurück, um den Schöpfer aufzuspüren … und er konnte sie nicht alle beschützen“, war Jackie verwirrter denn je.

Sie betraten den Raum von Stasins Hütte mit Blick auf die wilde Natur des Kamins.

Viele der Fenster und Wände waren zerrissen, und der große Wolf starb vor dem Feuer, und das schwarze Blut aus der Wunde in seiner Kehle quoll immer noch heraus.

„Hat dich das angegriffen?“

Jackie bat Carly, es ihr trotzdem ins Ohr zu stecken.

„Ja- aber bitte Jackie, es muss toll sein, wenn du die ganze Nacht aufbleiben willst.“

Um den Schnee herum herrschte Aufregung – Carl sah es und Stacey stellte es in eine Ecke des Raums, die nicht zu sehen war.

Dann streckte Carl seine Hand nach einem Dolch aus Glas und Stoff aus.

Er reichte es Jackie.

„Ich muss ihm helfen – aber wenn irgendetwas passiert, stell dich tot und nutze deine Zeit, um ihn zu töten“, wollte Jackie protestieren, aber Carl verschwand mit seinen letzten Worten.

Jackie war verwirrt.

Er versteckte sein Messer unter seiner Bluse und legte seinen Körper neben Stacys.

Er sah, dass Stessi völlig nackt war, was ihn dazu brachte, in seinem eigenen Körper zu denken.

Jackie sah nur ihre Unterwäsche, passenden schwarzen Sport-BH und Hose.

Als er bemerkte, dass es plötzlich kalt war, klammerte er sich an Stacy.

Er rannte durch den Wald und feuerte unsichtbar, bis Carl aus der Ferne am Tatort eintraf.

Danielle wurde an einen Baum gefesselt.

Um jede ihrer Hände lagen Ketten, und zwei seltsame Kreaturen zwangen ihre Brust und ihr Gesicht in den Baum.

Es war wahrscheinlich von zehn Kreaturen umgeben, von denen zwei es an einen Baum ketteten.

All dies war seltsam, aber irgendwie deformiert.

Als Daniel Daniel folgte, betrachtete er ihn als Anführer.

„Deine Macht ist ruiniert – wir haben dich aus den Schatten geholt und jetzt … werde ich dir den letzten Schlag zu deiner Niederlage versetzen“, sagte er und verschwand wie zuvor, bevor seine schwarzen Kleider zerrissen wurden.

hängt ab.

Der Mann hatte kurze schwarze Haare und breite Schultern.

Es hatte ein vollständiges Bild der Muskeln, was noch deutlicher wurde, als er Daniel erwischte.

Seine rechte Hand drückte sein Gesicht gegen den Baum, was dazu führte, dass seine Haare ausrissen und sein Gesicht blutete.

Der Kopf eines Mannes wurde verwendet, um mit der linken Hand zwischen seine Wangen zu zeigen.

Er legte sein Kinn auf seine Schulter. „Ich habe lange auf diesen Moment gewartet.“

Sie roch an ihrem Haar und ging dann weiter, um es zu überwinden.

Die daraus resultierende Kolbenbewegung wurde durch vier tiefe Schnitte auf beiden Seiten des Halses unterbrochen.

Aus den Arterien begann offenes Blut über den Schnee zu fließen.

Er fiel auf die Knie.

Danielle verstand nicht ganz, was los war, aber sie fühlte sich wohl, als sie den Angriff überlebte.

Carl begann zu erscheinen.

Es war, als wäre die Macht erloschen, als er sie jemand anderem nahm.

Aus Fingernägeln wurden Coupons.

Daniels gefangene Tiere nahmen separate Enden der Ketten und banden sie an die Rückseite eines Baumes.

Dabei stürzten sich ihre Kameraden auf Carl.

Sie bewegten sich langsam in seinen Augen.

Stechen und Stechen zwischen ihren Körpern war eine einfache Handlung.

Der Mörder kämpfte, um zuzuschlagen, musste aber aufgeben.

Nach ein oder zwei Minuten Kampf bluteten die meisten Kreaturen oder flohen in den Wald.

Carl war in höchster Alarmbereitschaft, bereit zuzuschlagen, falls noch etwas zu tun war.

Dann ging er an Danielle vorbei und ruhte sich aus.

Obwohl er zuerst sprechen musste, bewegte er sich nicht, um es zu unterbrechen.

Er ging und legte sich als Anreiz einen Gutschein auf den Rücken und stand ihm bei.

„Warum hast du nicht einfach die Macht vermisst, die du ihnen gegeben hast?“

Carl ging es immer schlechter, er brauchte eine Antwort, und jetzt brauchte er sie.

„Nie mehr Carl … Unterbrich mich“, kettete er.

Carl sah die Zeichen an den Haken an seinen Handgelenken.

Gegebenenfalls erwähnte er in den Kommentaren, dass er eine Kopie erhalten habe.

„Warum verdunstest du nicht wie immer und befreist dich?“

Er war sauer auf Carly, hielt es aber nicht für nötig, solche Fälschungen zu kommentieren.“

Schon damals gab es keine Geduld für die Spiele.

Der Coupon schrie und landete auf seinem Rücken.

„Antwort“ Seine Stimme erklang, das Geräusch erschreckte die beiden Kreaturen hinter dem Baum und zwang sie zum Angriff.

Einer verhielt sich wie ein Stück Stoff im Wind und absorbierte sich selbst, während der andere wie ein Mund Feuer vom Vogel nahm.

Carl hat die Angriffe sehr gut verfolgt.

Plötzlich entkam er dem Angriff und griff weiter an.

Jeder in der Nachbarschaft war verwirrt, und die scharfen Coupons des Resorts sorgten schnell für zwei neue Bedrohungen.

Die Explosion erschütterte sein rechtes Handgelenk.

Es war eine sekundäre Verbrennung und es war schwierig, den Schmerz loszuwerden, aber er verriegelte es, als er auf Danielle zuging.

Die „Answer Me Now“-Coupons sind zwei Zoll lang und der größte Teil der Länge ist mit einer Sichel gebogen, die auch sehr dick ist.

Er hatte sich noch nicht zurückgehalten, also drückte er die Nadel in seinen Mund und drückte seinen Arsch.

Seine beiden Hände bewegten sich zwischen dem Baum und seinem Körper, eine drückte seine Brust, schrieb ein wenig, um sie zu lösen, und die andere legte sie auf sein eigenes Kinn.

„Warum kann ich jetzt etwas tun, was ich niemals tun kann?

die Coupons begannen mit ihren Lippen zu explodieren.

Sie drückte die Ketten und fing an zu weinen.

Sie wollte ihm antworten, aber sie weigerte sich, ihre Herrschaft dem Jungen zu überlassen.

„Gut, dann nehme ich dich. Es ist hart und kalt. Ich lasse dich hier, bis du zurückkommst.“

Er hat es auf deine Art gesagt.

„Demütigung ist, sich zu weigern, Carl zu sein – wir wissen beide, dass du mich in dieser Situation sehr kalt und kalt bekommen wirst. Je mehr du diese Kräfte einsetzt, desto mehr kannst du kontrollieren … und du kannst mir keine Vorwürfe machen.“

Ich glaube nicht an alles

Du weißt, dass du in deinem Herzen nicht von mir loskommst.“

„Antworte mir, wir werden sehen“, sagte er und drückte beide Hände.

Er stöhnte, und wenn er die gleiche Kraft wie zuvor gehabt hätte, hätte er seinen Missbrauch von Coupons finden können … und jetzt tat ihnen der Jsut weh.

„Ich habe auch Feinde, und im Laufe der Zeit haben sie eine Reihe von Möglichkeiten gefunden, mich zu verprügeln. Aber sie wurden bis heute Nacht nie besiegt …“

„Ist es das, was du erschaffen hast?“

er bat darum, ihm die Hand zu schütteln.

„Ja … und nein. Ich habe sie versucht, aber sie sind gescheitert – also habe ich sie für solche Dinge verflucht. Sie müssen sich in Theol gefunden und diese Verschwörung inszeniert haben.“

nur rumhängen.

Er ließ sie los und trat einen Schritt zurück.

„Wird es andere geben?“

fragte er nachdenklich.

„Ja … sogar Fenris hat sich zu mir umgedreht“, sagte er und ließ sie seinen Kopf hängen.

„Okay! Er hat getan, was du gesagt hast … als du aus dem Weg gegangen bist, hast du Stasi und mir gesagt, wir sollen ihn töten.“

„Ich habe ihr gesagt, sie soll aufhören, oder?“

Sagte er arrogant.

„Und was war das Ergebnis für Sie?“

Der Körper von Karl Jested war voller Wunden und Prellungen.

Er drehte seinen Kopf, um seinen Körper zu betrachten, und blickte auf den Baum.

„Vergib mir, Carl“, sagte er in einem Ton emotionaler Anteilnahme.

„Vielleicht reicht das nicht…“, er biss sich wütend auf die Zähne.

Er spürte, wie sein Glied seinen Rücken gegen den Kleinen drückte.

„Fühl dich frei, dein Schlimmstes zu tun. Ich denke, er hat es verdient“, rief er laut.

Er stieß seine Coupons in einen Baum und zerbrach große Holzstücke auf beiden Seiten der Mitte.

Dann drehte er sich um.

Melancholie lag über dem Vorfall.

„Carl – bitte lass mich nicht hier“, sagte er und wandte sich ab, weil er gehen wollte.

Er fiel auf die Knie und seine Hände normalisierten sich wieder.

Die Schreie, die er erlebte, ließen ebenfalls nach.

Die Welt hat ihren Höhepunkt erreicht und wird langsam zu ihrer eigenen.

„Ich weiß, was ich tue, ist falsch – aber weißt du, was passiert, wenn du tausend Jahre lebst? Ich habe versucht, mich unter die Leute zu mischen.

Meine Lieben werden nicht ausgelöscht, ich habe einen unendlichen Kraftpool – kannst du mir meine Arroganz vorwerfen?

„Sie ist ok.

„Das ist uns damals einfach aufgefallen.

„Um der Liebe willen … Carl, bitte setze mich hier ab. Ich bin vielleicht kein Mensch, aber ich kann mich trotzdem schämen.“

Er stand auf und ging hinüber, um die andere Seite des Baumes festzubinden.

„Ich weiß nicht, wie ich es loswerden soll …“

„Benutzt du deine Nägel?“

„Sie sind gegangen …“

„Nun, wie haben sie sich den Ketten angeschlossen?“

„Sie haben es umgedreht und eingeschmolzen … Ich kann es nicht zurückbringen“, war Carls Missverständnis.

„Carl! Geht es dir gut?“

Jackies Stimme kam von Danielles Füßen.

Er war noch weit entfernt, um die Leichen im Dunkeln zu sehen.

„Halten Sie bitte dort an, wo Jackie ist“, begann Carl.

„Aber warum …“ Er drückte auf etwas, obwohl es matschig war, und blickte nach unten, um die Leiche zu sehen.

Er schrie, und Carl musste seine Ohren schließen.

Gleichzeitig ließ er seinen Glasdolch fallen.

„Jackie …“ Carl rannte und umarmte sie.

Als er sie umarmte, begann er an seiner Brust zu weinen.

„Jackie … Jackie …“ Er merkte, dass er ihr in die Augen sah.

„Du musst tapfer sein. Geh rein und stell sicher, dass es der Stasi gut geht.

Zögernd betrachtete Jackie den Stein.

Nach der Pause blickte er zurück, nickte und startete den Hügel und die Hütte.

Carl Danielle gibt zurück: „Gibt es eine andere Kraft, die in der Kette verwendet werden kann?“

„Es ist zu viel zum Schlucken … aber du hast sie noch nicht entwickelt und dein System arbeitet bisher hart …“, sagte er, nachdem er seine Leber mit aller Kraft herausgezogen hatte.

Es war zu dick, um es abzuschneiden.

„Das ist uns damals einfach aufgefallen.

Dann drehte er es wie die Spitze eines Gewehrs auf dem Rücken einer Axt.

Es brauchte ein paar Versuche, aber am unteren Ende eines Stücks drückte er mit einem Messer eine Verbindung.

dann benutzte er eine Axt und schob sie hoch.

Danielle ging mit einem Engel in die Hocke, der ihr die Glieder brechen würde.

Dann entspannte er sich und fiel in einen tief atmenden Schnee.

„Danke, Carl … ich werde diese Schuld eines Tages zurückzahlen.“

Er betrachtete nur den zerstreuten und schwachen, verschwitzten Körper des Adlers.

„Zahle diese Schulden jetzt zurück.“

Er sagte, er sei gefallen.

Seine Beine spreizten sich und es war zu spät, ihn zurückzuhalten, als er fiel.

Er sah ihr in die Augen, als er sie ansah.

Damals verspürte er ein Gefühl der Menschlichkeit.

Konnte mir nicht vorstellen, einen zu fühlen.

Beim Schlagen seines Herzens spürte er ein Kribbeln in der Tiefe seines Magens.

Seine Augen schienen an ihm zu saugen, als er sein Gesicht hob, bis seine Lippen weich waren.

Dann küsste Carl härter denn je.

Er zog sein Glied frei in seine Hand, schlüpfte in seinen Schoß, unterbrach den Kuss, um sich selbst zu lenken, und als er atmete.

„So habe ich mich noch nie gefühlt!“

er biss sich auf die Unterlippe.

Sie weinte eifrig, als sie anfing sich zu drehen.

Ihre Hände suchten ihren Körper ab.

Es war wie ein fremder Ort.

Ihre Brüste waren immer noch angespannt, als sie sie berührte.

Er drückte sein Gesicht gegen seinen Hals und legte es sanft auf seine Haut.

Das erregte ihn.

„Karl!“

Sobald es anfing zu bauen, schrie er vor Aufregung.

Dann begann er zu zittern, aber er gehorchte nicht.

Er behielt es, obwohl er verwirrt und Spam war.

Als seine Beine hinter seinem Rücken verschränkt waren, drückte er seinen Rücken.

Er lächelte ein wenig, als er herausfand, dass er ein paar Minuten vor seiner Ankunft dort war.

Zuerst spürte er jedoch, wie sich ein weiterer Orgasmus an seinen Tigern aufbaute.

Dann lachte er laut auf, und dann rissen sie sich zusammen.

Carl schrie auch, als er seinen Höhepunkt erreichte.

Jeder Muskel in seinem Körper war für einen Moment beweglich, und dann fiel er darauf – sein Kopf ruhte auf seiner Brust.

Dann fühlte er sich plötzlich stärker.

Die Gelenke hörten auf zu schmerzen und er hinterließ kleine Narben, die sie daran erinnerten, dass die Wunden einmal da waren.

Danielle hingegen starb.

Carl umarmte sie und stand auf.

von dort betrat er die Kabine.

Karl Jackie hat sich einmal angesehen und es geschafft, sich und Staceys Kleider zu holen.

Stasi trug einen Pelzmantel.

Jackie schien Zeit zu haben.

Überraschenderweise war sie für den Winter vollständig angezogen.

muss es oft nehmen.

„Wer ist er, okay?“

Jackie prüft Carlys Frau in ihren Armen.

„Ja, es wird schon. Kannst du ihm einen Mantel besorgen?“

Carl sah Jack nicht an, der den Raum daraufhin inspizierte, wo er seinen Passagier parken könnte.

„Ähm… ok klar“ Jackie strich sich die Haare hinters Ohr.

Er rannte in den Schrank und kam mit einer rosa Jacke zur zusätzlichen Isolierung heraus.

Als Carl zurückkam, fand er Danielini in dem Bett, in das Stacy verlegt worden war.

Jackie ging zu Danielle hinüber und kniete sich vor ihre kränkliche Figur.

Er untersuchte den Körper des Mädchens und sagte: „Du bist so schön … Kein Wunder, dass du gehen willst, um dich zu retten …“

Er konzentriert sich auf seine Brust und gleitet dann zwischen seinen Beinen nach unten.

Er sah die glitzernden Überreste dessen, was Carl und Daniel getan hatten.

Wie Sie sehen können, berührte Jackie ihre Hand.

Eine Substanz, die nicht an seinen Fingerspitzen haftete, steckte fest.

Er schüttelte Daniels Lippen, um es zu überprüfen, und Daniel wachte auf, als sein Finger ein wenig tiefer reichte.

Seine starke Hand drückte Jackies Taille, während die andere ihr Haar zurückzog.

Jackie schrie überrascht auf, aber Carl drehte seine Dusche auf Volldampf und hörte nichts.

Danielle zwickte ihre speziellen Handgelenke und stürzte sich auf Jackie. Jackie versuchte zu kämpfen, aber ohne Erfolg.

Danielle öffnete die Augen, und jetzt war sie orange.

Er legte seine Lippen auf den versiegelten Jackie.

Danielle zwang ihre Finger, sich zu verbinden, und dann zwang sie Jackie zu schreien.

Dann steckte Danielle ihr kleines Mädchen in den Mund der jungen Mädchen.

Nach kurzem Zögern biss sie die Wangenknochen des Mädchens in die Haut ihres Kinns, dann in ihren Nacken, bis sie zwischen ihren Zähnen gestillt wurde.

Jackie streichelte eine Mischung aus Schmerz und Lust.

Beides hat er in seinem Leben noch nie probiert.

„Bitte … bitte hör auf!“

Tränen stiegen ihr in die Augen, aber sie wusste nicht, ob es ihre Schuld oder ihr Schmerz war.

„Hmmmm, riecht es nicht so, als ob ich aufhören möchte?“

Danielle sprach mit einer Stimme, die mehrere Geräusche enthielt, und holte tief Luft, bevor sie sprach.

„Nun, ich werde freundlicher sein“, Danielle sah anders aus.

Nicht nur die Ereignisse jener Nacht, sondern auch die Reden, die er zuvor gehalten hat.

Ihre Taten waren nicht unbedeutend.

Sein Vorgehen ist weniger schlau.

Sie suchte nach den Leichen der jungen Mädchen und fand bald einen geeigneten Platz.

„Hmmm, jetzt ein ruhiges Mädchen. Zwing mich nicht dafür zu kämpfen, hehe“

Es gab kein Muster in der Bewegung, aber es tat es.

Als Carl mit seiner Dusche fertig war und den Raum wieder betrat, genoss das Mädchen die Säfte vom Teppich.

Keiner von ihnen sah Carly kommen, aber sie zögerte nicht, sich zu melden.

„Habt ihr zwei Spaß?“

Die Mädchen sprangen hinein und staunten.

Jackie bedeckte sich vor Verlegenheit, als sie auf Danielle sprang und Carla sich bewegte.

„Das muss Carl sein!“

Er schlug sie mit einiger Geschwindigkeit, um sie gegen die Wand zu werfen.

Danielle war für eine Sekunde überrascht, als sie mit einer Geschwindigkeit zu sprechen begann, die ihr Gesicht näher an ihres brachte.

„Gut, dass ich mich endlich getroffen habe!“

„Danielle, geht es dir gut?“

Carl schien sich generell Sorgen zu machen.

„Ja … und nein, es kommt darauf an, wie man es betrachtet! Ja, ich bin gesund, weil ich nicht gut bin, weil ich so gedemütigt bin.“

dann gehe ein paar Schritte nach vorne.

Er berührte sie mit seiner Nasenspitze.

Ihre Lippen weiteten sich, als sie den feuchten Hauch warmer Luft an ihre Lippen nahm.

Er sah ihr in die Augen.

„Deine Augen … sie …“ Er wirkte wie eine kleine Hexe.

„Spannend?“

vollendete seinen Satz für sich.

Dann fiel er auf die Knie, als er vortrat, um sie zu küssen.

Er riss das Handtuch von seiner Hüfte.

Er zögerte nicht, als er anfing, seine volle Länge in Mund und Rachen zu nehmen.

Er handelte geschickt und schnell.

im Gegensatz zu seinen Aktionen vor einer Minute.

Jackie Karl legte seine Hand hinter Daniels Kopf und sah aus der Ferne zu.

Jackie begann sich gedemütigt zu fühlen, aber dann trafen sich Carls Augen.

HI verdampfte von seinen breiten Schultern.

Die Brust und die Mitte waren mit wohlgeformten Muskeln und Armen bedeckt.

Er war körperlich nicht so, wie er es im Fitnessstudio gesehen hatte.

Er protestierte jedoch nicht.

Er liebte es, eine Weile zuzusehen.

Es dauerte nicht lange, bis Carl seinen Höhepunkt erreichte und es spürte und aufhörte, sich zu bewegen.

Ihre Augen schlossen sich vor Aufregung.

Er war von der Pause enttäuscht, aber es dauerte mehrere Sekunden, bevor er etwas Neues spüren konnte.

Es war, als wäre Danielle auf einmal etwas passiert, und Jackie wurde durch den ganzen Raum geschleift.

Er war schüchtern, unerfahren und unvorbereitet, aber er war bereits gegangen.

Weiche Lippen umhüllten das Mitglied und brachten langsam ihr Gesicht näher.

Für eine Sekunde glaubte Carl, dass Danielle Jackie vergewaltigte … aber Jackie war hungrig nach Essen und instinktiv beschäftigt.

Als er seine Länge wiederholte, wandte er schnell seinen Kopf hungrig um.

Er unterließ es, seine Hände auf seinen Kopf zu legen, aus Angst, ihn mit seinen unhöflichen Handlungen zu verletzen.

Als Comingone ankam, packte er sie mit beiden Händen am Kopf und zog sie zu sich.

Sie konnte ihn schreien hören, als er sich hinter seiner Kehle befreite.

Dann glitt die Security vor ihm unter die Wand.

Ihre Augen weiteten sich und sie hatte ein dünnes Band an ihrem Kinn.

Aber er lächelte glücklich.

Er näherte sich Carl und zog seine Schulter nach unten.

Carl tat dasselbe, wenn er wegschaute.

„Wir müssen …“ Danielle küsste ihre Schulter.

„… ab auf die Straße …“ Danielle schob ihre Hände zwischen ihre Beine und spürte ihre Erregung.

Als Danielle anfing, ihn zu schlagen, bis er wieder aufgebaut war, sagte er: „Sieht so aus, als ob noch eine lange Nacht vor uns liegt …“

Carl lächelte, wissend, dass die Straße bis zum Sonnenaufgang warten konnte.

Hinzufügt von:
Datum: Mai 10, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.